Beiträge von Dunkler Vater

    Moin Chris,

    ich kann mich Niklas nur anschließen. Die Treppe ist dir durch das Benutzen neuer und älter Teile echt gut gelungen. Die Krieger sind natürlich der wahre Augenschmaus. Highlight ist auch bei mir der Hauptmann. Ich habe zwar keine Ahnung woher das Rüstungsteil und der Umhang stammen, aber sie passen unglaublich gut. Bautechnisch gefällt mir die Flagge sehr. Da hast du doch sicher ein Bild von der Technik für mich. ;)


    Mfg,

    Jens


    P.S.: Ist das unten links eigentlich Morugg? :D

    Avatar

    Gibt es bei den Luftschiff neue Fortschritte oder wurde das Projekt eingestampft?

    Tja, die aktuelle Situation ist "interessant". :D

    Also, das Luftschiff lebt soweit noch und hatte im November schon seine erste Ausstellung hinter sich. Das Ding hierbei ist jedoch, dass ich es erst zwei Tage vor der Ausstellung fertig bekommen habe. Deswegen bin ich noch mit einigen Teilen wie des Ballons an sich und der Menge an Details noch sehr unzufrieden. Aus diesem Grund wird es auch nicht zerlegt, sondern zurück in den WIP Status versetzt. Aktuell liegen aber noch alle Einzelteile bei mir seit November eingepackt im Zimmer. Wann es mit dem Projekt weitergehen soll weiß ich noch nicht, wahrscheinlich werde ich aber immer kleine Fortschritte machen. Bis dahin gibt's noch Bilder von der Ausstellung und kurz nach der Fertigstellung.









    Erstmal vielen Dank für all die tollen Kommentare!

    Zu Beginn möchte ich aber noch auf zwei Dinge eingehen:

    Die Themenfindung: Wie ranghaal so treffend bemerkt hat:

    Avatar

    Ja, die 80er wurden definitiv durch die Die 80er sind für euch das, was für mich die 50er sein müssten =O

    Deswegen wäre es eigentlich nichts für uns gewesen. Da jedoch Episode 6 in dem Zeitraum erscheinen ist könnten wir trotzdem teilnehmen. Die Idee die Bunker Szene zu bauen stammt von Luca, der mich damit auf die Idee gebracht hat die Dreharbeiten zu bauen. Schließlich sollte es sich baulich wie auch thematisch abheben. So war die Themenfindung eine wahre Teamarbeit. :D

    Zu den von mir verwendeten Techniken:

    Wie von Nodo gefordert gibt's hier erstmal Bilder der Kameras:






    Die Herausforderung hierbei lag zum einen sie so originalgetreu wie möglich zu bauen aber gleichzeitig auch im Minifiguren Maßstab. Das hat dann doch einige Zeit gedauert. :S


    Kommen wir nun zu den Ecken:



    Oben befindet sich die alte Technik, die ich ranghaal auch auf der Fanwelt gezeigt habe. Diese hat zwar den Vorteil, dass sie auf 4 Noppen befestigt werden kann, dafür sind die Tiles aber weit vorne und man sieht Lücken. Meine neue Technik hat den Vorteil, dass man keine Lücken mehr sieht und es so besonders "smooth" aussieht. Mich wundert es, dass ich anscheinend der einzige bin, der diese Technik verwendet. :/

    Danke Marcel,

    bei der Größe des Eingangs muss ich uns beide aber verteidigen. Wir haben und bei der Planung entsprechende Zeichnungen angesehen wodurch der Maßstab eigentlich stimmen müsste... :D


    Avatar

    Uiuiui das ist ja wahnsinnig cool gebaut,wie halten den die Seitenpaneele, die sind ja so schräg. Immer wenn ich in den letzten Jahren einen endorbunker von jemandem im Internet gesehen hatte war es meistens cool, scheiterte aber immer an den Bunkerwänden. Ihr beide bekommt daher zumindest für meine Akten die Endor-Goldmedaille! Ich mag die Szenerie und dass sie grad mitten in den Filmarbeiten macht mir ein ganz warmes Gefühl, da das mich an mein Projekt erinnert^^ starke Sache!

    Vielen Dank Ygrek!

    Freut mich sehr, dass wir von dir die Endor Goldmedaille bekommen. Ich kann dir aber schon verraten, dass Endor für uns damit noch nicht abgeschlossen ist. ;)


    Avatar

    Hi ihr zwei,


    endlich gibt es wieder ein neues Star Wars MOC im Forum und dann noch so ein gutes. Es gibt absolut gar nichts auszusetzen, weil einfach alles so gut getroffen ist. Besonders gut gefällt mir hierbei die runde Ecke und natürlich der Bunker und auch der kleine Erdplatz ist durch die wenigen Details sehr nah am Original. Die Kameras sehen auch ganz hübsch aus. Könntet ihr von diesen und den Bunkerunterbau noch extra Fotos erstellen, damit sieht, wie die gebaut sind?


    LG, Niklas

    Vielen Dank Niklas.

    Freut uns sehr, dass es dir gefällt. Bilder von den Kameras und dem Unterbau sind oben. :D


    Avatar

    Schöne Making-of-Szene aus Epispode VI, stark gebaut und schön präsentiert.


    Viel Erfolg beim Wettbewerb.

    Danke Fletcher!


    Avatar

    Wie schon auf flickr und Instagram geschrieben, absolut klasse MOC und geniale Idee. Der Bunkereingang ist wirklich stark gebaut und in meinen Augen ist es bautechnisch die bisher beste Lösung. DIe Idee, die Dreharbeiten zu bauen, um Star Wars in diesem Wettbewerb zu bauen ist spitze.


    Alles in allem ein klasse Beitrag.


    Lg Kevin

    Vielen Dank Kevin.


    Avatar

    Wow!

    Der Bunker sieht ja voll genial aus!

    Klasse Moc!


    Lars, der Fan der ersten drei Teile ist

    Danke Lars!

    Beim Bunker geht der Orden ganz klar an Luca, der wirklich einen tollen Job gemacht hat.


    Danke Max!

    Es war gar nicht so einfach Referenzbilder für die Aufnahme Geräte zu finden, da Google kaum ein brauchbares Dreharbeiten Bild von Endor ausgespuckt hat. Zum Glück hab ich am Ende doch noch was gefunden.



    Vielen Dank Marion.

    Ich glaube wir sollten uns in Zukunft öfters zusammentun, da es bis auf ein paar kleine Schwierigkeiten wunderbar funktioniert hat. :D


    Vielen Dank Ralf!

    Bei der Reihenfolge der Bilder hast du Recht.

    Liebe Rogues,

    hiermit präsentiere ich euch meinen und Luca s projects Beitrag zum aktuellen Contest. Obwohl wir ja beide TFOLs sind und somit die 80er vor unsere Zeit waren, haben wir uns entschlossen etwas für den Contest zu bauen. Gelandet sind wir schließlich auf Endor. Hierbei haben wir uns für die Szene emtschieden, in der Han und Chewie den sich im Bunker befindlichen Imperialen eine Falle stellen. Der Clou am ganzen war jedoch die Dreharbeiten zu bauen. Das Ergebnis seht ihr hier:






    Als Vorlage diente uns diese Szene:




    Ich bzw. wir hoffen natürlich, dass es euch gefällt. Über konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge würden wir uns natürlich freuen.


    Mfg,

    Jens und Luca

    Die letzten Wochen waren voller Trubel gewesen und auch nicht spurlos an der Blauen Garde vorbeigegangen. So hatte sich bei zwei Goldtransporten gezeigt, dass sie am Ende doch nur Wissenschaftler waren. Deswegen beschloss man das angesparte Gold in die militärische Ausrüstung zu Investieren.


    Brond war wieder in das Geheimversteck zurück gekehrt und hatte ein Bündel Steine dabei. So hatte er einen Teil seiner Zeit damit verbracht Steine zu schlagen, von denen es neben seiner Hütte reichlich gab ( Das Känguru du oller Kritiker :P). Mit diesen und mit Hilfe der bereits vorhandenen Ressourcen sowie dem angesparten Gold beschloss man eine Balliste zu bauen.

    Erstmal vielen Dank an alle für die Kommentare und insbesondere das Feedback!


    Mit dem Holz/Schnee Verhältnis hast du Recht. Ich hab ja schon braune Bars verbaut, da würde ein bisschen mehr braune Fläche auch Sinn ergeben. :D



    Avatar

    Sehr schönes Moc. Der Schnee sieht super aus. Nur den Schnee an den Seiten der Hütte finde ich etwas seltsam, da ich mir nicht erklären kann, wie er dort halten soll ^^. Ansonsten sieht die Hütte aber auch gut aus. Besonders gut finde ich die freie Fläche unter dem Baum. Das wirkt sehr realistisch.

    LG Ole

    Ja, mit dem Schnee hast du schon irgendwie Recht. Zumindest auf der linken Seite bzw. vorne macht er aber Sinn, da er hierbei zur Seite geschaufelt wurde. Der Schnee an den anderen Seiten dient einfach nur zur Abrundung mit dem Rahmen und den Wedge Plates. Du hast aber Recht, normalerweise liegt da tatsächlich keiner. :saint:



    Dann hab ich ja alles richtig gemacht, wenn es dir zu harmonisch ist. :D

    Ein paar Steine und Gräser hätten dem ganzen tatsächlich ganz gut getan. Da muss ich wohl nochmal ran.



    Das mit den Fotos ist so ne Sache. Ich hatte die Hütte extra schief gebaut, damit eine Draufsicht möglich ist. Ich und Luca haben das MOC aber tatsächlich mal probeweise schräg gestellt, allerdings waren dann Hütte und Hügel problematisch. Da muss ich dann beim nächsten Mal am Besten schon beim Bau dran denken.



    Die Lösung mit den Bars stammt aber nicht von mir sondern von Balbo . Allerdings kann ich dir in dem Zusammenhang auch sehr gut Hoses empfehlen, die durch ihre Flexibilität noch weit aus besser einsetzbar sind. Und was das Foto Setup angeht muss ich auf Luca s projects verweisen. Du willst mich nicht mehr los. ;)


    MfG,

    Jens

    Ein kalter Windstoß wirbelte den Schnee vor Bronds Füßen auf. Wie jedes Jahr hatte er sich über den Jahreswechsel in seine kleine Hütte zurück gezogen um ein bisschen für sich zu sein. Der sonst so raue Krieger starte noch lange auf das Eis bevor er sich wieder in seine Hütte begab.


    Liebe Rogues,

    Hiermit präsentiere ich euch mein letztes MOC aus 2018 und erstes MOC in 2019, das ich hier vorstelle. Die Idee hat ich an Weihnachten und habe es schließlich an Silvester fertig gestellt. Mein Dank gilt dabei folgenden Personen. Balbo der mich beim Bau unterstützt hat mir echt tolle Ratschläge gegeben hat, Luca s projects für die tollen Fotos, die ich bei ihm machen durfte und schließlich dem Instagram/Flickr User Full Plate für das Tutorial für die Tanne. Konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge sind natürlich wie immer erwünscht. Über ein paar Kommentare oder wenigstens ein Däumchen würde ich mich sehr freuen. Ich hoffe euch gefällt's.

    MfG,

    Jens


    Edit und P.S.: Ich werde dieses Jahr auch mal auf Flickr aktiv sein, also schaut gerne vorbei.



    Silence in the Snow by Dunkler Vater, auf Flickr





    Verdammt, ich glaube da werde ich schwach... Nachdem mich bis auf das Space Squad nicht wirklich ein Set überzeugen konnte bin ich von der Burg doch echt angetan. Das apokalyptische Design gefällt mir richtig gut und sie haben es auch echt gut umgesetzt. Einzig alleine der Preis macht mir noch zu schaffen. 300€ ist dann doch ne Hausnummer und ich weiß nicht genau ob es da nicht besser wäre das Geld lieber in Steine zu investieren um mein eigenes Apoka MOC zu bauen. Ich glaube ich schaue mir das lieber erstmal live in einem Store an bevor ich mich da entscheide. Die Bilder bringen mich aber schon in Versuchung...

    Moinsen,

    Als Ausgleich dafür, das du lange nichts gepostet hast, reicht die Galeere alle mal. :love: Meine persönlichen Highlights sind hierbei ganz klar die Bauweise des Bugs sowie die Verwendung der Turntables als Geländer. Hoffe sehr das mal wieder mehr von dir kommt. ;)

    MfG,

    Jens

    Moin Fletcher,

    Die Szene macht richtig Spaß! :D

    Die Idee ist echt witzig und von dir auch durch die knalligen Farben im Gegensatz zu den Rittern toll umgesetzt. Hierbei sind auch die Gesichter der Todesritter perfekt gewählt. :thumbup:

    Das die Plüschmonster erst nach mehrmaligem hingucken auffallen finde ich persönlich sogar gut, da man so länger an den Details hängen bleibt und das ganze auf sich wirken lassen kann.

    Mich zumindest hast du zum lachen gebracht. :D


    MfG,

    Jens

    Moin Marcel,

    Der Laden ist wirklich unglaublich. Nachdem ich mir auch mal die Vorlage angesehen habe kann ich nur sagen, dass du ihn wahrlich perfekt umgesetzt hast. Ich kann mich gerade nicht mehr satt sehen! :love: Meine persönlichen Highlights sind die ausrangierten Automaten. Besonders hervorheben möchte ich aber den Einsatz der Klauen (keine Ahnung wie die Teile genau heißen) zur Befestigung des Rohres. Ich hoffe doch sehr auf mehr Cyberpunk von dir in der Zukunft! ;)


    MfG,

    DV

    N'Abend Ralf,

    Avatar

    Ich vermute das wäre keinem aufgefallen: Der rechte Teil von "Zeit zur Reflektion" ist eine Hommage an mein allererstes MOC 8o

    Also offensichtlicher ging's wohl auch nicht! ^^ Dann löse ich direkt mal auf und sage, dass es sich hierbei um deine Mittelalterliche Häuserfront handelt. Außerdem wäre es definitiv jedem aufgefallen, der es auf der Fanwelt live gesehen hat. ;)


    Nun zu den Bauten:

    Die Mauer: Ich muss hierbei tatsächlich sagen, dass ich damit nicht wirklich warm werde. Die Häuser sind zwar farb wie bautechnisch ein echter Augenschmaus, jedoch ist die Mauer recht monoton. Ich persönlich hätte mir mehr Details gewünscht, wie die gesnotteten Stellen rechts unten. Außerdem finde ich die 2x3 Mauerstücke zu präsent, hier wäre eine Abwechslung in der größe nicht schlecht gewesen.

    Die Ruhe vor dem Sturm: Mit "The future is bright: Part I Hybris hast du ja schon gezeigt, dass du auch Microscale kannst, aber das setzt dem ganzen echt die Spitze auf! Der Fels ist wirklich klasse gebaut, besonders die Rundung. Generell hast du es geschafft sehr schön verwinkelt zu bauen. Ich bin immer noch am rätseln, was du für Teile bei den Häusern verwendet hast. :/

    Zeit zur Reflexion: Ich dachte mit "Ruhe vor dem Sturm" hättest du schon gezeigt was du im Bereich Microscale drauf hast, aber dieses MOC gefällt mir noch mehr. Hierbei hast du es geschafft ein großartig harmonisches Gesamtbild zu schaffen. Von der tollen Szenerie mit der Kirche auf dem Berg und den Häusern davor mal ganz zu schweigen. Was mich noch ein wenig irritiert sind die grauen und weißen Plates im Wasser.

    Ein ungutes Gefühl: Bis jetzt schon große Klasse. Besonders das Auge ist super! Ich freue mich schon sehr auf's Endprodukt!

    Bis dahin schöne Feiertage wünscht,

    DV

    Moin Sanel,


    Es freut mich sehr endlich das Endprodukt zu sehen! Ich hatte ja während der Entstehung das Glück von dir ab und zu mit ein paar Bildern versorgt zu werden und kann deshalb sagen, dass sich die Warterei gelohnt hat.


    Das MOC ist wie man von dir gewohnt ist ein Feuerwerk an Details und Bautechniken. Zum einen ist da natürlich die Vegetation. Hierbei finde ich es höchst beeindruckend wie natürlich alles aussieht und wie sich somit ein erstklassiges Gesamtbild ergibt.

    Ein weiteres Highlight ist für mich die Felswand. Was auf den ersten Blick aussieht wie eine dieser Felswände aus 1x2x3 Slopes entpuppt sich auf den 2. Blick voller Details.

    Schließlich möchte ich noch auf die Ruinen eingehen. Du hast es meiner Meinung nach nämlich geschafft den Grad des Verfalls perfekt auszubalancieren. Meine Highlights sind hierbei ganz klar die Dächer.


    Falls du aber noch mal so was großes baust möchte ich aber bitte mehr WIP Bilder von dir haben. ;)


    MfG,

    DV