Beiträge von Matze2903

    Monster Jam® Max-D® (Maximum Destruction)


    LEGO® Set 42119

    Preis 19,99€ UVP

    Teileanzahl 230

    Alter:7+ UVA

    Lizenzgeber : MONSTER JAM®

    Monster Truck: Max-D ®

    Fahrer: Tom Meents, Neil Elliott, Colton Eichelberger, Blake Granger

    Lizenzgeber ist Monster Jam, eine spektakuläre und actiongeladene Familienshow aus der USA. Die Monstertrucks machen Showeinlagen und fahren 2erDuelle gegeneinander. Auf youtube könnt ihr Monster Jam und die Vorlage von Max-D® finden, und auch den Bruder Grave Digger®, der als Set 42118 erschienen ist


    Und nun zum Set:


    Die Verpackung ist 26 cm x 14 cm x 9 cm groß und zu 2/3 gefüllt.



    [image]



    Auf der Vorderseite ist der LEGO® Max-D® zu sehen Das Set ist eindeutig als LEGO® Technic - Set zu erkennen und als 2 in 1 Modell mit PULL BACK Motor gekennzeichnet. Auch der Lizenzgeber ist mit seinem Logo MONSTER JAM® zu sehen.




    Auf der Rückseite sind die 2 Modelle zu sehen.


    Modell 1 (links) ist der MONSTER JAM ® Max-D ®als LEGO Modell und ein Bild des Originals mit den Originaldaten.



    [image]



    Modell 2 ist ein Quad. Die Bauanleitung dazu gibt es nur auf LEGO.com/buildinginstructions und (vermutlich) auch erst zum Verkaufsstart.


    Auf den beiden kleinsten Seiten ist dann noch mal das Prinzip des PULL BACK Motors graphisch erklärt.



    Im Karton sind 3 Tüten, ein mittlerer Aufkleberbogen, die 4 Reifen, der Rückziehmotor und die Bauanleitung.



    [image]


    [image]


    [image]




    Hier die Teile des Sets sortiert:



    [image]



    Ich bin nicht wirklich Technic - erfahren, habe vielleicht 6 Sets auf- und abgebaut.


    Mein erster Aufbau mit unsortierten Teilen und ohne Aufkleber aufkleben, dauerte daher exakt 1:01 Stunden, Dabei habe ich einen Fehler eingebaut, bei dem es etwas dauerte bis ich ihn behoben hatte.



    [image]



    Der 2. Versuch dauerte dann mit Aufkleber aufkleben, unsortierten Teilen und ein paar kleinen Fehlern nur noch ca. 45 min. Ich denke mit Erfahrung kann man die Bauzeit durchaus auf eine halbe Stunde drücken.Nur würde dann der Spaß des Bauens dem Streß und dem Zeitdruck weichen.



    Als ich mir dann die 230 Teile ansah, ging es mir durch den Kopf: "Das wird eine einfache Zusammensteckung von gewöhnlichen Technic- Teilen." Und so war es auch. Ich entdeckte keine besonderen Bautechniken, und auch keine Teile, die mir neu vorkamen.



    [image]



    [image]



    [image]



    [image]



    [image]



    [image]



    [image]



    [image]



    [image]




    Das Bauen des Sets hat mir so Spaß gemacht, das ich immer wieder vergessen habe, Fotos zu machen. So war die Auswahl nicht allzu groß, aber ich denke, es ist so doch ok.




    Nach dem Aufbau blieben diese Teile übrig:



    [image]



    Alter: 7+ - Ein Kind, das sich selber als LEGO Experte bezeichnete ließ sich darauf ein, den Flitzer zu bauen. Nach kurzer Zeit bekam er mit einem langen blauen Pin seine Schwierigkeiten und sein Bruder übernahm. Da er aber nicht auf meine Anweisung alles zurückbaute, bekam er die gleichen Schwierigkeiten und brach ab. Ein neuer Versuch der beiden wurde durch den Lockdown verhindert, da wir nur noch in Notbetreuung arbeiteten und sie nicht dazugehörten. Ein 9 Jähgriger , den ich mir nun als Erbauer ausgesucht hatte, lehnte das Technic- Set ab, obwohl er jeden 2. Tag zu mir kommt und nach LEGO Sets fragt. Vermutlich meinte er LEGO System und nicht Technic.



    Einem 7 jährigen Technicneuling sollte man durchaus über die Schulter gucken, ihm das ein oder andere Teil erklären (großer Blauer Pin (was macht die Wulst bei 1/3?))und auch den ein oder anderen Fehler hinweisen, der durchaus kommen kann. . Aber ein 7 jähriger mit etwas Technicerfahrung kann das Auto durchaus alleine bauen, wenn er sich über eine längere Zeit auf die Aufgabe, das Bauen konzentrieren kann und etwas Erfahrung mit Technic hat.


    Das Aufbauen besteht aus einfachem Teilesuchen und Zusammenstecken, es sind keine schwierigen Bauschritte enthalten. Es gab 2 Stellen in der Bauanleitung, wo ich auch etwas nachdenken musste, wie es richtig zusammengehört.


    [image]



    Hier hatte ich die 2 Teile vertauscht eingebaut und es hat etwas gedauert, bis ich das Bild richtig gelesen hatte und den Fehler ausgebaut hatte.



    Da die Monstertrucks auch Sprünge machen testete ich auch noch die Sprungfähigkeit des Max-D® an der Treppe der Turnhalle und die Laufleistung in der Halle.



    [image]



    Bei drei Sprüngen fiel einmal die Fahne ab und einmal der Bogen (90 Degree Elbow, 1x1).



    [image]




    Laufleistung:


    In der Turnhalle schaffte der Max-D® mit voll aufgezogenem Motor ca. 25 m, davon arbeitete der Motor ca. 15 m und 10 m rollte der Truck aus.


    Vor dem Start:


    [image]



    In Fahrt:


    [image]



    Am Ende der Fahrt nach ca 25 m:


    [image]



    Leider kam mir die Idee mit der Turnhalle erst sehr spät. Daher gibt es keinen Film und keine besseren Fotos, da mir ein Helfer fehlte und ich alles alleine fotografiere/ machen musste.



    Wenn es wieder trocken ist und ich mir den Grave Digger gekauft habe, werde ich auf die BMX Bahn im Nachbarort gehen und die Fahrtauglichkeit auf Erde (wie im Original) testen.




    Fazit:


    Das Set


    - ist einfach zu bauen


    - bringt das Feeling des Originals gut herüber


    - hat ein gutes Preis-, Leistungsverhältnis


    - hat mit dem Aufziehmotor einen schönen Spielwert mit Swoosheffekt


    - kann für den Preis von 19,99 UVP (und mit Sonderangeboten auch noch günstiger)als Mitbringsel oder zu Geburtstagen mitgenommen werden



    Das Set kann ich nur empfehlen. Natürlich wäre es schön gewesen, wenn das Set wie das Original statt Aufklebern mit 3D Motiven verziert wäre. Das hätte aber den Preis hochgetrieben. Und 9 Aufkleber habe sogar ich gut aufgeklebt bekommen, so das es mich nicht wirklich stört.



    Danke an Dirk1313 und Technix, die mir das Rezensionsexemplar von TLC zum Bau und zur Rezension zur Verfügung stellten.

    Finde immer wieder schön, wenn in den Medien außerhalb der Klemmbausteinforen auch positiv über unser Hobby berichtet wird. Hier ein Bericht über Joe Klang, der schon einige tolle Bücher geschriebenn hat und mich (u.a.) in St Augustin bei ABSolut Steinchen immer wieder mit seinen tollen Modellen erfreut.



    Viel Spaß beim Lesen des Berichts.



    (Bonner Rundschau und Rhein-Sieg-Rundschau. Samstag 19 Dezember 2020)

    LG Matthias

    Jonas ist einer der besten, bin immer wieder überrascht, wo sein Name auftaucht. Und überhaupt seine Entwicklung, ich glaube ich habe etwas später angefangen, nur muß ich zugeben, er ist 100000 oder noch viel mehr besser :-)
    Stefan ist auch sehr gut unterwegs und ja, als Team ergänzen sie sich sehr gut.

    Schön, das ihr den Start gemacht habt. Bin auf weitere Beiträge gespannt.

    Hallo, als Organisator teile ich mit, das ich als Risikogruppenangehöriger mal die Orga an meinen Mitbewohner abgegeben habe. Am 8. 8.2020 treffen wir uns im Brauhaus Neckarsulm. Du bist herzlich Willkommen. Wie viel sich angemeldet haben weiß ich nicht. ich weiß von mindestens 2.

    LG Matthias

    Rolf1v2 wir arbeiten hauptsächlich über E-Mailverteiler. Ich sollte mir aber wieder angewöhnen, hier die termine zu veröffentlichen. Ichlese also mit, daher bekomme ich mit wenn sich jemand hier meldet.