Beiträge von YgrekLego

    Voll nice! Meine Mama hatte glaube ich die komplette Kollektion von den Wrestler Actionfiguren und da musste ich sofort dran denken als ich dein MOC gesehen habe. Bunt und übertrieben und voll 80er! Cooler Beitrag, hast du die Charaktere auf tatsächlichen Wrestlern aufgebaut oder dir welche ausgedacht? Ich frage weil mir im Moment eigentlich nur Hulk Hogan einfällt, war noch nie so firm im Wrestling.

    GalactoStar – die Crew der Constant Vicinity

    Dies ist ein Beitrag zum 80er-Contest in der Kategorie Figbarf: Die Constant Vicinity ist ein uraltes Sternenschiff das in seiner langen Geschichte schon unzählige Eigentümer, Piloten und Aufträge hatte. Zurzeit dient sie Cpt. Yuri Reliablov und seiner Crew aus zusammengewürfelten Spießgesellen als Einsatzzentrale. Sie fliegen durch die unendlich unwahrscheinlichen Weiten des Multiversums und hören dabei höchst-wahrscheinlich den Awesome Mix aus Guardians Of The Galaxy oder irgendetwas vergleichbares (… i’m hooked on a feeling…) und sind immer auf der Suche nach Artefakten, Vermissten/anderweitig Gesuchten oder dem schnellen Geld, wobei sie – meistens unverhofft – sehr häufig viel Gutes tun (aber sprich zu Yuri nicht davon…)


    Ich habe ein Heldenteam gebaut das es nicht gibt, das aber vor 80er-Referenzen überquillt und deren Charaktere sich klar auf bestimmte 80er-Cartoons und -SciFi-Inhalte beziehen




    v.l.n.r.:

    Nhgaaar Hrraartaar, Cpt. Yuri Reliablov, Sgt. Anthony Hill, Lt. Else Bauer-Schmidt, Leoparda, Krokk Groxy


    Nhgaaar Hrraartaar ist ein Aureaner aus dem Aldhahab-System und mit seiner Größe und Kraft definitiv der Muskelbonus für Cpt. Yuris Team. Da er nahezu zu hundert Prozent aus purem Gold besteht, wird so manche Rettungsmission der Constant Vicinity unnötig kompliziert, weshalb sich die Crew darauf verständigte, Nhgaaar auf Mission immer schwarz anzumalen. Nhgaaar ist ein hochdekorierter Kriegerfürst und Taktikgenie.


    Captain Yuri Reliablov ist ein EX-KGB-Agent und Vaterlandsflüchtling, als junger Mann wurde er vom russischen Geheimdienst in Nordamerika eingesetzt, wo er seine Identität fälschte und zum CIA überlief. Da ihm wegen Hochverrats allerdings jederzeit eine russische Kugel droht, ließ Cpt. Yuri den kalten Krieg und die Erde hinter sich und kreuzt seitdem (im Geheimauftrag der USA) mit seinen Freunden und seinem geliebten Schiff durchs Multiversum. Getreu nach dem Motto „Mit dem zweiten sieht man besser“ ließ er sich auf Magrathea ein bionisches Auge implantieren. Er ist der Kopf des Teams und ein begnadeter Schütze und Virtuoso an der E-Gitarre (inspiriert von Colonel Bluegrass aus Silverhawks)


    Sergeant Anthony Hill wurde als kleiner Waisenjunge in Kalifornien von Cpt. Yuri rekrutiert und quasi adoptiert, mittlerweile ist der smarte und schlagfertige junge Mann ein eigenständiger Weltraumabenteuer und der zweite Offizier auf der Constant Vicinity. Er liebt das Surfen und besucht dazu häufig den Planeten Scarif. (Lose inspiriert von Starlord/Quill -sehr neuer Film, klar, aber auch sehr 80er)


    Lieutenant Else Bauer-Schmidt ist eine Ex-Stasi-Agentin/Ex-Maulwurf des französischen Geheimdienstes, sie konnte aber das Warten auf den Fall der Berliner Mauer nicht ertragen und hat sich lieber in den Weltraum verabschiedet, wo sie als Pilotin und Organisationstalent der Constant Vicinity regelmäßig die Lichtmauer durchbricht.


    Leoparda ist eine Felianerin vom Planeten Exodus, die mit ihrem Kronprinzen Lion-O gebrochen und sich auf den Weg durchs Multiversum gemacht hat, wo sie bald auf Cpt. Yuri traf und sich heftig in ihn verliebte. Felianer sind unglaublich anhänglich und treu, neigen aber zu unkontrolliertem und manchmal schlichtweg unvorhersehbarem Verhalten, weshalb die prominente Romanze auf der Constant Vicinity oft auf Eis liegt.

    (Inspiriert von Thundercats)


    Und schließlich Krokk Groxy... Krokk ist ein sehr wortkarger Geselle und niemand weiß welcher humanoiden Spezies er genau angehört oder von welchem Planeten er kommt, klar ist aber er kann ALLES reparieren und mit seinem Bull-19-AXL Mechasuit JEDES Gewicht heben und ist damit der Mechaniker des Teams, der die Constant Vicinity nach jeder Mission zuverlässig wieder zusammenschweißen kann.


    Wer das alles gelesen hat, dem danke ich für's Interesse, hab mich ein bisschen in meiner kreativen Hirnhälfte verirrt, aber es macht mir immer wieder Spaß mir so nen Quatsch auszudenken.


    Viel Spaß und Erfolg bei Contest, Leute

    Erbaulichen Sonntag noch.

    Larsvader Jupp, wurde auch erst in den 90ern hier ausgestrahlt, da hab ich die tatsächlichen Erscheinungsjahre der Bücher schamlos ausgenutzt.

    ranghaal das hält durch "Ankersteine", also vertikal gesnottet und auf einer großen alten grauen Platte (die dicken) fixiert, teilweise hält es auch die Halskonstruktion/Spiel mit Schwerkraft. Groß Bewegungsspielraum is nich^^ und fotografieren wird immer meine Achillesverse bleiben:D

    Nodo , alles klar lass uns über Mangas reden!

    Haahaa wie geil... Da könnte man ja nen ganzen subthread aufmachen: Rogues diskutieren über Manga 😁 ... Jeder wie er mag, bin mittlerweile auch weit weg davon aber es inspiriert mich immer wieder, ein Hauch Nostalgie!

    Heyhey Ole, wie du hasst Mangas?!? ^^ Ich kann diese Auffassung nur insofern teilen alsdass ich finde dass in Animes anders als in westlichen Cartoons der Zeitablauf der Handlung in die Länge gezogen wird wie Kaugummi, was mich meistens total nervt, gerade bei Dragonball, wo so ein epischer Kampf gerne mal drei Folgen dauert, weil die Kämpfer jede Attacke durchdenken und mit sich selbst diskutieren, wobei man ihren inneren Monolog hört, aber ausser ein Zittern der Augenbraue oder einen Wechsel der Blickrichtung nicht viel passiert - da mag ich Ammi-Cartoons lieber, mehr Action.

    Marcel V. Ja mir geht's genauso mit Pokémon^^ hätte ich auch gebaut, kam aber erst im den Neunzigern.

    bin genauso stark geprägt von Sailormoon, Jeanne die Kamikaze-Diebin und natürlich Dragonball... Oder solche wie Silverhawks und Thundercats, die stark vom Anime geprägt sind bzw. japanische Zeichner beschäftigten... Mist, jetzt wo ich drüber nachdenke wäre sowas auch geil für Menschen 80er Contest

    Hallo^^

    Es liegt mir fern zu meckern, dafür mag ich meine Community hier zu sehr, aber es kann natürlich auch mein Fehler sein... Ich habe vor geraumer Zeit ein Friends-pod Polybag als Trostpreis (ich glaube beim sci-Fi Wettbewerb) und an Weihnachten ein Pinguin-Skigirl beim Wichteln gewonnen, keines der beiden hat seinen Weg zu mir gefunden. Nun bei ersterem war es mir nicht so wichtig, aber jetzt hab ich das Gefühl, da muss ein Fehler sein...

    Kann mir jemand helfen?

    Ich bin zwar ein Kind der Neunziger, bin aber in den Achtzigern geboren genauso wie Dragonball, einer der ersten Animes/Mangas der aus Japan nach RTL II übergeschwappt ist und mich als Kind begeistert hat. Grund genug endlich mal was dazu zu bauen und dieser Contest ist perfekt, hier sind Goku, der affenschwänzige Held der Serie und Shenron, der Drache der dir deinen Herzenswunsch erfüllt wenn du alle sieben Dragonballs gefunden hast!






    Dragon Ball ist eine Manga-Serie des japanischen Zeichners Akira Toriyama und basiert lose auf dem Roman Die Reise nach Westen von Wu Cheng’en. Dragon Ball erschien ursprünglich von 1984 bis 1995 im Manga-Magazin Weekly Shōnen Jump und wurde später in 42 Bänden veröffentlicht (Wikipedia).


    Bin gespannt auf weitere Beiträge, Leute!

    Erbauliche Woche euch

    Gino