Beiträge von Fletcher Floyd

    Wunderschönes großes Fantasy MOC!


    Von außen wie innen ganz hervorragend gemacht! Ich liebe den großen Baum und die Link-Minifig ist der Hammer!


    Ein ganz tolles MOC zu einer tollen Spieleserie. Meine „magischen“ Zeldas waren damals „A Link to the Past“ und „Ocarina of Time“. BotW habe ich bisher noch immer nicht gespielt.

    Der Name ist Programm: Lasern, wegräumen, lasern, wegräumen...


    Der Bergbau-Suit ermöglicht Rohstoffgewinnung ebenso wie Landschafts- und Gartenbau. Ein kleiner Alleskönner für die Weltraumcrew von Slacky Hagan ([Back to the 80's -Figbarf] Slacky Hagan's tapfere Crew)


    Mary's Mining Mech by Fletcher Floyd, auf Flickr


    Mining Mech front by Fletcher Floyd, auf Flickr


    Mining Mech back by Fletcher Floyd, auf Flickr


    Habe noch nie zuvor einen Mech gebaut, das ist gestern komplett aus einem Tablescrap heraus entstanden. Der Exosuit (bestes Ideas-Set EVER!!) stand anfangs eine Weile daneben, um grob die Struktur anzuschauen, aber ich wollte klein und schlank bauen und mein eigenes Ding draus machen. Was das Vorbild war, sieht glaube ich trotzdem jeder:saint:


    Ich habe da Space-technisch was in Planung, gedacht ist der Mech allerdings erstmal als Deko für die nächste Achterbahn. Womit das Thema nun schon halb gespoilert wäre:-)

    Wow, das ist ja mal so gar nicht mein Thema -aber das macht es ja gerade auch interessant. Ist viel passiert in Amerika in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, auch abseits von Al Capone und der Titanic. Mal sehen, für was ich mich da so entscheide.

    Avatar

    Coole Bahn und ein „unbebautes“ Thema! Echt cool.

    Speziell ist wohl, das der Tod den Schalthebel bedient ^^.

    Neben den Telleraugen gefällt mir vor allem der Pizzastand mit dem bärtigen Verkäufer.

    Und ehrlich gesagt kenne ich den Clarence nicht=O

    Danke für Dein Lob, freut mich wirklich sehr!


    Clarence kennen lernen kannst Du hier:



    Gibt auch noch eine Fortsetzung, „Monkey Business“.


    Teil 3, „Dino Crisis“, ist seit längerer Zeit in der Mache und zu ca. einem Drittel fertig. Hatte da ein Zeit- und später Motivationsproblem, geht aber weiter.

    Und übelst rollt die Promo-Walze8o


    Nein, das hier ist tatsächlich ein Brickfilm: Clarence B. Driftwood testet den Mexican Thrillride!


    Nachdem sich die Begeisterung über mein aktuelles Projekt ja offenbar kaum in Grenzen hält (schämt Euch:-) und auch der Brickfilm-Bereich hier auf RB gerade wieder so richtig durch die Decke geht, musste ich einfach nochmal ein kleines Video nachliefern. Fahrt mal ne Runde mit -ganz umsonst- aber gut festhalten:-)


    P.S: Hunde sind im Park eigentlich nicht erlaubt, aber meine Kleine hat offenbar die Sicherheitsbestimmungen gelockert8o


    Jetzt erst den Thread gesehen, aber ich wahr ja auch ne Weile in der Offtime:saint:


    Wunderschöne Szene, sehr akkurat (bis auf die allgegenwärtigen Hundehaufen, aber wer will die schon sehen:-)


    Da stecken wieder einmal sehr viele nachahmenswerte Details drin, aber vor allem das Gesamtbild überzeugt.


    Hier ist der Song dazu:

    Hallo Leute,


    hier ist die erste Ausgabe meiner umstylebaren Basic-Achterbahn, der "Mexican Thrillride"-Rollercoaster!


    Die fleischfarbenen Bodenplatten eignen sich, wie ich finde, besonders gut für Themen wie Dschungel, Orient oder Wildwest, aber ich bin nun irgendwie beim Thema "Mexiko" gelandet.


    Bei der ersten Ausgabe war mir auch wichtig, das Ganze nicht zu sehr zuzubauen, damit Ihr mal ein Gefühl für den Grundaufbau bekommt.


    Hier ein paar Totalen:


    48700954943_c2e946f412_c.jpgMexican Thrillride by Fletcher Floyd, auf Flickr


    48701461752_792469b24d_c.jpgMexican Thrillride 2 by Fletcher Floyd, auf Flickr


    48701292546_4593f2f696_c.jpgMexican Thrillride 3 by Fletcher Floyd, auf Flickr


    War gar nicht so einfach, das akkurat Abzulichten, aber ich kann sagen, ich bin mit dem Ergebnis recht zufrieden. Für eine komplette Felsunterbauung haben die Steine nicht gereicht -im Endeffekt bin ich fast ganz froh, da ich die Ausgangsbereiche so ganz schön finde, außerdem wären sonst vermutlich die kleinen Shops in den Felswänden nicht entstanden.


    Deren Dächer und Theken sind übrigens abnehmbar, damit das Personal entsprechend auch rotieren kann, die wollen ja auch mal auf den Coaster.

    Hier mal der Eingangsbereich:


    48700956138_d7e7b84d9c_c.jpgEntrance by Fletcher Floyd, auf Flickr


    Jo, die 'Augenschalen', weiß auch nicht, war so ein Spontaneinfall kurz vor dem Finish, aber mir gefält's. Soll ja auch nicht zu gruselig auf die kleinen Fahrgäste wirken:-) Der Schädel ist auch eine kleine Referenz an das zugrunde liegende Original-Set.


    Okay, steigen wir mal ein und unternehmen eine kleine Tour:


    48700957163_b66503cc57_c.jpgUphill by Fletcher Floyd, auf Flickr


    Bergauf zwischen Flammen: Hier wird die Spannung gleich mal "in die Höhe" getrieben.


    48701470957_40b3783d40_c.jpgOver the mountain by Fletcher Floyd, auf Flickr


    In luftiger Höhe unterwegs, vorbei an allerhand gefährlicher Tiere, wie Spinnen, Skorpionen und Giftschlangen. Doch seid unbesorgt: Die freundliche Vogelscheuche weist uns den Weg!


    48700953863_f5cfab9436_c.jpgDownhill by Fletcher Floyd, auf Flickr


    Abwärts in die Skelettgrotte mit Wasserbecken: An heißen Tagen gibt es keine spritzigere Abkühlung!


    48701296426_9e330ac187_c.jpgSmile please by Fletcher Floyd, auf Flickr


    Bitte lächeln: Die Kamera lauert an einer tückischen Stelle und knipst fleißig Bilder der platschnassen Fahrgäste:-)


    48700952843_df22fe85c0_c.jpgPhoto Shop by Fletcher Floyd, auf Flickr


    Im Foto-Shop kann man dann ein Bild als Andenken an die wilde Fahrt erstehen.


    48701289086_fbbd65a2be_c.jpgSnack Shop by Fletcher Floyd, auf Flickr


    Pizza? Klar, aber im Western-Style, mit reichlich Mais und Bohnen.

    Zusätzlich zu den Bildern auf flickr habe ich hier exklusiv für Euch noch ein interessantes Detail:



    Moment mal, das ist doch... Clarence B. Driftwood?! Der sollte doch eigentlich noch im Dino-Zoo ermitteln (und den Fall längst gelöst haben). Ist der nur zum Vergnügen hier oder wartet bereits ein neuer Fall? Immer im Schlepptau natürlich die liebreizende Miss Honeypenny.


    Und wer jetzt nicht weiß, wer die beiden sind, hat die letzten Jahre aber übelst was verschlafen8o


    Davon abgesehen tummeln sich noch einige weitere Fletcher Floyd-Charaktere in der Szenerie, wie etwa Western-Ganove Flopper Deedlewood oder zwei Mitglieder der Creepy-Kids-Gang.

    Ich muss gestehen, unabhängig von Feedback, Likes und Co., bin ich super-zufrieden mit dem Ergebnis. Habe zwar hier und da geschlampt (bspw. keine Platten unter den großen Felsmassiven, daher crappy Übergänge zu den Flesh-Platten und Nougat-Rändern, notdürftig kaschiert mit reingequetschten Käseecken), aber mein selbst gestecktes Ziel, ein stabiles, voll bespielbares Playset/MOC-Medley auf Basis des Vorbildes zu bauen, hat ganz gut hingehauen wie ich finde. Die Waggons sind noch ne Baustelle, hier sehr zweckmäßig, da werde ich auch nochmal etwas herumexperimentieren.


    Meine Kids waren auf jeden Fall hellauf begeistert und dürfen das Teil nun eine Weile exzessiv bespielen, während ich mich in Gedanken schon mit Variante Nummer 2 beschäftige.


    Ich möchte schon bald einen Motor verbauen und andere Themenbereiche/Kulissenbauten für die Bahn erschaffen, wird aber vermutlich nicht ohne weitere Teilebeschaffung klappen.Weiß auch gar nicht, ob ich lange am ursprünglichen Plan festhalten werde, nur die Deko auf derselben Basis immer wieder zu verändern, oder auch die Streckenführung ausbaue/vergrößere.


    Jedenfalls macht mir das Thema "Achterbahn" eine Menge Spaß.


    Euch hoffentlich auch beim Anschauen, lasst einen Kommentar da, wenn Ihr mögt:-)

    Fantastische Serie Jonas, bin total begeistert und habe auch fleißig mit Fav's um mich geworfen auf flickr.


    Auch bei mir gab es zuletzt ein Jurassic Park- Revival im "Heimkino, bin da also gerade recht themenaffin. Die Vignetten gefallen mir vor allem deshalb so gut, weil sie eine tolle Balance zwischen Kunst und Playset rüberbringen, da kriegt man gleich Lust, selbst etwas zu bauen.


    Besonders Loben möchte ich Deinen selbst gebauten T-Rex, auch den Jurassic-Jeep hast Du ganz toll hinbekokmmen -und sogar eine Anleitung mitgegeben zum Nachbauen. Gebt dem Mann einen Preis!

    Der Einstiegsbereich war mir im Original-Set zu klein. Es muss eine Plattform her, mit Zugängen von drei Seiten.



    Nebenher entstehen viele lustige Besucher-Kitbash-Figuren.


    Sensationell: Der BL-Store liefert mal wieder in Lichtgeschwindigkeit -am WE geht‘s an den Bodenbelag.



    Und danach dann hoffentlich schon an den Feinschliff!

    Avatar

    Bei Amazon passiert so viel Mist oh Lego, dass ich von Natur aus dort nichts bestelle.

    Ps. Ich habe das Set für 40€ bei Smith bekommen.

    Hoffe du bekommst den Umtausch geregelt.

    Was für Mist passiert denn da noch so?


    PhinixBuilding :


    Gut ermittelt, Mr. Holmes. Sieht in der Tat recht eindeutig aus. Würde hier deiner Argumentation folgen und von Diebstahl ausgehen.


    Ich finde das ziemlich schräg, so eine Energie zu investieren, um andere Leute wegen Legofigürchen abzuziehen.


    Muss dem Dieb ja klar sein, dass einem anderen der Karton dann wieder angedreht wird -aber ist dem Dieb ja egal, „kann der Otto ja reklamieren, höhö“.


    Und die entwendeten Figuren grüßen wahrscheinlich schon fröhlich auf ebay.

    Avatar

    Fletcher Floyd : Die Figuren rechnen sich doch nur über Preis und Blindbag - würdest du sie wegmachen, müsstest du bei Serie 19 Mummie ganz weglassen, den Spaceman in geringerer Zahl, und so weiter produzieren oder die Hälfte der Figuren bleibt liegen.




    Nicht zu vergessen die Feuerwehrfrau, die bei mir in besagtem Laden in fast jedem dritten Beutel "lauerte":-)


    Das System dahinter würde mich schon näher interesieren. Werden nicht ohnehin schon einzelne Figuren in geringerer Zahl produziert? Früher habe ich mir die horrenden Preise für Einzelfiguren bei ebay & co. immer mit den "Army-Buildern" erklärt, die halt nicht einen, sondern am liebsten gleich 50 Römer, Elfenkrieger, etc. haben wollen und entsprechend alles früh raustasten -und das die Figure dadurch "seltener" (=teurer) wurden.


    Ich will mich da auch gar nicht groß anstellen, ich finde es halt einfach interessant. Also gern Aufklärung, wie da ausgewählt wird, was ggf. wie oft produziert wird, wenn jemand was weiß.