Beiträge von Fletcher Floyd

    Zu spät für den CCC (und die Kategorie nicht richtig gelesen) und auch für einen Freebuild-Bonus, da die Runde schon rum ist.


    Trotzdem will ich Euch auch in Zeiten chronischer Feedback-Armut (höhö) nicht vergessen lassen, dass die Insulaner aus Lyssaris stets im Training bleiben. Hier sehen wir einige Soldaten bei Zielübungen mit einer Balliste:


    Ballista by Fletcher Floyd, auf Flickr


    Ballista back by Fletcher Floyd, auf Flickr


    Ich hoffe, Euch gefällt's!

    Der Song kann ja mal alles, läuft bei mir gerade in Dauerschleife:-D


    Ich muss mich bedanken -seit einer halben Ewigkeit suchte ich nach dem Titel dieses Streifens. Ich hatte da bis heute nur eine ganz dunkle Erinnerung an einen 80er-Streifen, bei dem die Gang mit BMX-Rädern eine sagenhafte Wasserrutsche runtegedüst ist.


    BMX überhaupt total der Hammer, in unserer Stadt gab es damals eine Fahrradfabrik und dahinter eine BMX-Bahn. Mein Bruder ist da bei Rennen mitgefahren, der Eiswagen hielt an und die halbe Stadt hat zugeschaut.


    Eine ganz tolle Idee, dazu was zu machen und die kleinen Szenen supporten die schönen Figuren wunderbar! Vor allem schön: Bildfüllend, dadurch gewinnen diese kleinen Vignetten enorm an Wirkung.


    Ich wünsche Dir viel Erfolg!

    Mein erstes MOC zum BTT80's-Contest hier auf roguebricks: Der 1989 Royal Rumble von WWE.


    Bisschen was zum Hintergrund:


    So richtig los ging das mit dem Wrestling bei uns (und allgemein in Deutschland), als die ersten Kabelfernsehen bekamen; auf Eurosport gab's da "Prime Time Wrestling" und auf Tele 5 "Ring frei", das war so um 1991 rum. Einige Jahre, so als Fünft- bis Siebtklässler haben wir das begeistert verfolgt. Beste Großveranstaltung war für mich immer klar der "Royal Rumble" im Januar, mit dem Royal Rumble Match. Das ist eine Matchart, bei der zwei Männer im Ring starten und alle zwei Minuten ein weiterer dazukommt, insgesamt 30 Mann. Es scheidet aus, wer über das oberste Seil fliegt und mit beiden Füßen den Boden berührt. Das Ganze geht solange, bis nur noch einer übrig ist, nachdem alle 30 Teilnehmer den Ring betreten haben.


    Ungefähr so wird das auch jedes Jahr aufs Neue erklärt. Der 1989er Royal Rumble ist ein ganz besonderer, er war der zweite überhaupt. Der erste war mehr so ein Free-TV-Testballon im Jahr davor, mit lediglich 20 Teilnehmern und ohne besondere Deko. Im Jahr darauf gab es dann erstmals die ikonische magenta-Farbgebung samt Logo, die mW bis 1995 beibehalten wurde. Außerdem waren fast alle damaligen Superstars im Match dabei, die 1988 noch gefehlt hatten, wie Andre the Giant oder Hulk Hogan. Gewinner war ausnahmsweise übriges mal nicht Hogan (wie in den beiden Jahren darauf), sondern der sympathische Big John Studd.




    Im Ring befinden sich gerade: Ricky "The Dragon" Steamboat, der vom oberste Seil auf den verhassten "Million Dollar Man" Ted diBiase zufliegt (checkt mal die Promos von dem auf youtube, krasseste Badass-Lache aller Zeiten:-)


    Währenddessen versucht Jake "The Snake" Roberts gerade, den Big Boss Man über das oberste Ringseil und damit aus dem Match zu befördern. Unterdessen betritt Teilnehmer Nummer fünf die Arena: Rick "The Model" Martel.


    Falls hier WWE-Nerds unterwegs sind, ja da sind einige Unkorrektheiten drin: Ricky Steamboat war im 89er-Rumble-Match nicht dabei und auch Rick Martel war damals glaube ich noch nicht "The Model", sondern mit Tito Santana beim Tag Team Strike Force und hatte längere Haare, aber ich musste mir das figurentechnisch auch ein wenig zurechtbiegen:-)


    Hier noch ein paar Nahaufnahmen:


    Every man for himself

    by Fletcher Floyd, auf Flickr


    The Dragon

    by Fletcher Floyd, auf Flickr


    The Model

    by Fletcher Floyd, auf Flickr


    Ich hoffe, mein Beitrag gefällt Euch, vielleicht hat ja der ein- oder andere AFOL hier die WWE damals auch verfolgt und outet sich hier:-D

    Willkommen auf RogeBricks erstmal Bricksten !


    Und gleich eine schöne classic-LEGO-Vignette zum Einstand von Dir -so soll's sein:)


    Diese oldschool-Ritter sieht man wahrlich nicht allzu oft und Du hast hier eine schöne, harmonische Szene gebaut, bei der diese gut gestellten Figuren klar im Vordergrund stehen.


    Auch baulich ist alles tadellos umgesetzt. Die Mauer wirkt so solide wie sie sein soll und drumherum grünt es durch viele verschiedene und passend eingesetzte Pflanzenteile.


    Ein vielversprechendes erstes MOC, mein Glückwunsch und gern mehr davon!

    Sehr schöner Beitrag zum 80's Contest!


    Akira Toryama ist mir vor allem als Art Director / "Zeichner" der Dragon Quest-Spielereihe ein Begriff.


    Gerade letzten Herbst habe ich sagenhafte 150 Spielstunden in Teil 11 auf der PS 4 investiert, ein sagenhaft gutes JRPG, dass ich jedem nur ans Herz legen kann.


    Dein Dragonballz-MOC ist schön gebaut und präsentiert, das Manga-Feeling kommt gut rüber und der Drache und der Untergrund sind echt sehenswert geworden, wobei ich jetzt schwer einschätzen kann, wieviel von dem Untergrund wirklich "gebaut" ist:saint:.


    Klasse gemacht, viel Erfolg beim Contest!

    Meine BL-Bestellung könnte auch langsam mal kommen:-)


    Mein MOC ist zur Hälfte fertig, aber ohne die neuen Teile geht's nicht weiter. Eventuell wird sogar eine zusätzliche Bestellung notwendig. Sind aber zum Glück Teile, die sich recht vielseitig einsetzen lassen sollten.

    Tolles Moc Nodo👌🏻


    Da gibt‘s an jeder Stelle unzählige Details und „Nebengeschichten“ zu entdecken, klasse.


    Auch baulich weiß Dein Werk vollauf zu überzeugen -ein Extralob gibt es für die Inneneinrichtung!


    Am besten gefällt mir übrigens der Brunnen-Querschnitt.


    Super gemacht, danke fürs zeigen!

    Nie realisierte Fernsehprojekte der 80er -zu schade, dass es diese Scifi-Serie niemals gegeben hat:


    "Slacky Hagan's tapfere Crew -Verschollen im Weltraum"


    Eine Gruppe von Forschern ist auf einem fremden Planeten gestrandet. Unter der Führung von Slacky Hagan und seiner tapferen Crew suchen die Pioniere nach einem Weg, zurück zur Erde zu finden -und erleben dabei allerhand haarsträubende Abenteuer!






    Lernen wir die einzelnen Crew-Mitglieder etwas näher kennen:




    1.) Slacky Hagan



    Mutiger Abenteurer, heldenhafter Anführer und ein Frauenheld vor dem Herrn -Slacky Hagan verkörpert das Ideal des 80er-Jahre-SciFi-Klischeehelden. Seine Truppe folgt ihm blind in jede Gefahr.




    2.) Stella Supreme





    Der Erstkontakt mit einer außerirdischen Spezies -bereits im Piloten der Serie hätte Slacky Hagan die liebreizende exotische Schönheit Stella Supreme vor finsteren Weltraumpiraten gerettet. Die Aldianerin wurde auf einer Erkundungstour von ihrem Stamm getrennt und schließt sich nun Slacky Hagan an. Ihre Erfahrung mit den Fährnissen des Weltraums hätte der Crew sicher weitergeholfen und zwischen ihr und Captain Slacky hätten sich vermutlich nur allzubald zarte Bande entwickelt -wenn das Studio die Serie doch nur gekauft hätte!



    3.) Terek Wilson





    Technik-Tüftler und begnadeter Erfinder: Es gibt kaum etwas, das Terek Wilson nicht erfinden, konstruieren oder reparieren kann. Ohne ihn wäre die Crew oft völlig aufgeschmissen. Außerdem der Waffenmeister von Slacky Hagan's tapferer Crew.



    4.) Becky Johansson





    Die kokette Astrogeologin liebt ihre Forschung -und das Flirten. Immer wieder spielt die hübsche Forscherin die Männer der Crew listig gegeneinander aus . Doch wenn es hart auf hart kommt, steht sie zu 100% hinter Captain Slacky und seiner tapferen Crew. Auf ihren Erkundigungstrips wird sie meistens vom freundlichen Crew-Roboter Hugo begleitet.



    5.) Dustin Moskovitz




    Der jüngste in der Crew, aber abgesehen von Captain Slacky der beste Pilot im Team. Er steuert alles, was fliegen kann souverän und furchtlos durch jede Gefahr.



    6.) Rusty Miller



    Was Dustin Moskovitz mit Gleitern und Schiffen vollbringt, erledigt Rusty am Boden. Der Fahrzeugspezialist ist der Mann für's Grobe, dessen oft unberechenbares Temperament es seinen Mitstreitern nicht immer ganz einfach macht. Trotz seiner ruppigen Art hat er eigentlich ein Herz aus Gold.






    Wie gesagt Leute -wäre vermutlich eine Spitzenserie gewesen in einer Zeit, als die Zukunft noch aus CD's und schnurlosen Telefonen bestand und man Raumschiffe noch mit positiver Energie lenken konnte. Ähnlichkeiten mit real existierenden SciFi-Serien sind natürlich reiner Zufall:-)



    Ich hoffe, Euch gefällt's!

    Dies sollte eigentlich mein letzter CCC-Beitrag werden, ein Spaßbeitrag wie letztes Jahr der hier: https://flic.kr/p/ESV6nS


    "Todesritter im Knuddelwald": Die Todesritter glaubten, bereits jedem Schrecken begegnet zu sein. Doch weit gefehlt: In Anbetracht all der bunten friedlichen Pracht und den zutraulichen Tiere überall stehen sie kurz davor, endgültig den Verstand zu verlieren. Welche geheimnisvollen Kräfte sind hier am Werk?


    Death Knights in Knuddel Forest by Fletcher Floyd, auf Flickr


    Von den hier verwendeten Farben brauche ich auf jeden Fall noch mehr:-D


    Ich hoffe, die Szene macht ein wenig Spaß!

    Avatar

    Wie viel erwartbaren Abverkauf benötigt Lego denn, um dies nicht als Asian-only anzubieten?

    Der Dragon Dance hätte auch hier zulande reelle Chancen über den Ladentisch zu wandern, zumal mit Bewegungs-/Spielfunktion. Das Dinner hätte icvh mir wohl auch gekauft.

    Da waren wieder Füchse am Werk.

    ich war auch verwundert, das zu lesen.


    Sind wirklich tolle Sets, schade.

    Und weiter geht's mit meinem garantiert völlig voreingenommenen Review zum fantastischen Superset "Benny's Space Squad":


    Als weiteres kleines "Schmankerl" serviert man uns im Schlussgang nochmal einen kleinen Gleiter:




    Auf die Basis -ein weiteres Highlight in dieser Verwöhnmischung- kommt ein bedruckter 2x4er-Slope mit Classic Space Logo -kann man immer irgendwie gebrauchen, würde ich sagen:






    Hach, was ein Traum, hier das "Zusammenspiel" aller Setkomponenten:





    Es mag angesichts dieser LEGO-Classic-Auslese fast unverschämt klingen, danach zu fragen, aber selbstredend bleiben auch hier ein paar Teile übrig:





    So, das wär's!


    Was war für eine Überraschung, als ich das heute im Laden erstmals sah, aber eine angenehme. Eigentlich wollte ich nachschauen, ob es den Star Wars-Battlepack mit den Prätorianerwachen schon gibt (negativ).


    Aber hier habe ich dann sogar noch was cooleres gekriegt! Iich denke mal, eine Menge Oldschool-Fans sind absolut heiß auf die Weltraumcombo, völlig unabhängig davon, ob sie etwas mit dem LEGO-Movie 2 am Hut haben oder nicht. Also am besten schnell eindecken, bevor es bald die üblichen Trilliardenpreise auf den online-Plattformen dieser Welt kostet.



    Fazit: Klare 1+, was auch sonst?



    Und bevor jetzt einer unkt: Jaja, als ob die armen Männeken bei dem lange "odschool" bleiben -okay, erwischt! Hier mal ein kleiner spontaner Figbarf, eventuell widme ich ihnen sogar eine kleine MOC-Reihe:





    Ich mag diese Bande irgendwie... ich denk' da kommt tatsächlich noch was;)


    A propos denken: Was denkt der sich, in diesen finsteren Zeiten so ein fröhliches Review zu schreiben? Hey, ich hatte heute nach viel Stress im Forum und bei einem Bauwettbewerb in den letzten Wochen auch endlich mal wieder spontan gute Laune dank LEGO. Daher das Review. Und als Kauftipp für alle, die dieses Set / Minifig-Pack /Starter-Set bisher -wie ich- nicht auf dem Radar hatten.


    A propos denken 2: Was denkt Ihr über dieses Starter-Set und mein Review? Sind alle relevanten Infos enthalten? Wieviele Packungen habt Ihr schon daheim eingelagert?

    Heute im Laden habe ich mal nach 2019er-Sets geschaut und dabei spontan dieses Set hier entdeckt:



    70841- The LEGO Movie -Benny's Space Squad.








    Warum ich nicht lange überlegen musste, die 9,99 Euro zu berappen und evtl. sogar noch einmal nen Zehner nachlege, schildere ich Euch im Folgenden mit einem kleinen spontanen Aufbaubericht.



    Hartfakten:


    Nummer: 70841

    Name: Benny's Space Squad

    Teile: 68

    Preis pro Teil: 0,16 Euro

    Altersklasse: 5+



    16 Cent pro Stein klingt auf den ersten Blick erstmal drastisch für ein Nicht-Lizenz-Set, aber schaut Euch bitte die Packung nochmal genau an.


    Wer es auf der Vorderseite noch nicht verinnerlicht hat, dem sagt es die Rückseite nochmal ganz plakativ:




    Es sind sagenhafte vier(!) Classic-Space-Minifigs enthalten, wenn auch der blaue leider nen gewollt zerkratzten Anzug trägt und auch sein Helm bewusst beschädigt wurde im Kinnbereich. Aber hallo? Wie geil ist das bitte??


    Auf diesen Packungsinhalt dürft Ihr Euch freuen:





    Ganz allein und mit ranzigem Equipment hat Namensgeber Benny keinen Spaß...



    ....also werden die Kumpels angefunkt:





    Und als wären die vier nicht schon allein das Eintrittsgeld wert, gibt's noch richtig nette Spielereien dazu! Als erstes bauen wir einen schicken kleinen Roboter:






    Als nächstes freut sich die wackere Weltraumcrew über einen robusten kleinen Buggy! Hier das "Grundgerüst":




    Und hier der fertige Flitzer!






    ...weiter geht's in Teil 2!

    Na das ist aber mal ein schickes Flugzeug!


    Das sind ja Themengebiete, die mir recht fremd sind, von daher immer mal interessant sowas zu sehen. Man macht sich ja keine Vorstellung was für ein Aufwand dahintersteckt, mannomann.


    Auch wieder toll präsentiert, mein Glückwunsch.

    Och cool, wird günstig -da "brauche" ich eigentlich nur den Battlepack mit den Praetorian Guards, die habe ich noch nicht. Ansonsten nichts für mich dabei.


    Bei dem merkwürdigen Tie Fighter finde ich den Screen mit dem Todesstern-Druck (Sticker?) drauf sehr cool, aber da wird man ja sicher via BL oder so drankommen.