Beiträge von Nodo

    Hi Fabian,


    auch wenn ich mit Apoca nicht so viel am Hut habe, finde ich es super, dass du hier ein WIP machst. Die Straße sieht schon mal ziemlich gut aus und es gefällt mir auch, wie du die Sets integrierst. Bei den Sumpfwasser oder verschmutzten Wasser (da wo das Boot drin ist) würde ich vielleicht Fliesen in dark trans green verwenden, weil es vielleicht etwas verwirrend wirken kann, wenn das Wasser die selbe Farbe, wie die Statue hat und ich würde die Fliesen nicht so geordnet platzieren, sondern durcheinander und ohne Muster, damit es natürlicher wirkt. Zum Beispiel so ähnlich wie hier:

    Old 4 by NodoBrainPig, auf Flickr">


    Hoffentlich wirkte mein Beitrag jetzt nicht zu kritisch und ich freue mich schon auf weitere Bilder:)

    Hi Phinix,


    wieder mal ein hübsches MOC von dir, welches ich leider erst jetzt entdeckt habe. Besonders gut gelöst finde ich, wie du dir deine eigenen Mimban-Truppen gebastelt hast und natürlich sticht auch der Panzer ins Auge. Ein nettes Detail sind auch die Scheinwerfer, welche zwar vergleichsweise simpel sind, aber dennoch sehr hübsch ausschauen. Hast du immer noch geplant für dein künftiges MOC ein WIP zu machen?


    LG, Niklas

    Das einzige für mich relevante Set wäre für mich die Pirateninsel. Jedoch bin ich hier Zwiegespalten. Zum einen ist die Insel sehr schön gemacht und es gibt wieder etwas mit Piraten, auch wenn ich als Kind nie Piraten hatte. Auf der anderen Seite hatte ich gerade vor selber so eine Insel zu bauen und ich weiß nicht, ob es immer noch so originell ist, wenn Lego zur selben Zeit ein ähnliches Set herausbringt und dann auch noch mehrere auf das Piraten-Hype-Schiff aufspringen.

    Ich möchte auch nochmal meinen Archäologen-Senf dazugeben. Es ist immer wieder aufs neue erstaunlich, auf was für Ideen du kommst. Seien es der Baseballschläger als Schirm oder die Kaffekann aus zwei einfachen Teilen. Dabei fand ich auch immer deine kurzen Erklärvideos auf Instagram spannend. Was kommt als nächstes? Jurassic Park 2 oder Jurassic World?


    LG, Niklas

    Hi Mark,


    natürlich sind deine beiden großen Berge (klingt das falsch) super geworden? Insbesondere der hölzerne Erker gefällt mir mit den verschiedenen Brettern super, aber der Oberhammer ist das Schiff. Mir gefällt diese Kombination aus normalen Schiff aus der Realität, welches perfekt nachgebaut worden ist und den futuristischen Elementen richtig gut und es wirkt auch so, als ob es in der Wirklichkeit so vorkommen könnte. Während andere denken, dass der Weihnachtsmann echt ist (was nicht stimmt, weil nur das Christkind und der Osterhase echt sind) denke ich ab jetzt, dass Schiffe mit Schubdüsen, Seitenstabilisatoren und Flaschenzügen auf den Dach existieren.


    LG, Niklas

    Hi Ben,


    ich hätte es nie für möglich gehalten, dass ich mal Sticker toll finden würde, aber hier ist dies definitiv der Fall. Besonders gut gelungen finde ich die Rankpflanze aus den zwei Schlangen (muss ich mit meinen zwei Naginis auch mal probieren). Einen weiteren Teil, welchen ich unter den ganzen tollen Details, besonders toll finde, ist der Roller, wobei ich bezweifeln würde, dass dieser eine Straßenzulassung erhalten würde, aber wie würde schon Doc sagen? "Straßen? Wo wir hinfahren, brauchen wir keine... Straßen!"!


    LG, Niklas

    Hi Ansgar,


    toll, dass du dein Werk auch hier vorstellst. Es würde mich sehr freuen, wenn du uns hier mit WIP-Bildern von der geplanten Erweiterung versorgst.


    LG, Niklas

    Dieses Jahr war ich zum zweiten mal als Aussteller dabei und es hat wieder verdammt viel Spaß gemacht. Dieses Jahr war ich sogar schon 5 Tage vor der Ausstellung größtenteils fertig und hatte dadurch am Mittwoch nur den Stress durch den Berliner Verkehr zur Ausstellung zu fahren, um dann dort mein Modell aufzubauen. Wie schon von Gino erwähnt war RogueBricks sehr dominant bei den Wettbewerben. Am ersten Tag hat Lars den ersten Platz beim Publikumspreis belegt und Gino den zweiten. Am zweiten Ausstellungstag war Lars Zweiter und Gino dafür Erster. Manch einer munkelt, dass für diesen ersten Platz extra eine ganze Kindergartengruppe als Stimmvolk angekarrt worden ist ;). Auch bei den Expertenpreisen war RB gut dabei. Lars hat hier wieder den ersten Platz belegt und Marcel den zweiten Platz. Aber genug mit den Platzierungen, ihr wollt ja die Bilder sehen:



    Einen Venator und ein paar kleinere Dinge hat der TFOL LegoRichard ausgestellt. Die AT-RT sind ziemlich interessant gebaut und auch ein beleuchteter TurboTank macht was her.



    Für die Eisenbahnfans gab es auch einiges zu sehen. Mir hat besonders diese Anlage gefallen, weil hier eine Menge hübscher Züge, wie diese alte S Bahn um einige nette Gebäude, wie das Stellwerk fuhren.



    Leider konnte ich dieses Werk nicht so gut bildlich festhalten, was vermutlich auch nicht geht. Hierbei handelt es sich um einen Freizeitpark mit zwei Achterbahnen, einen Zug, Wasserspielen, eine Riesenschaukel, einen Karussell, Häusern mit Inneneinrichtung und einen perfekten Nachbau des Berliner Lego Stores.


    Dieses Yavin IV Moc hat das Herz eines jeden OT-Fans höher schlagen lassen.


    Wochenender Jernstein gibt es nun schon seit 2016 und auch dieses Jahr hat sich in der Kolonie einiges getan. So wurden neue Häuser gebaut, eine Hafenerweiterung begonnen und es gibt nun Flamingos.



    Für die waschechten Mittelalterfans gab es den Kreuzgang eines Klosters von Ansgar (hoffentlich sehen wir ihn bald auf RB). Besonders hervorgestochen ist hier die organische Landschaft und natürlich auch das Keltenkreuz.


    Die Stadt / das Filmset von YgrekLego war ein riesiges Wimmelbild mit allem drum und dran. Neben den einzelnen Szenen waren natürlich auch die selbstgemalten Plakate, Straßenbeleuchtungen und das Kino ein echter Hingucker. Um alles zu sehen, muss man das Werk live gesehen haben.


    Dieses Jahr gab es auch eine maltesische Festung zu sehen, welche natürlich die die schrägen Wände besonders interessant aussah.


    Das langersehnte Norsetdt von Larsvader konnte man auch auf den Steinewahn erblicken. Dabei beeindruckte nicht nur die schiere Größe, sondern auch die ganzen Details waren nett anzusehen, zum Beispiel wurde auch beim Plumpsklo an alles gedacht.


    Zum Schluss möchte ich euch meinen Hafen mit Transportschiffen, einer funktionierenden Schleuse, einen Minileuchtturm, zwei Häusern mit Inneneinrichtung und mehr zeigen.


    Das war's erstmal von mir. Mehr Bilder in besserer Auflösung gibt es, wenn ich wieder gutes Internet habe. Danke an die Orga, welche wieder super war und mein erster AFOLs-Abend hat auch viel Spaß gemacht.


    LG, Niklas

    Irgendwie hat das mit den regelmäßigen Updates nicht geklappt:/, deshalb wollte ich hier dennoch ein kurzes Statusupdate geben. Die finale Grundfläche beträgt 4x3,5 grüne Platten. Ursprünglich wollte ich die Wasserfläche um 4 Platten vergrößern, aber hierfür fehlen sowohl die Zeit, als auch die Steine. Momentan sieht man nur noch auf einer Platte bunte Steine, während auf den anderen das Gelände größtenteils fertig ist und nur noch Details fehlen. Das wird zwar alles ambitioniert, wenn man nur noch fünf Tage Zeit hat, aber es wird trotzdem gut.


    Um von den finalen Werk nicht zu viel zu zeigen, lade ich davon keine Bilder hoch. Ein kleines Landungsboot, welches total instabil ist, möchte ich euch jedoch hier gerne zeigen. Zuvor habe ich noch keine richtigen Boote gebaut und bin eigentlich recht zufrieden mit den bisherigen Ergebnis.




    Wie findet ihr die Nussschale?

    Das wird bei mir wohl doch nichts. Ich bin da zeitlich komplett mit Hausarbeiten und meinen MOC für den Steinewahn eingespannt.

    Hi Lars,


    cooles MOC. Du hast hier echt an jeder möglichen Ecke Details eingebaut. Sein es der Boden, die Wand oder gar der Rahmen, alle haben eine schöne Textur, die ein tolles Mittelalterfeeling aufkommen lassen.


    Niklas, der begeisterte Castle-Fan.

    Hi Gino,


    coole Schiffe oder eher Schiffchen. Ich finde es Klasse, wie du im Microscale zwei Boote gebaut hast, die mit zwei völlig verschiedenen Bautechniken gebaut worden sind. Mein Favorit ist dabei das braune Schiff, weil es verschiedene Segel hat und damit etwas abwechslungsreicher wirkt.


    LG, Niklas

    Hi Felix,


    auch ich bin begeistert von diesen Schiffsrumpf im Querschnitt. Gerade als Fan von Kindersachbüchern, in denen öfters ,,hinter die Planken gespäht" wurde, ist das ganze ein Traum für mich. Sehr hübsch anzusehen finde ich auch den Masten und die Leiter.


    LG, Niklas