Avatar

Heidi

  • Hallo Rogues,


    Hier nun mein Beitrag zu den Childhood Classics und hey ... es ist kein Harry Potter Content, denn den durfte ich erst als Erwachsene kennen lernen. ;)


    1880 und 1881 erschienen zwei weltbekannte Kinderbücher der schweizer Autorin Johanna Spyri. Mein MOC richtet sich aber nach der Anime Serie aus dem Jahr 1974. Das ist einfach dem Umstand geschuldet, dass ich erst 1976 das Licht der Welt erblickte und einfach noch nicht lesen konnte.

    Bis heute ist es eigentlich auch meine einzige Anime Serie, da ich mit den heutigen Produktionen nicht viel anfangen kann.


    Ein bisschen zur Geschichte: Heidis Mutter Dete nimmt eine neue berufliche Stellung in Frankfurt an und schickt Heidi daher zu ihrem Großvater (Alm-Öhi) auf die Alp oberhalb von Maienfeld.

    Dort freundet sich Heidi mit dem Geißenpeter an, der die Ziegen des Dorfes hütet. Gemeinsam erleben sie Abenteuer in der Natur.

    Dete holt Heidi aber zurück nach Frankfurt, wo sie dann im Haushalt der Familie Sesemann lebt. Hier freundet sie sich mit der Tochter des Hauses an: Clara Sesemann, die im Rollstuhl sitzt.


    Allerdings leidet Heidi auch unter der sehr strengen Haushälterin Fräulein Rottenmeier und fühlt sich in der Stadt auch gar nicht wohl. Sie ist so unglücklich, dass sie schwer erkrankt. Der einzige Weg für eine Genesung ist die Rückkehr auf die Alp zu ihrem Großvater.

    Dort blüht Heidi wieder auf. Clara kommt sie dort auch besuchen und genießt ebenfalls das Leben in der Natur - und zwar so sehr, dass sich auch ihre Gesundheit verbessert. Sie kann den Rollstuhl verlassen und lernt wieder Laufen.

    Ende gut, alles gut!


    Warum ich dieses Thema gewählt habe?

    Neben vielen Erinnerungen mit meinen Großeltern gehört diese mit dazu.

    Sendetermin muss wahrscheinlich samstags oder sonntags gewesen sein, denn dann waren wir dort meistens zu Besuch.

    Oma fragte mich dann immer: "Was kommt gleich im Fernsehen?"

    Wie ein Flummi hüpfte ich dann auf und ab und rief: "Heiti, Heiti!"


    Ich konnte also nicht nur Nicht-Lesen, sondern konnte es auch nicht richtig aussprechen. ^^

    Aber nun genug der Worte - hier meine Interpretation der Heidialp.


    Referenzfoto war dieses hier:


    2101249227718227

    Quelle: sakuri collection




    Und damit der eine oder andere nun einen Ohrwurm mit nach Hause nimmt. ^^



    Ich hoffe, Euch gefällt es.


    LG

    Nadine, die sich gerade sehr alt fühlt und es schade findet, dass sich beim Suchbegriff Heidi nun eine andere Dame sehr breit macht. :|

  • Vielen lieben Dank! 😀


    Ich hätte ja gerne die Alm im Minifiguren Maßstab gemacht. Aber was wäre die Alm ohne Geißenpeter und was wäre Geißenpeter ohne Ziegen. Die Preise für eine Ziege kann ich mir derzeit nicht leisten. 😅

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.