Beiträge von Gorilla94

    Das Argument der psychologischen Grenze würde ich auch so unterschreiben.

    Ich kann definitiv sagen, dass sie auch bei mir bei ca. 200€ liegt, wofür ich lange sparen muss. Das sind meine 2 teuersten Sets gewesen (Simpsonshaus und Kwikemart - und das als Neueinsteiger ins Hobby. Hätte ich von der Haltbarkeit von Stickern gewusst, bin ich mir nicht sicher, ob ich ohne massiven Rabatt zugeschlagen hätte). Klar habe ich insgesamt mehr für meine Sammelstaffeln ausgegeben, aber es ist auf einen Schlag was anderes als wenn man sich von Zeit zu Zeit eine alte Figur für 5€ leistet.


    Es geht jedoch meiner Meinung nach über reine Psychologie um den Nennwert des Preises noch eine Ecke hinaus. Es gibt meiner Meinung nach zu wenig Sets, die eine adäquate Preis/Leistung haben. Die für mein empfinden richtig guten Sets liegen in der Regel die zwischen 100-200€ - wobei mittlerweile gerade bei Lizenzen auch Sets in die Preisklasse kommen, die dort meines Erachtens nichts zu suchen haben und deutlich billiger sein müssten- (Ausnahmen sind Wall-E, Mystery Machine und ein paar andere günstigere, die das selbe auf kleinerem Umfang leisten). Mit dem Budget gibt es tolle Modelle wie die Modularhäuser, die Simpsons, den Turm von Saruman, Tumbler und andere, die über das klassische Spielsetniveau deutlich hinausgehen, aber immer noch deren Charme behalten. Dazu einige grandiose Figuren bei Lizenzen.

    Die 350/400€-Sets schaffen meiner Meinung nach nicht annähernd den Qualitätssprung gegenüber den "kleineren Großsets", den letztere gegenüber den Spielsets haben. Bestenfalls ist das Modell eine Ecke größer- Das Disneyschloss ist doppelt so hoch, aber halb so tief bei gleicher Breite wie das Simpsonshaus bei gleicher Figurenzahl. Es gibt auch keine aufwändigen Güsse wie z.B. einen Kopf für Goofy oder einen Pluto Wie bei den Simpsons sind die Köpfe schon aus der Staffel. Der Kwikemart hat mit Snake sogar ein exklusives Kopfteil. Die bloße Zahl der Steine ist mir bei einem Modell völlig Bannane, wenn ich es im Schrank haben will. Sets wie das Hogwardsschloss oder Disneyschloss haben in der Regel nicht mehr Anspielungen auf die Vorlage als z.B. der Kwikemart. Bloß hat der sie auf kleinerem Raum mit reingequetscht, wodurch man ein Aha-Moment in verschiedenen Blickwinkeln hat, während es hier mit einer Referenz pro Raum abgearbeitet wird und lieblos wirkt, wenn man es z.B. mit der unterm Tresen versteckten Wurst vergleicht, die an eine bestimmte Folge erinnert.

    Habe es auch schon live gesehen. Die Außenfassade finde ich echt toll und einige Teile der 4 Minifiguren wären nützlich... Leider ist das schon alles für mich Positive :/


    Umfang:

    - es ist unvollständig von den Räumen her und ohne Hoffnung auf Ergänzung.

    - zentrale Charaktere fehlen und werden niemals als Microfigur nachkommen.

    - es ist meiner Meinung nach generell untervölkert. Wenigstens Harry Ron und Hermine hätten weit öfter drin sein müssen.


    Umsetzung:

    - Nahezu alle Details sind Sticker, die nicht ewig halten. Ohne ein bedrucktes Ergänzungspacket vom Steindrucker fliegt es allein deshalb schon für mich raus. Gerade die 4 Häuser-Fliesen wirken mit Stickern so unsagbar billig, wobei mir da Sticker an sich noch lieber sind als am eigentliche Set. Das Logo auf dem Figurenpodest des Ecto1 war in einem 50€-Set bedruckt.

    - Ich mag den Microscale überhaupt nicht in den Innenräumen, denn:

    -> man kann mit den Microfiguren keine Szenen wirklich nachstellen, Fotomontagen machen etc. ... Alles, was die Figuren können, ist in 4 Himmelsrichtungen zu glotzen.

    -> Gerade Charaktere wie McGonnagal sehen als Microfigur schlicht furchtbar aus.

    -> Die Innenräume haben in Folge des Maßstabs keinerlei korrektes Größenverhältnis und keine/kaum bauliche Details. Damit meine ich nicht leichte Ungenauigkeiten wie etwas längere oder kürzere Tragflächen bei Star Wars-Gleitern. Sowas stört mich nicht, wenn ich es überhaupt bemerke. Das rosa Zimmer von Umbridge mit zig Katzentellern erkenne ich aber echt nicht mit 4 weißen tischgroßen Noppen an den Wänden...

    - offensichtliche Fehler wie die grünen statt blauen Wichtel an den Wänden im Raum für Verteidigung gegen die dunklen Künste...


    Ich verstehe vor allem die Zusammensetzung nicht. Man hätte sich z.B. auf die 4 ersten Filme beschränken/fokussieren und die ordentlich umsetzen können... oder wichtigste Schlüsselszenen aus allen Filmen zusammenpacken und die richtig (= annähernd vollständig) darstellen... Das Ergebnis z.B. den Spiegel aus dem Finale des ersten Films als Raum reinzusetzen, aber Quirel nicht dazuzupacken, oder Fluffy wegzulassen (weil er wohl zu schwer umzusetzen wäre) aber dafür in die weniger erinnerungswürdige Schlüsseljagdszene oder das Schachspiel sogar extra Microfiguren zu investieren (die z.B. hätte man streichen können und stattdessen Sirius im von Dementoren umschwirrten Turm und vor allem eine Microfigur von Hagrid reinpacken können), verstehe ich einfach nicht... Im Klassenzimmer fliegen die (fälschlich grünen) Wichtel rum, aber der richtige Lehrer dieser Stunde fehlt. Wieso lässt man dann halt nicht Lupin die Irrwichtstunde halten? So wirkt das ganze auf mich völlig konzeptlos... Hätte man das ganze Schloss von außen mit derartig großartiger Fassade ohne Innenleben rausgebracht und als einzige Drucke eben die 4 Platten der Minifiguren dazugegeben, wäre das Resultat überzeugender :/ Gerade bei den ganzen 1x1ern sehe ich die 400€ bei dem Gebotenen wirklich nicht als das Schnäppchen, als das es in einigen Foren gefeiert wird...

    Also erstmal sehr schöne Figuren :) Am besten gefällt mir wie der Goblinkönig-Arm in die Sandbank integriert wurde xD Täusche ich mich, oder ist der Bart von dem Hutträger mit Netz die schwarze Version von einem Castle-Zwergenbart? :D Ich wusste noch garnicht, dass es die Farbe in der Form gab... Da muss ich vielleicht meine Zwergenarmee verstärken... :)


    LG, Florian

    Danke.^^

    Ich bin kein Muttersprachler, aber Playsets bedeutet so wie ich es immer verstehe auf Eurobricks Minifigurenformat mit Features (Falltüren, Studshooter etc.) für Kinder.

    Ich spiele Overwatch nicht, habe es mir aber ein paar mal angesehen. Ich kenne nur einen Drachen-Ninja-Sonstwas, der entfernt als klassische Fantasy durchgehen könnte. Der wäre mit dem Torso je nach Umsetzung vielleicht interessant. Die anderen Charaktere, die ich kenne, sind alle absolut Sci-Fi.

    Danke.^^ Ich verfolge einfach in der U-Bahn am Handy manchmal ein paar Threats auf Eurobricks xD Wenn man auf deren Hauptseite "CMF" sucht, kommt man ganz gut mit allen Gerüchten etc. mit und hat auch gleich immer Feedback, was wie glaubhaft ist ;)


    Ich meinte keinen Mix aus verschiedenen. Das fände ich zwar absolut genial, aber habe absolut nirgends etwas davon gelesen und kann es mir auch nicht vorstellen, wie das von den Rechten her laufen sollte. Die Bugs Bunny Cartoons wären halt ein Thema, das als Lizenzstaffel möglich wäre. Ebenso steht eine Hannah Barbara Serie als Option (Scooby Doo, Fred Feuerstein und einige andere laufen da drunter. Nebenbei gabs ja ein Feuerstein-Easter Egg in Dimensons). Disney 2 soll angeblich mit einem neuen Schloss (diesmal Schöne und das Biest statt Cinderella) kommen.

    Das ärgerliche an Dimensions ist halt - neben dem gebrochenen Versprechen bei Erscheinen, dass 3 Jahre Inhalte folgen würden -, dass Disney Infinity gestrichen wurde und man Marvel, Entenhausen, Star Wars etc. alles ins Spiel hätte bringen können -.-´ Dass das Ghostbuster-Reboot-Packet nicht so angenommen wird wie es etwa ein Disneylandlevel mit Goofy als physischer Figur, sollte jedem eigentlich klar sein. Da verstehe ich echt die Verantwortlichen nicht, die das Spiel so gegen die Wand gefahren haben :/


    Ja, Powerpuffgirls konnte ich auch nie ganz nachvollziehen.^^´ Da hätten sich kleine Simpsonssets denke ich besser verkauft. Z.B. Bart mit alternativem Gesicht, Skinner und die Nachsitztafel statt dem Powerpuff-Spielplatzset.

    Ich weiß nicht, aber bedeutet die Seite denn, dass mehr als Brickheads, von denen wir schon länger wissen, kommen muss?

    Ich persönlich brauche nichts von Overwatch und wenn ein paar guteTeile für Kitbashs dabei sein sollten, würde ich sie mir bricklinken. Sets kommen mir keine ins Haus.

    Wenn da wirklich mehr kommt, würde es mich aber schon extrem wundern.

    Die erste ist ja mit ziemlicher Sicherheit Lego Movie 2. Was danach kommt weiß zumindest ich nicht genau. Da gibt es seitenweise Spekulationen und mehr oder weniger glaubwürdige Leaks in den Foren. Harry Potter 2 würde sich natürlich anbieten, jeder Kinofilm hat mindestens eine Staffel und man weiß noch nicht, wann dieser "Brick Race"-Kinofilm kommt. Davon abgesehen hat Lego zig Lizenzen von Lego Dimensions, die dann nicht kamen, weil man das Projekt eingestampft hat. Die sind offenbar teils schon gekauft, teils noch in Verhandlungen gewesen. Bei Looney Toons, also Bugs Bunny etc. ist z.B. nicht ganz klar, ob die jetzt erworben wurde oder nicht, aber wenn sie es wurde, muss Lego die irgendwie nutzen, um kein Geld zu verlieren. So kommt man auf einige sichere Sachen, wie ziemlich sicher kommen müssen wie Lego Movie 2, sehr naheliegende wie Harry Potter 2 oder Disney 2 (bisher offenbar die erfolgreichste Serie) und haufenweise Optionen, die Sinn ergeben würden... Nachdem die letzten Jahre auch immer 2 Lizenz- und eine nummerierte Staffel kamen, scheint das davon abgesehen nun das neue Konzept zu sein - Bietet sich auch irgendwie an, dass die Jahreszahl dann immer zum Erscheinungsjahr passt.

    Ich möchte einem durch Kinderaugen betrachteten Porg seine Niedlichkeit ja grundsätzlich nicht absprechen, bin aber der Meinung, dass ein flauschiges Tierchen in einer Umsetzung mit noppigen Plastiksteinen nur verlieren kann. Auch wenn hier der Designer vermutlich das Bestmögliche versucht hat, sieht das Endresultat für mich ziemlich hässlich aus. Zur Frage, wer das abgesegnet hat, kann ich mir nur vorstellen, dass das ebenso wie der halbe AT-ST eine Vorgabe von Disney war. Die Porgpromotionmaschine muss halt laufen, im Falle von Lego funktionieren solche Modelle meiner Meinung nach nur mit Droiden. Ich bin ja schon sehr gespannt, was uns dann bei Episode 9 erwartet...:/

    An Wall-E oder ähnliche Modelle kann es natürlich nie rankommen.^^ Ob es garnicht geht Tiere schön umzusetzen, ist nicht so einfach zu beantworten. Tiere mit Reptilienhaut gingen wohl in jedem Format klasse. Diverse Creatortiere sehen toll aus trotz der Fell-Problematik. Die sind dann aber in stilisierter Form und verzichten bewusst auf die Oberflächenstruktur (z.b. damals die Maus oder der Affe...). Ein UCS ist denke ich hier einfach daneben, weil der dadurch erforderte bemühte, aber eben schlicht nicht mögliche Detailgrad echt nicht gut aussieht. Mit bedruckten Teilen ähnlich wie der bb8-Polybag hätte es in kleinerem Maßstab und unter geringer Versimpelung der Form vielleicht klappen können. Bei inhaltlichen Diskussionen bleibe ich lieber außen vor, da ich den Film nicht angesehen habe und auch nicht werde. Für mich sind die Romane die echte Fortsetzung nach dem schrecklichen 7. Teil, den ich einfach nicht akzeptieren kann.

    Also ich finds super, hätte mir zwar auch ein abgeschlossenes Set gewünscht, aber finde die kleinen Details auch sehr cool. Nur die aufgemalten Haare der Nanofiguren finde ich etwas störend. Ich hingegen kann eure Abneigung gegen das Set nicht verstehen, das wird gekauft! :)

    Von Abneigung würde ich nicht sprechen.^^ Ich finde es tatsächlich gerade von Außen ganz putzig, halte es aber aus genannten Gründen für kein überdurchschnittliches Set gemessen an dem, was man sonst für en Preis bekommt (z.B. 3 Modularhäuser), und war von der Euphorie überrascht, die ich auch in anderen Foren erlebe. Zu meiner ersten Kritik kann ich mittlerweile auch noch anfügen, dass es untervölkert ist. Wie oft jede Figur dabei ist wusste ich da noch nicht. Es gibt auch Harry Ron und Hermine scheinbar nur 1x. Mein größtes Problem dabei ist, dass es wahrscheinlich keine weiteren Mikrofigurensets geben wird, weshalb man die Zahl der generischen Schüler nur über Bricklink, die individuellen Lehrer überhaupt nicht aufstocken kann. Es fehlt Quirrel, wenn schon der Spiegel da ist, Hagrid sowieso und zig andere.

    Ich verstehe die derartige Begeisterung nicht so ganz bei dem Schloss. Die Außenfassade finde ich echt toll, aber nicht mehr zum niederknien als jegliches Modularhaus seit dem Pariser Restaurant, den Käfer, Bully oder aberdutzende andere Sets.

    Die Microfiguren finde ich persönlich hässlich. Gerade McGonagal funtioniert so nicht wirklich. Dadurch, dass man sie nicht posieren lassen kann wie Minifigs sieht es auch nicht so toll aus, wenn sie in der Großen Halle in Reih und Glied stehen. Das wirkt auf mich zu leblos. Generell ist das Innerliche schon sehr spartanisch. Ich bin bei Leibe kein Maßstabsfetischist, für den der Blueprint eines Gebäudes 1:1 übernommen sein muss, aber wenn in dem Büro von Umbridge die Dekoteller die selbe Größe wie ein kleinerer Kaffetisch haben, stört es schon. Generell finde ich es im Inneren schwach, wenn man von den grandios designten Stickern und einzelnen Ideen wie dem Pinsel als Besen absieht.

    Wenn der Steindrucker nicht wieder ein Angebot mit bedruckten Teilen macht, kann man das Schloss so eigentlich nicht kaufen. Ohne die sich nach ein paar Jahren lösenden Sticker erkennt man im Grunde nichts im Inneren.


    Dass die vier Hausgründer dabei sind, ist nett. Gryffendors neue Farbe für die Frisur ist klasse. Das Diadem bei Rovina ist sehr schön und Helgas Kleid sicher gut für Mittelaltermocs. Sie hauen mich aber einfach nicht vom Hocker gegenüber dem Dark Knight Joker oder anderen.

    Ich finde das MOC sowie die Geschichte auch toll! :) Am besten gefällt mir die Trage. Die Hände wirken echt wie eine zusammengeschusterte Lederkonstruktion :D Ich bin ja erleichtert, dass sie die glattrasierten Exemplare gefunden haben, nachdem ich schon eine herzzerreißende Geschichte erwartet habe, wie die alle auf Wildschweinjagd im Legowald elend verhungern werden xD


    LG, Florian

    In großen Städten war es laut einem meiner Dozenten stellenweise so schlimm, dass man auf Brettern gelaufen ist, die ein Stück über dem sich auftürmenden Unrat zwischen den Hauseingängen aufgebaut wurden.... konnte man wen nicht leiden, hat man ihm teils das Brett weggetreten, sodass er fiel... Ich liebe Geschichte <3


    Richtig schönes Moc :) Da passt das angewiderte Gesicht weit besser als bei den Clontroopern xD ich liebe es, wie du das Wasser in Bewegung hinbekommen hast - inklusive Braunen und gelben Studs xD


    Hm... Ok, ich muss sagen, an Rollis Argument mit den Juniors-Sets habe ich überhaupt nicht gedacht.^^´ Ja, das ergibt Sinn.


    Die Notwendigkeit absolut aller Brackets aus Baulicher Sicht überzeugt mich aber irgendwie noch immer nicht so wirklich.

    In was für einem konkreten Szenario wäre ein Bracket 1 x 2 - 2 x 4 nicht durch zwei Bracket 1 x 2 - 1 x 4 übereinander mit Plates dazwischen ersetzbar? Der einzige Nachteil erscheint mir die steigende Steinezahl zu sein, die man braucht.


    LG, Flo

    Schöne Idee! :)

    Ich persönlich finde alles an Minifigurenteilen und Utensilien gut, das sich nicht mit den alten Formen beißt, sondern das Repertoire erweitert. Gerade Haare und Bärte sind mir immer willkommen. Die einzigen Teile, die ich in der Hinsicht doof finde sind etwa die neuen Rocksteine mit Krümmung (da hätten auch längere Noppen an der alten Form gereicht) oder neue uneinheitliche X-Wing-Pilotenhelme, gerade wenn es bestimmte Piloten dann nur in einer Version gibt.


    Von den "richtigen" Bausteinen finde ich einen großen Teil echt nutzlos... allein schon auf der ersten Seite des Bricklink-Links sieht man 3 verschiedene Platten mit seitlichen Noppen. Einmal mir 2x2, einmal mit 1x4, einmal 2x4... Da frage ich mich z.b., wozu man die alle braucht. 3 Noppen Länge hätten ja sogar einen Sinn, aber die 2x4 erscheint mir da völlig hirnrissig, weil man sie mit 2 Stück der anderen beiden Sorten ersetzen könnte. Da habe ich wirklich das Gefühl, es dient primär dazu, neue Modelle nicht mit den alten Steinen nachbauen zu können...


    Mein Highlight-Teil dieses Jahr sind die Teenagerbeine, von denen ich hoffe, dass sie noch in vielen Farben ohne Prints in günstigen Sets kommen.