Beiträge von BB8Productions

    Hallo,


    hiermit stelle ich mein zweites Moc für die Rogue Bricks Jahres Challenge vor. Hierbei handelt es sich um einen mittelalterlichen Topfhelm. Diese Helmform wurde ab dem frühen 13. Jahrhundert, bis ins 14. Jahrhundert in Europa verwendet. Diese Helme besaßen zudem ein Gewicht von zwei bis fünf Kilogramm.


    Nun kommen wir zu dem Moc. Die Idee zu diesem Moc kam mir durch das Legoteil Cone 4 x 4 x 2 with Axle Hole catalogitem.page?P=3943b&name=Cone%204%20x%204%20x%202%20with%20Axle%20Hole&category=%5BCone%5D#T=C Der Bau des Helmes gestaltete sich in dieser Größe schwieriger, als erwartet. Ich bin jedoch größtenteils zufrieden mit dem Ergebnis.








    Leider gibt es die 1x3 Fliese noch nicht in der Farbe Pearl Gold. Dies wäre noch ein schöner Kontrast zum Rest des Helmes gewesen.

    Hallo Ben,


    vielen Dank für dein ausführliches Feedback. Einige der Vorschläge werde ich bestimmt bei zukünftigen Mocs umsetzen. Ich glaube jedoch nicht, dass ich in naher Zukunft noch mehr Mocs zu genau diesem Thema bauen werden. Mein historischer Schwerpunkt liegt eigentlich auch eher bei der Antike. Die Tipps mit der Straße könnte ich jedoch auch gut bei einem Moc zum Römischen Reich oder zu der Seidenstraße in China verwenden.


    Mit freundlichen Grüßen

    BB8 Productions

    Hallo,


    Nach längerer Zeit poste ich hier wieder ein Moc. Dieses Moc ist zudem gleich eine Einsendung für die diesjährige Rogue Bricks Jahreschallenge.


    Das Moc stellt den Sepoy Aufstand dar. Dieses Ereignis war ein Aufstand in Indien in den Jahren 1857 bis 1858. Als Auslöser dieses Aufstandes gilt die Einführung des Enfield Gewehrs.


    Zum Schutz vor der Feuchtigkeit wurden die Patronen des Gewehres durch eine eingefettete Papiermanschette geschützt, welche aufgebissen werden musste, um nachladen zu können.

    Dadurch verbreitete sich das Gerücht, dass die Papierpatronen dieser Gewehre mit Schweineschmalz und Rindertalk behandelt wurden. Dies würde die Verwendung dieser Waffen zu einen Verstoß gegen die Religion der Muslime und Hindus machen. Zudem bestand dadurch die Annahme, dass dies dazu dient die Christianisierung Indiens voranzutreiben.


    Der Aufstand wurde schließlich 1858 von britischen Truppen und seinen Verbündeten niedergeschlagen. Außerdem wurde durch den Government of India Act Indien direkt dem britischen Staat unterstellt.

    Hier sind ein paar Bilder von dem Moc:










    Da sich es sich hierbei um ein sehr komplexes Thema handelt, habe ich unten noch ein paar Quellen verlinkt, wo man sich genauer über das Thema belesen kann:


    https://www.welt.de/geschichte…waltigt-und-ermordet.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Indischer_Aufstand_von_1857

    https://www.welt.de/geschichte…r-indischen-Meuterei.html

    Hallo,


    Für diesen Moc contest habe ich eine Ameise gebaut. Als Farbe habe ich lime gewählt, da es auch in dieser Farbe bestimmte Ameisenarten, wie die Weberameise gibt und ich schon längere Zeit diese Farbe verbauen wollte.


    Hier sind Bilder von dem Moc:


    Für das dies wöchige Thema der Rogue Olympics (Zeit) habe ich das Hubbel Weltraumteleskop gebaut. Die Idee kam mir, da das Licht je nach Entfernung eine bestimmte Zeit benötigt, bis es bei der Linse des Teleskops ankommt. Daher kann es auch sein, dass das Beobachtete nicht einmal mehr existiert. Hier sind ein paar Bilder von meinen Moc:









    Avatar

    Klasse Tie Fighter!

    Die Bautechnik finde ich ja echt Klasse!

    Wie halten denn die grauen Fliesen? ( nur geklemmt und nicht geschüttelt? )


    Lars, der sowas noch nicht gesehen hat

    Vielen Dank!

    Die grauen Fliesen in den Flügeln halten wirklich nur, indem sie in den Rahmen eingeklemmt sind. Wichtig ist hierbei jedoch, dass sich die beiden äußeren Gelenke nicht stufenlos verstellen lassen, da sonst die Fliesen sehr leicht herausfallen.

    Avatar

    Ziemlich cool! Das bedruckte "Cockpit" ist vermutlich aus einem der Microfighter-Sets, oder? Die Mosaiktechnik für die Flügel in Kombination mit den Hinges finde ich auch super gelungen.

    Vielen Dank!

    Das Cockpit gab es z.B. bei einem Tie Abfangjäger im Star Wars Adventskalender und in zwei Microplanet Sets.

    Hier ist eine Übersicht von den Sets, in dem das Teil vorkam:

    Bricklink Set übersicht

    Schon seit längerer Zeit wollte ich einen Tie Jäger im Mikromaßstab bauen. Nun habe ich endlich die richtigen Bautechniken gefunden um dieses Raumschiff umzusetzen.

    Hier sind ein paar Bilder.





    Avatar

    Ah schon wieder was gelernt. Und im Video mit den Habe ich auch die Funktion mit den Zahnrädern „verstanden“ was der in Wirklichkeit auch mit Zahnrädern gebaut?

    Das reale Vorbild funktioniert durch Zahnräder und ein Differenzial. Das Differenzial wurde sogar für den Kompasswagen erfunden.

    Hallo,

    hier ist meine Einsendung für die sechste Runde der Rogue Olympics. Ich habe mich entschieden, für das Thema Mechanik einen chinesischen Kompasswagen zu bauen. Der Kompasswagen wurden wahrscheinlich vom chinesischen Erfinder Ma Jun, welcher von 200 bis 265 nach Christus lebte erfunden. Sie wurden eingesetzt, um sich auch im Nebel orientieren zu können. Dies funktioniert, indem eine Statue in die Startrichtung ausgerichtet wird. Egal ob der Kompasswagen geradeaus oder eine Kurve fährt wird die Statue immer in die selbe Richting zeigen. Mein Kompasswagen ist eine vereinfachte Version, da ich den Kompasswagen im Minifigurenmaßstab bauen wollte. Hier sind Bilder und ein Video von dem Modell.









    Kommpasswagen in Aktion

    Der Mythos von der versunkenen Stadt Atlantis ist eine der wohl bekanntesten Mythen. Dieses versunkene Inselreich wurde bis heute nicht gefunden. Wenn es überhaupt existiert müsste es sehr gut versteckt unter Wasser sein.

    Hier sind die Bilder von meinen moc. Verbaut habe ich übrigens 101 Teile.