Beiträge von modestolus

    (...) auch die Steineanzahl angeben muss. Die zu bestimmen könnte länger dauern. Hat da irgendwer Tipps für mich?

    Oder „Unbekannt“ angeben. Zählen tut sich bei größeren MOCs sowieso keiner an.

    Du könntest aber auch eine Kombination machen und Beispielsweise die Steine von einem in deinem MOC befindlichen Baum angeben - als Vergleichswert.

    Meist ist das für die MOC-Karten und für die Besucher gedacht.


    LG, Ben

    (...) Das einzige besondere am Set, sind die beiden Wachen, die restlichen Figuren gibt es schon. Sie hätten für Snoke noch so ein neues oder ein altes Rockteil dazu gegeben, dann wäre das mal was...

    Die Wachen finde ich persönlich auch sehr cool. Und bei Snoke hätte ich mir tatsächlich ein neues Rockteil gewünscht. Oder ein Mix mit einem Stoffteil.



    Wie versprochen die Figuren aus der Nähe:










    Beste Grüße, Ben

    Danke dir, Timo.


    Es handelt sich hier nicht um ein MOC im herkömmlichen Sinne, sondern eine Präsentationsfläche für die Figuren. ;)

    Habe die Figuren jetzt nochmal einzeln gezeigt, dann wird das hoffentlich deutlicher.


    Beste Grüße, Ben

    Mein Kitbash für die Challenge 11





    Und hier noch eine kleine Szene, die die Figs für die aktuelle Challenge zeigt: Am Strand von Kurvenheim.


    43112899795_16ba7fdf89_c.jpg


    Am Strand vom Kurvenheim finden sich alle Stereotypen des Strandlebens: Sportler, vor allem die Eisenverbieger. Sandburgenbauer, Sammler angespülter Fundsachen oder Pärchen, die die Sonne anbeten. Auch Möwen, die sich über Essen(sreste) hermachen sind hier zu finden, an besonders stürmischen Tagen sogar die berüchtigten lyssarischen Blauquallen.



    Ich hoffe mein kleiner Kitbash gefällt euch.


    Beste Grüße aus Kurvenheim!

    Ben

    Hi Modestolus,


    gutes Review. Gute Bildqualität, keine Schatten, angenehmer neutraler Hintergrund und gestochen scharf, gefällt mir. Nur die Fotos mit einer Breite von 500 Pixel sind zu klein, am PC erkennt man nicht allzu viel. Ansonsten hätte ich mir noch ein paar Makro-Fotos der Minifiguren gewünscht - man erkennt sie auf dem winzigen Foto so gut wie gar nicht, da hättest du das Bild noch auf die Minifigs zuschneiden können. Und du hast dreimal in deinem Review darauf aufmerksam gemacht, dass das Set für 8-14-jährige konzipiert ist. Dieser wichtige Fakt bleibt auf jeden Fall hängen :D

    (...)

    Danke dir, Bane. Wenn ich aus dem Urlaub zurückkomme, werde ich mich nochmal um die Figuren und Makro-Aufnahmen kümmern.

    Über den Altersfakt komme ich noch immer nicht weg. Da dürfen Kinder von 8 Jahren jetzt die Zerstückelung von Snoke nachspielen :/


    LG, Ben

    Schon seit längerem bekannt ist die Sommerwelle der LEGO Star Wars Sets. Seit dem (verfrühten?) Verkaufsstart 27.07. in den LEGO Stores und auch anderswo, sind die meisten Details bekannt.

    Dank LEGO Shop bekommt man viele Informationen - inklusive offizieller Bilder, Preise, Vorstellung der Funktionen - die schnell abzugreifen sind. Zum Shop geht es HIER entlang. Ob der Showbesuch oder der Kauf von Snoke’s Throne Room überhaupt lohnt, könnt ihr - wenn ihr möchtet - unter anderem nach dem folgenden Review entscheiden.


    Das Set 75216, das für dieses Review freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde, stellt eine Szene im Thronsaal von Snoke, seines Zeichens Supreme Leader, der die Erste Ordnung als Oberster Anführer um das Jahr 34 NSY befehligte, dar. Kylo Ren, einer seiner Schüler, tötete ihn in eben diesem Thronsaal. Das kann mit diesem Set nun nachgespielt werden. Oder die Kampfszenen, die vorhergingen.


    LEGO hat aus dieser Szene des Films Star Wars: The Last Jedi ein Set mit 492 Teilen entwickelt, welches 5 Minifiguren enthält.

    Dafür muss man im Shop@Home 69.99 EUR berappen, was einem Preis von 14,2 Cent pro Stein entspricht. Das Set ist gedacht für Kids von 8 - 14 Jahre (“Ob die wohl alle den Film sehen durften?”) und hat einige nette Spielfunktionen: Der Thron ist drehbar, ebenso wie die Tür zum Thronraum. Teile des Bodens sind beweglich und es gibt Fächer in denen Knokkes Waffen und Schätze versteckt werden können.

    Das Set ist offiziell 10 cm hoch, 24 cm breit und hat eine Tiefe von 26 cm.


    Wie üblich sind nicht alle Steine bedruckt. (Alle Steine? Keiner!) Nur die 13 Aufkleber des Stickerbogens sorgen für farbliche Abwechslung an den Wänden und Slopes. Leider.


    28841964237_fe81c6d629.jpg

    Die Minifiguren

    Das Set enthält wie bereits angesprochen fünf Minifiguren: Rey, Kylo Ren, zwei Pretorianische Elitewachen und natürlich Snoke.

    Ob das Set wegen der Figuren einen Kauf für den einen oder anderen Fan rechtfertigt, kann ich nicht beurteilen. Für mich sind die Figuren und die Aufdrucke gelungen. Snoke selbst hätte etwas größer als eine normale Minifigur sein können, allerdings gibt es da kein mir bekanntes passendes Oberkörper- oder Beinteil. Warum größer? Laut Jedipedia ist Snoke etwa 2,13 m groß - das hätte man vielleicht darstellen können. Seine hyperdrophe Narbenfurche, die Alterswarzen und Unreinheiten sind allerdings gelungen, finde ich. Zumindest wenn man bei einem Minifig-Kopf bleibt und nicht den Weg eines Formteils wählt.

    Auch die Aufdrucke von Rey und Kylo sind klasse. Zumindest für mich als einfach gestrickter Castle-Bauer, der die Minifigteile auch in diesem Themengebiet gut gebrauchen kann. Und das gilt in besonderem Maße auch für die beiden Guards, die mit dem neuen Beinteil, den Helmen und Schulterteilen, eine sehr gute Figur machen. Vielleicht wäre hier auch ein Stoffmantel fein gewesen.


    29907999418_30897b8cc8.jpg



    29907995678_10c41605cf.jpg



    Aufbau des Sets

    Das Set ist, wie bereits geschrieben, für Kids zwischen 8 und 14 Jahren gedacht. Das merkt man auch, wenn man sich die Bauanleitung betrachtet. Für den erfahrenen Setbauer und Moccer sind einige Schritte “zu viel” in der Anleitung abgebildet.


    29908003918_e333acf6c6.jpg


    Das tut dem Bauspaß an sich aber keinen Abbruch. Denn in den drei Tüten, die sich in der Box befinden, sind die einzelnen Bauteile wie Boden, Thron, Seitenwände, Brücke und Drehtür so verteilt, dass sich während und nach dem Bau alles in ein logisches Ganzes zusammenfügt. Toll empfand ich den Bau der versteckten Funktionen und diese zu entdecken. Aufbau für die 145 Bauschritte (ohne die Fotos zu machen) hat etwa 20 Minuten gedauert. Wiederholungen beim Aufbau gibt es nur bei den beiden Seitenwänden, die spiegelverkehrt aber bezüglich der genutzten Steine gleich sind.


    Aber genug der Worte. Nun die Bilder vom Aufbau:


    43062110774_b12b68448f.jpg


    Die Box. Viel dazu kann ich nicht schreiben.



    28841966757_1785b6d415.jpg


    Der Inhalt des Sets: 3 nummerierte Tüten, der Stickerbogen (mit 13 Stickern) und die Aufbauanleitung



    Tüte 1


    28841965237_778dab0d35.jpg


    Inhalt der Tüte 1: Die Bodenplatte, auf der später der Thron Snokes stehen wird.

    Zudem die beiden Figuren Kylo Ren und Rey inklusive der Waffen.



    43062126134_4a7d007023.jpg


    Die Bodenplatte nach Bauabschnitt 1.

    Zu sehen ist hier eine der Spielfunktion, die sich unterhalb des Throns befindet: Der bewegliche Boden.



    Tüte 2


    28841961607_7e0958453c.jpg


    Die Bauteile aus Tüte 2. Hierin befindet sich neben diesen auch Snoke.



    29908007368_fbb5bb6b14.jpg


    Mit dem Inhalt der Tüte 2 wird die Tür zum Thron-Raum sowie der Thron selbst gebaut.

    Der Thron selbst lässt sich per Hand drehen, die Tür mit Hilfe des Technik-Knopfes oberhalb der Tür.


    Tüte 3


    29908007368_fbb5bb6b14.jpg


    Die Bauteile der Tüte 3. Hierin befinden sich die Guards als Minifiguren.



    29908002858_b133beb7c2.jpg


    Die restlichen Teile bilden die beiden Seitenbögen,

    die an das zuvor gebaute Modell mit Hilfe von Technik-Pins geklickt wird.



    Gesamt-Modell


    29908002198_c8e3b05110.jpg


    Das fertige Modell mit allen Figuren.

    Es gibt keine bedruckten Steine. Selbst der Slope-Stein im Vordergrund ist mit einem Aufkleber versehen.



    29908000808_e0aa2ed6d9.jpg



    Extrateile


    43062111694_b5291bb744.jpg


    22 Extrateile.




    Eigen Meinung und Empfehlung

    Ich versuchte sehr objektiv an dieses Review heranzugehen, Star Wars ist nicht unbedingt mein Thema. Aufbau und die Spielfunktionen haben mir gut gefallen, das ist durchdacht, allerdings als AFOL auch sehr leicht aufzubauen und die Bauabschnitte zu durchschauen. Das Set ist eben für Kinder zwischen 8 und 14 Jahren gedacht. Wobei ich mich als 14jähriger vermutlich ebenfalls gelangweilt hätte. Das Modell selbst ist ein Spielset und ich würde es mir aber auch nicht in die Vitrine stellen - wenn ich denn eine hätte.


    Klar, mir gefallen die Figuren, die ich auch an anderer Stelle gut einsetzen kann. Aber...und das ist wirklich ein großes ABER:


    Der Preis ist mit etwa 70 Euro und damit 14,2 Cent pro Stein nicht gerade günstig sondern im Gegenteil viel zu hoch. Die 22 Extrateile machen das auch nicht wieder wett. Die Lizenz bezahlt man hier eindeutig mit und nicht erst seit diesem Set hat man das Gefühl, dass der AFOL oder die Eltern gemolken werden sollen.

    Ob die Figuren den Preis herausholen können, wage ich zu bezweifeln. Hier muss man schauen, wie sich der BL-Markt entwickelt. Zudem ist nicht ein bedruckter Stein im Set enthalten, was ich persönlich sehr schwach finde. Zumindest bei zwei Steinen hätte man ohne Aufkleber auskommen können. Den im Set beinhalteten runden Fenster-Aufkleber hätte ich gerne bedruckt auf der schwarzen Rundfliese gehabt.

    Kaufempfehlung? Wirklich nicht. Wegen der Figuren vielleicht und nur bei einem wirklich guten Angebot. Zum Originalpreis ist das Set - meiner persönlichen Meinung nach - überteuert.


    Ich gebe dem Set 6 von 10 Punkten. Wegen der Figuren und der Spielfunktionen.


    Hardfacts

    Teile: 492

    Preis: 69,99 EUR (Shop@Home)

    Figuren: 5 Stück

    Aufkleber: 13 Stück

    Bedruckte Teile: Keine

    Anleitung: Kleines Büchlein mit 102 Seiten und 145 Bauschritten



    [Das Set wurde für dieses Review von LEGO zur Verfügung gestellt.]

    Zur Challenge 11 nur ein kleines und schnell gebautes MOC aus Kurvenheim. Die Hitze und verschiedene Urlaubsreisen lassen zur Zeit einfach nicht Meer mehr zu.


    Aufgabe war es "ein Urlaubsdomizil zu bauen und zu zeigen, wie unsere Leute ihre Ferien verbringen". Nun, die meisten Einwohner Kurvenheims verbringen ihren Urlaub am Meer. Der Absatz von Ziegensonnenmilch in der Ferienzeit schnellt in dieser Zeit in luftige Höhen, was daran liegt, dass die meisten Zwerge und Einwohner unter Tage arbeiten. Aber auch beim Bergsteigen im Nurenor-Gebirge ist die Milch ein absolutes Muss, denn die eisigen Gletscher wirken wie Spiegel.


    Das MOC zeigt einen der Einwohner am Strand von Meeris an der Bucht von Bonissa. Dieser liegt an der Südostküste Kurvenheims, noch nördlich der Grenze zum Reich der Bruderschaft. Am dortigen Strand wachsen neben Palmen auch Kakteen und einer der liebsten Zeitvertreibe im Sand ist das Bauen von Sandburgen. Hierzu finden sogar Wettbewerbe statt. Nicht zu unterschätzen ist dabei die Konsistenz des Sandes, der gerne mit Wasser bespritzt wird, da die Feuchtigkeit eine bessere Standfestigkeit garantiert. Fällt eine Burg vorzeitig auseinander, so sagt man, wurde diese wohl "auf Sand gebaut".

    Auf dem Foto seht ihr Bergfred Burgler, ein Bergarbeiter aus dem Orakis-Gebirge, der seinen Urlaub gerne in Meeris verbringt. Sein liebster Zeitvertreib dort ist - wie kann es anders sein - der Bau von Sandburgen. Aber seht selbst:





    Wie geschrieben, nur ein kleines schnelles MOC mit einer kurzen Geschichte. Denn auch für mich geht es auf Reisen.

    Wünsche allen einen erholsamen Urlaub oder schöne Ferien. :)


    LG, Ben

    Schönes buntes Fleckchen Lyssaris, Fletcher.


    Ich finde die Szene auch sehr gelungen. Die Bananen in Gold geben eine tolle Verzierung ab. Ebenso gefällt mir die Holzbauweise des linken Gebäudes und der interessanten Boden. Die Figur ist mit der Mütze natürlich ein echter Hingucker.


    Gefällt mir gut. Viel Erfolg im Wettbewerb!


    LG, Ben

    (...) Ich find's schön, dass Lego nach 11 Jahren ein neues Imperial Landing Craft rausbringt. Es hat auch ein paar neue, designtechnische Verbesserungen zum Vorgänger - allen voran das Cockpit, das endlich nach etwas aussieht. Nichtsdestotrotz ärgert es mich, dass hier an der Länge der Flügel gespart wurde. Die sind zu kurz und passen auch von den Proportionen einfach nicht - es sieht auch generell noch "zusammengeschrumpfter" aus als das alte Modell - auch in der Breite.


    (...) das Landing Craft müsste größer sein :)

    Dem kann ich nur beipflichten. Die Proportionen stimmen einfach nicht.



    Kleiner Hinweis:

    Ab dem 01.08. - wenn das Embargo von LEGO vorbei ist - wird es mehrere Reviews von Rogues zu den neuen SW-Sets geben. Das Landing-Craft wird u.a. auch dabei sein. :)


    LG, Ben

    Aber anstatt zu sagen dass es ab 16:30 Uhr soweit ist und man noch etwas Geduld haben soll heißt es nur "gelöscht, weil noch nicht freigegeben". Dann tauchen kurz darauf die Bilder bei Lego auf und es wurde absurd. Bravo! :D

    Ach, es ist noch absurder als du es dir vorstellen kannst.


    Ich glaube bei LEGO hat nämlich jemand verschlafen die offizielle Veröffentlichungszeit zu kommunizieren. Diese kam erst kurz vor 16:30 Uhr ans Tageslicht.


    Und Nadine hat in meinen Augen richtig gehandelt. Es war zu dem Zeitpunkt weder freigegeben, noch war die Uhrzeit für sie/ mich/ RB bekannt.

    Alles was bekannt war: „Embargo bis Genehmigung.“


    Übrigens wurde niemandem ein Vorwurf gemacht. :)


    LG, Ben

    Hach, das ist ein prima Beispiel für das Thema Leaks. :D


    Offizieller Veröffentlichungszeitpunkt war für dieses Set 10:30 Uhr EDT. Dies entspricht 16:30 Uhr MEZ. Damit ist das Set ab diesem Zeitpunkt offiziell.


    Promobricks und alle anderen Wir-sind-geiler-und-zeigen-es-zuerst-Seiten haben zu früh auf das Knöpfchen gedrückt. ;)

    Woher sie die Bilder haben? Ohne jemandem etwas unterstellen zu wollen: vermutlich direkt vom LEGO-Server gezogen - das ist schließlich keine große Kunst. So ist man sicher, dass man der erste war und kann sich an erhöhten Zugriffszahlen erfreuen. Erfreulich könnte auch die Abmahnung werden. Gemeldet ist es zumindest (an der passenden Stelle).


    Ob dadurch etwas passiert? Fraglich. Bin ja nicht bei der LEGO Polizei.


    Vielleicht schaut ihr mal auf der Twitter Seite von Lego nach. Da sieht man das Set schon ;)

    Stimmt. Allerdings erst nach 16:30 Uhr ;)

    Warum schreibt Promobricks dann „Offizielle Set-Bilder“? :/

    Naja. Wenn sie vom Server sind, sind es ja offizielle Bilder. Nur eben nicht für den Zeitpunkt.


    Aber egal. Wichtig ist doch, dass wir jetzt über das Set diskutieren können. Mit Bildern. Offiziellen sogar. :)


    LG, Ben

    Thomas von BB schrieb gestern Abend noch eine Email:


    Hallo liebe LEGO Leute,


    es ist wieder einmal unglaublich wie viele Leute sich bereits für BB2018 im November in München registriert haben. Aktuell sind es 162!


    Damit wir genauer planen können – und wissen was auf uns zukommt - bitten wir alle, die sich noch nicht registriert haben, dies nun baldmöglichst zu tun! (...)


    Die aktuellsten Informationen findet ihr hier: Bricking Bavaria 2018

    Die Anmeldeseite ist hier: Registrierungswebseite

    Und auf Facebook werden wir auch eine Infoseite starten, damit ihr auf dem Laufenden bleibt.


    LG, Ben

    Ich glaube ich hab da bis jetzt eher "Glück" gehabt...bei mir waren es im Schnitt 2-3 Woche. Letzte Mal hatte ich selbst das Glück das von alle Teile mehrere extra Teile dazu geliefert waren...und das in ordentliche Menge (insgesamt so um die 150 Teile)...da hat wohl keiner Bock gehabt zum zählen...mein Sohn hat sich sehr gefreut, vor allem weil da Bienenstock, Regenschirm, Fliege usw. dabei waren :love:


    LG Mark

    Ach du hast meine Bestellung bekommen... :D Scherz!

    Ich hatte auch schon mal die falsche Tüte erwischt. Anstelle von diversen Minifigteilen hatte ich auf einmal Slopes...in rot.

    Kann passieren. Zurückschicken und die richtige Bestellung bekommen. Aber das dauert natürlich dann wieder länger. :(


    LG, Ben