Beiträge von Nodo

    Hi Chris,


    endlich hast du deinen zu deinen Figuren auch mal was Kleines gebaut und es sieht wirklich sehr nett aus. Mir gefallen insbesondere bei der Textur der Mauer die Lochsteine und beim Boden hast du durch lose Plates auch einen hübschen Look erschaffen.


    LG, Niklas

    Das ist doch irgendwie witzlos, dass man nach TBBT ein zweites Sitcom-Set rausbringt, welches nur wegen der Figuren gekauft wird. Bei Lego sollte meiner Meinung nach der Fokus auf den Bauwerken liegen und nicht auf den Figuren. Wenn jetzt bei Star Wars 10% Battle Packs sind und man dort nur auf die Figuren aus ist, ist das ok, weil man hat ja noch genügend Sets, wo es um das Raumschiff geht. Wenn ich jetzt aber ein IDEAS-Set rausbringe, wo es nur um die Figuren geht ist das schade, weil es vermutlich nur ein Set dazu geben wird. Ich möchte hier nur an den DeLoreen oder den Ecto erinnern, wo man das Set auch für das Fahrzeug gekauft hat und nicht nur für die Figuren oder einen Wall-E, wo das ganze Set nur ein Modell war.


    Auch wenn der Fiat und Mexiko Stadt abgelehnt wurden sind, könnte ich mir gut vorstellen, dass ersteres irgendwann in der Creator-Auto-Serie auftauchen wird und das Zweitgenannte irgendwann in der Architecture-Serie auftauchen wird.

    Hi Marin,


    I had to laugh one minute, after I saw the video of Bob. The idea is very creative and the best part of Bob is his mustache, whic is made with this two sausages in combination with the eye. I could need a personal cook, because the canteen isn't that good while vacation. How was you able to fix this hat on Bob's head?


    Niklas

    Hi Rolli,


    endlich gibt es hier mal im Forum Baufahrzeuge zu bestaunen. Als kleines Kind durften mussten meine Eltern oder Großeltern mit mir mehrere Stunden vor Baustellen herumstehen, damit ich ,,Bagger gucken" konnte. Zu Kindergarten- und Grundschulzeiten genoss ich es dann auch sehr in der Nähe von vielen Baustellen zu wohnen und fand, dass diese am Wochenende die besten Spielplätze waren und auch noch heute gucke ich beim warten auf die Straßenbahn immer den Bauarbeitern beim Werkeln zu.


    Jetzt habe ich genug von meiner Begeisterung für Baustellen geschrieben und komme zu deinen Microfahrzeugen. Mir fällt sofort auf, dass du in den ganzen Bodenfahrzeugen das Pantographen-Teil verbaut hast. Insbesondere die Verwendung von diesen Teil bei deinem futuristischen Bagger gefällt sehr. Sehr gelungen finde ich auch die Pfannen als Räder für den großen Truck und den Batman-Gürtel am Betonmischer. Beim Betonmischer ist die Idee mit der Lampe auch wieder sehr interessant, wobei man hiermit leider nicht die spezielle Form des Mischers erhält. Auch die Befestigung auf den Fahrzeug wirkt hier etwas zu fragil.


    Drohnen könnten vielleicht wirklich bald auf Baustellen eingesetzt werden, wenn das nicht schon längst der Fall ist. Eine klassische Verwendung wäre hierfür natürlich eine Kameradrohne, mit welcher man den Baufortschritt dokumentieren kann. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass vielleicht in der Zukunft größere Lastendrohnen entwickelt werden, die eine lange Akkulaufzeit haben und dann Kräne ersetzen könnten und man damit vielleicht schwierige logistische Verwirrungen auf den Baustellen lösen könnte.


    Alles im allen gefällt mir dein MOC wieder sehr und du könntest vielleicht nochmal Baumaschinen bauen, wie einen Radlader, eine Walze, einen Kran, eine Betonpumpe, eine Straßenfräse und so weiter.


    LG, Niklas

    Hi Kevin,


    was dein MOC ist schon seit vier Tagen online und ist auf der Frontpage und hat trotzdem erst einen Kommentar? Die Textur deines Gebäudes gefällt mir sehr und auch das Bank-Schild sieht trotz altbekannter Technik sehr geil aus. Meine Highlights sind definitiv die Stufen, welche nicht so massiv aussehen, weil sie nur ,,reingeklippt" sind, die Technik der Bank (nicht die Bank, sondern Bank) mit den Büchern als Sitzlehne gefällt mir sehr gut, weil man so keine großen Lücken, wie bei anderen Lego-Bänken hat. Das Fallrohr der Regenrinne ist dir auch sehr gut gelungen durch die Verwendung von verschiedenen Farbtönen und durch die gebogene Bauweise. Planst du eigentlich in deine MOCs noch kleine Easter-Eggs einzubringen?


    LG, Niklas

    Hi Mark,


    ich finde die Idee mit der Gegenwart und Vergangenheit super, auch wenn ich anfangs die Person auf der linken Seite für einen Rentner gehalten habe, weil er weiße Haare hat. Das kleine Boot sieht auch ziemlich hübsch aus. Mir gefällt auch das Detail mit den Bojen-Absperrungen, wobei da jemand fehlt, der sich daran festhält und dann vom Bademeister Ärger bekommt.


    LG, Niklas

    Wenn Apex nicht zu sehr Fortnite verdrängt, sollte sich der Bus relativ leicht verkaufen, weil einen modifizierten Bus kennt man da ja irgendwo her. Ich bin nicht so der Geister-Fan und finde teilweise werden die tollen Sets durch die Glow-Teile verschandelt. Die Schule ist zum Beispiel total hübsch für ein normales Play-Set. Interessant ist teilweise die Preisgestaltung. Der Zug kostet wohl 30€ mehr, als der Bus und das ist bei 9 Teilen mehr auch total gerechtfertigt ;).


    Lego-Sets muss man nicht mit Apps kombinieren, die einen dann die Story beim spielen vorgeben. Ich glaube jeder von uns war früher beim Spielen kreativ genug sich eine eigene Story auszudenken, bei der dann am Ende irgendwie alle drauf gegangen sind (Shit, das hört sich schon an, als ob ich schon damals die Idee für Battle Royale hätte).

    Ich bin gerade etwas überrascht und etwas enttäuscht. Auf Insragram und Hothbricks sind scheinbar offizielle Fotos der Sets aufgetaucht. Es sind wohl erstmal vier Sets, aber die sind weder aus Jurassic Park noch World, sondern Lego bastelt, wenn ich mit französisch noch halbwegs klar komme, wohl an einer eigenen TV-Serie mit den Protagonisten aus Jurassic World. Wieso macht produziert man nicht eine komplett eigene Dino-Serie, wo man dann nicht für eine Marke extra bezahlen muss?


    Das erste Set kostet 20 Dollar und ist meiner Meinung nach das schönste Set der Reihe. Schaut euch einfach die Drohne und den Stand an. So schön werden Sets selten gestaltet. Das erste Set für 60 Dollar beinhaltet einen Baryonyx, einen Jeep mit Wohnwagen und etwas Landschaft. Dieses Set ist meiner Meinung nach das Schwächste der Reihe, weil das Stück Landschaft nicht gut aussieht und der Wohnwagen zu klobig ist. Lediglich der Dino und der Jeep können das Set etwas retten. Das zweite 60 Dollar Set ist mit einen Triceraptrops ausgestattet, der durch einen Zaun geflohen ist. Dazu gibt es einen kleinen Torbogen und ein Quad. Mein Highlight des Sets ist aber definitiv das Eierschalen-Karussell. Das größte Set für 80 Dollar lässt mich etwas zwiegespalten zurück auf der einen Seite sind da ein T-Rex und ein selbstgebautes Schlauchboot dabei, aber auf der anderen Seite ist ein unnötiger Vulkan aus Burps dabei. Dazu gibt es noch einen ziemlich coolen T-Rex-Mech, der die Farbgebung der Jurassic Park Fahrzeuge besitzt.


    Was haltet ihr davon, dass Lego eigene Ideen in das Jurassic Park/World Franchise einbaut und wie findet ihr die Sets?

    Avatar

    Ich warte auf das Innenleben.

    Auf Instagram kannst du unter #Lego Leaks schon die ersten Bilder zur Inneneinrichtung sehen, auch wenn die Qualität noch nicht so gut ist.


    Ich persönlich habe nie die Flintstones gesehen, weshalb ich das Geld lieber in andere Sets investiere.

    Es gibt erste Bilder zu den Starkiller Base Duell. Die Idee des Sets, dass man den Boden aufklappen kann, ist ganz nett, aber ob sich das Set nur für Kylo und Rey lohnt ist eine andere Frage.


    Eine neue Tantive IV wird auch immer wahrscheinlicher, da jetzt schon Bilder zu einen neuen Captain Antilles aufgetaucht sind ( Bane du solltest deine zweite Tantive IV loswerden, wenn du es noch nicht getan hast). Wenn die Gerüchte zur Tantive IV zu stimmen scheinen, dann könnte auch der neue UCS ISD war werden und das wäre dann eine würdige Geburtstagsedition. Die beiden Star Wars-Schiffe, die als erstes über die Leinwand flitzten zum 20. Lego Star Wars Geburtstag, das passt.

    Danke für das weitere Feedback.

    steentje Wenn ich die alle Detailbilder hier zeige, dann guckt ja niemand auf meinen Flickr vorbei und entdeckt durch ,,Zufall" meine anderen Werke. Aber pst, erzähl es nicht weiter, soll ja nicht auffallen ^^

    Salogelb Richtlinien? Also wenn du mit Richtlinien das Gefälle der Brücke meinst, dann passt das, weil bei S21 bekommt der Bahnsteig auch 15 Grad Gefälle, damit die Babys in ihren Kinderwägen rennen fahren können und die Eltern werden es nicht mal merken ;). Die Leiter könnte eventuell durch den TÜV fallen oder der Prüfer fällt halt beim Prüfen der Brücke durch die Leiter.

    lord_tarris Ja, das mit den zu großen Einschusslöchern ist mir auch schon aufgefallen. Bei den nächsten beschädigten Gebäude werde ich daran denken, dass ich das irgendwie besser mache.

    Hi Rolli,


    dank dir muss ich jetzt wieder Chappie gucken, weil es dort dieser recht ähnliche Mech vorkam. Bei Lego und militärischen MOCs bin ich eigentlich nie der größte Fan. Bei Panzern oder sonstigen Fahrzeugen nach realen Vorbild oder bei MOCs, die die Farbpalette des Militärs nutzen bin ich immer ziemlich skeptisch eingestellt, weil dies meiner Meinung nach bei Kindern zu einen positiven Bild vom Militär führen kann und dann Militär als positiv im Kopf abspeichern, weshalb dann später eine kritische Betrachtung schlecht möglich ist. Man kann das damit vergleichen, wie wenn Luther in der Schule vergöttert wird und dann viele Menschen zu Kritik mancher seiner Ansichten dicht machen und sich nicht damit kritisch auseinandersetzen können und wollen. Einen Todesstern aus Star Wars finde ich übrigens nicht so schlimm, der funktioniert sogar und dies noch vor der offiziellen Fertigstellung und das ist viel zu realitätsfern im Vergleich zur Bundeswehr. Hier wollte ich jetzt keine Militärkritik hinschreiben, weil das wäre schon ein politisches Thema und das würde nicht ins Forum gehören. Ich wollte lediglich die Problematik von Lego und Militär darstellen, womit sich TLC ja selbst beschäftigt hat. Einer meiner besten Kumpel ist übrigens auch bei den Berufsalkoholikern und Zivildienstverweigerern.


    Das soll's gewesen sein mit meinen Exkurs zum Militär, weil es geht ja um das MOC. Auch dieses MOC finde ich, wie die anderen davor wieder sehr geil anzusehen, weil militärische Fahrzeuge und Farben sehen halt schon super auch. Wenn ich das richtig sehe, musste diesmal keine Hand für den Mech draufgehen, aber jemand musste seine Beine verlieren für die Lampen, was vertretbar ist, wenn der Mech dann super aussieht. Beeindruckend ist auch, wie viele Eimergriffe du für den Mech benutzt hast. Mein Highlight neben den Lampen sind definitiv die Füße. Die Fuße wirken so, als ob der vordere Teil die Hufe massive Hufe eines Pferds wäre, durch die Verwendung der Spoiler und der hintere Teil der Füße ähnelt den Krähen eines Hühns, durch die Verwendung des Rettungstorpedos. Alles im allen wieder ein verdammt geil aussehender Mech, der wieder mit einer großen Menge an kreativen Teileverwendungen begeistert.


    LG, Niklas


    PS. Könntest du zeigen, wie die Füße von unten aufgebaut sind?

    Hi bru,


    das sieht sehr geil aus. Wie schon erwähnt macht dieses düstere Wasser einiges her. Mir gefällt auch der Mast mit der Lanze sehr oder wie sich das eine Seil der Takelage mit den Arm des Kraken verfängt. Das rote Auge sieht auch super aus und lässt das Monster noch gruseliger erscheinen oder es konsumiert einfach illegale Substanzen, was bei der Zerstörung von kolumbianischen Schiffen vorkommen könnte ;).


    LG, Niklas

    Hi Chris,

    nette kleine Treppe. Mir gefällt die ,,farbliche Abwechslung" durch die vergilbten oder altgrauen Steine. Die Figuren sind verdammt gut geworden, insbesondere der Hauptmann mit der großen Rüstung und der lange Krieger am rechten Rand.

    LG, Niklas

    Hi Benedict,

    dein Gunship ist sehr cool geworden. Es gibt mittlerweile ja unendlich viele Umsetzungen von diesem ikonischen Schiff und deine gehört mit zu den Besten. Die Türen sind sehr am Original oder auch die Cockpits sind sehr detailliert gestaltet. Die Griffe für die Insassen finde ich zwar kreativ, aber passen nicht zu 100%. Mein Highlight deines MOCs ist dieses Hinterteil äh das Heck. Die Form der Klappe sieht sehr smoth aus. Es fehlen nur ein passender AT-RT oder Speeder, die daraus ausgeladen werden können.

    LG, Niklas

    Hi Peter,

    das sieht doch schon mal richtig gut aus. Eventuell würde ich den Innenraum fliesen, damit die Grundplatte eine Holztextur erhält und nicht mehr so stark sichtbar ist. Ein Tritt für den Passagier würde bestimmt auch super aussehen, wobei ich nicht weiß, wie das beim Original ist und wie weit du am Original dranbleiben willst.

    LG,Niklas

    Hi Jonas,

    du hast da ein super Set kreiert. Lego könnte das eigentlich als Grundlage für eine modulare Westernserie nehmen (kann ergänzt werden mit Sheriff-Wache, Schmiede, Bank, ...). Neben deinen Set sagt mir nur noch die Burg zu, wobei für beide Sets das Geld nicht da ist.


    Avatar

    Lars, der sich immer noch Römer wünscht

    Ich würde mir auch so sehr Römer wünschen und die passenden Figuren hat Lego ja schon mal in der Minifig-Serie produziert. Als Kind waren die Römer bei mir der Grund, dass ich noch mit Playmobil etwas länger gespielt habe, weil von Playmo gab es Römer, die man sich sogar als ,,Battle Pack" kaufen konnte und damit die Formation Schildkröte nachbauen konnte.


    Leider halte ich es für unwahrscheinlich, dass Lego aufgrund dieses Bricklink-Projektes mehr historische Setwellen rausbringen wird. Natürlich ist die Resonanz für den Salon und die Burg überwältigend gut, aber die meisten Bricklink-Besucher sind vermutlich nur moccende AFOLs und sind damit nur ein kleiner Teil der potentiellen Kunden. Für Lego ist glaube ich schon der perfekte Zeitraum für Römer vorbei. Ich würde einfach mal ohne datengrundlage die Theorie aufstellen, dass Römer und vor 15-20 Jahren besser gezogen hätten, weil damals waren Spiele wie Age of Empires in aller Munde, weshalb man da die Szenen aus den Spielen hätte nachbauen können. Heute sind Minecraft und Fortnite die dominierenden Spiele bei den Kindern und dann verkauft sich etwas historisches vielleicht nicht mehr so gut, wie etwas total kreatives, wie Ninjago.

    Demnächst sollte aus der Auto-Reihe ein Ford Mustang rauskommen. Ich selber bin zwar kein großer Auto-Fan, aber die Modelle von Lego sind immer wieder schön anzusehen. Insbesondere das diesjährige Modell gefällt mir total mit der dunkelblauen Karosserie und den weißen Streifen. Die Form ist auch sehr gelungen und vielleicht hole ich mir ausnahmsweise doch das Teil, um die ganzen verschiedenen dunkelblauen Teile zu bekommen. Das Bild dazu findet man bei IG unter #legoleaks oder #legoleaks2019.