Posts by Vaionaut

    Es ist auch nicht mehr alphabetisch sortiert, sondern nach Einreichungszeitpunkt. Ich nehme an, das ist Absicht?

    Ja, die Reihenfolge entspricht nun der, in welcher die Beiträge abgegeben wurden. So hat man es auch ein Stück weit selbst in der Hand, wie weit oben oder unten man erscheint, unabhängig vom Nutzernamen. Zuvor war das nur schwierig möglich, da wir die Beiträge aus den verschiedenen Eigenbauten-Foren händisch herausgesucht haben.

    ABrickDreamer thanks for letting us know!

    Isaac_S and LittleJohn, Snyder brothers,
    Your chains were almost missed like no others.
    But we'll still let your entries join the game,

    Just for next time please read the hints in the red frame ;)


    If someone wants to change his previously cast votes after the two contributions have been added, please just resubmit the form with your new choice.

    ---

    Wenn jemand seine bisher abgegebenen Stimmen noch ändern möchte, nachdem die beiden Beiträge ergänzt wurden, sendet bitte einfach das Formular nochmal mit eurer neuen Wahl ab.

    Hi,

    auch wenn die Idee kreativ ist, muss ich leider auf unsere Nutzungsbedingungen hinweisen, die ja jeder bei der Registrierung akzeptiert hat.

    Da wir ein Forum für alle Altersgruppen sind, mussten wir das Bild leider entfernen und können den Beitrag nicht zum Wettbewerb zulassen.

    Wir hoffen, du hast dafür Verständnis. Danke!

    Johannes

    im Namen des RogueBricks-Teams

    Update:

    Wie sich bestimmt die meisten schon gedacht haben, ist diese Meldung natürlich ein Aprilscherz. ;)

    Zwar stimmt es, dass LEGO einiges für den Umweltschutz unternimmt und unter anderem in einen Offshore-Windpark investiert hat sowie die Verpackungen auf umweltfreundliche Materialien umstellen will. Die Meldung, dass die Bausteine aus Papier gefertigt werden sollen, haben wir jedoch frei erfunden. Dennoch ist es das Ziel von LEGO, bis 2030 alle Teile - ohne Qualitätsminderung - aus nachhaltigen Materialien herzustellen. So werden beispielsweise einige Pflanzenelemente bereits seit 2018 aus Zuckerrohr hergestellt und es gibt Prototypen für Teile aus recycelten PET-Flaschen. Wenn ihr mehr über die Initiativen zur Nachhaltigkeit bei LEGO erfahren möchtet, findet ihr hier weitere Informationen.


    Hallo zusammen,

    ich darf euch wieder eine interessante Neuigkeit aus dem LAN weitergeben:

    Die LEGO Gruppe kündigt heute an, dass sie den Test von neuartigen Bausteinen aus recyceltem Papier startet. Diese neuen Elemente werden aus einer Papiermasse gepresst und sollen in einigen LEGO Sets der kommenden Jahre zum Einsatz kommen. Die Entwicklung dieser Steine ist Teil von LEGO's kontinuierlichem Bestreben, innovative und nachhaltige Lösungen für ihre Produkte zu finden.

    Die neue Testphase ist Teil des LEGO-Engagements, die Umweltbelastung zu reduzieren und eine nachhaltigere Zukunft zu schaffen. Seit vielen Jahren hat LEGO sich dafür eingesetzt, seine Produkte umweltfreundlicher zu gestalten und seine Geschäftspraktiken zu verbessern. So hat das Unternehmen bereits im Jahr 2018 angekündigt, dass es bis 2030 alle LEGO-Produkte und -Verpackungen aus nachhaltigen Materialien herstellen will.

    "Wir wissen, dass unsere Produkte einen Einfluss auf die Umwelt haben. Deshalb engagieren wir uns dafür, unsere Produkte und Verpackungen nachhaltiger zu gestalten. Wir sind stolz darauf, die Testphase für neue, umweltfreundliche Bausteine ankündigen zu können, die das Potenzial haben, die Umweltbelastung weiter zu reduzieren.", so Tim Brooks, Vice President of Environmental Responsibility bei der LEGO Gruppe.

    Die neuen Bausteine werden aus einer Papiermasse gepresst, die aus recyceltem Papier und Karton gewonnen wird. Durch diesen Prozess können die neuen Bausteine aus einem Material hergestellt werden, das umweltfreundlicher ist als das bisher verwendete ABS-Kunststoffmaterial. LEGO wird während der Testphase die Klemmkraft, Farbtreue und Materialbeschaffenheit der neuen Bausteine genau untersuchen, um sicherzustellen, dass sie die hohen Qualitätsstandards von LEGO erfüllen.

    Das Unternehmen hat bereits einige Projekte zugunsten des Umweltschutzes initiiert, um seine Produkte und Geschäftspraktiken nachhaltiger zu gestalten. So werden beispielsweise auch die Verpackungen umgestellt, um weniger Plastik zu verwenden. Das Unternehmen hat auch eine große Investition in den Bau eines Offshore-Windparks getätigt, der genug saubere Energie erzeugt, um die Produktionsstätten von LEGO in Dänemark mit Strom zu versorgen.

    Brooks fügte hinzu: "Wir glauben, dass wir als Unternehmen eine Verantwortung haben, unsere Produkte und Geschäftspraktiken nachhaltiger zu gestalten. Wir sind davon überzeugt, dass die neue Testphase für umweltfreundliche Bausteine ein wichtiger Schritt auf unserem Weg zu einer nachhaltigeren Zukunft ist."

    In der Vergangenheit hat das Unternehmen bereits erprobt, recycelten Kunststoff zur Herstellung von LEGO Bausteinen zu verwenden. Die neuen Papiersteine sind jedoch vollständig abbaubar und bieten damit noch mehr Nachhaltigkeit als die zuvor verwendeten Materialien. Diese innovative Entwicklung zeigt erneut das Engagement von LEGO für den Schutz der Umwelt und die kontinuierliche Suche nach nachhaltigen Lösungen für ihre Produkte.

    Die Testphase für die neuen umweltfreundlichen Bausteine wird in den kommenden Monaten stattfinden. Die Ergebnisse der Testphase werden veröffentlicht, sobald sie verfügbar sind.

    Originaltext auf Englisch

    The LEGO Group today announced that it is starting to test new bricks made from recycled paper. These new elements will be pressed from a pulp and are expected to be included in some LEGO sets in the coming years. The development of these bricks is part of LEGO's ongoing efforts to find innovative and sustainable solutions for their products.

    This new testing phase is part of LEGO's commitment to reducing environmental impact and creating a more sustainable future. For many years, LEGO has been committed to making their products more environmentally friendly and improving their business practices. In 2018, the company announced its goal to make all LEGO products and packaging from sustainable materials by 2030.

    "We know our products have an impact on the environment. That's why we're committed to making them and our packaging more sustainable. We're proud to announce the testing phase for new eco-friendly bricks that have the potential to further reduce environmental impact," said Tim Brooks, Vice President of Environmental Responsibility at the LEGO Group.

    The new bricks will be pressed from a pulp made from recycled paper and cardboard. This process enables the new bricks to be made from a material that is more environmentally friendly than the previously used ABS plastic material. During the testing phase, LEGO will carefully examine the grip strength, color accuracy, and material quality of the new bricks to ensure they meet LEGO's high quality standards.

    The company has already initiated several environmental protection projects to make their products and business practices more sustainable. For example, packaging is being redesigned to use less plastic. The company has also made a large investment in building an offshore wind farm that generates enough clean energy to power LEGO's production facilities in Denmark.

    "We believe that as a company, we have a responsibility to make our products and business practices more sustainable. We believe that the new testing phase for eco-friendly bricks is an important step on our path to a more sustainable future," added Brooks.

    In the past, the company has already tested using recycled plastic to produce LEGO bricks. However, the new paper bricks are completely biodegradable, offering even more sustainability than the previously used materials. This innovative development once again demonstrates LEGO's commitment to protecting the environment and their continuous search for sustainable solutions for their products.

    The testing phase for the new eco-friendly bricks will take place over the coming months. The results of the testing phase will be released as soon as they become available.

    Liebe Rogues,

    ich möchte euch gerne auf eine Aktion im LEGOLAND Deutschland aufmerksam machen und euch herzlich dazu einladen, mitzumachen!

    Unter dem Titel "Diversity Bauaktion im LEGOLAND" sollen die Figuren aus dem Diversity-Set "Everyone is awesome" jeweils 1 Meter hoch "live" im LEGOLAND gebaut werden. Erbaut werden sollen insgesamt 11 Figuren von mehreren Fan-Communities aus dem deutschsprachigen Raum, und wir haben die Chance, als RogueBricks-Community mit dabei zu sein.

    Die Aktion findet an den Wochenenden vom 29./30. Juli, 5./6. August und 12./13. August statt, wo jeweils 3-4 Figuren gebaut werden sollen.

    40516-1.jpg?202105161100


    Übernachtungen und Reisekosten können voraussichtlich vom LEGOLAND übernommen werden (allerdings nur 3-5 Personen pro Community). Die Steine für die Bauaktion werden ebenfalls vom LEGOLAND bereitgestellt.

    Es wäre großartig, wenn ein paar von uns Rogues an dieser Aktion teilnehmen könnten. Wenn du Interesse hast, melde dich einfach hier und gib Bescheid, welche Wochenenden für dich passen würden. Wir schauen dann, wann die meisten können und halten euch auf dem Laufenden.

    Viele Grüße

    Johannes

    ---

    Folgende Communities sind dabei:

    29./30. Juli

    - Lauter Steine

    - Stein Hanse

    - Berlin Brick Syndicate

    - LBrick

    - RogueBricks

    5./6. August

    - SwissLUG

    - Schwabenstein

    - LGOe

    - eduLUG

    - MBFR

    12./13. August

    - Born2Brick

    - 1000steine

    - Bricking Bavaria

    - Bricks am Meer

    - Doctor Brick

    Hallo zusammen,

    vor gut einer Woche hatte ich das Vergnügen, an der Bricktastic in Manchester teilzunehmen. Bricktastic ist eine jährliche LEGO-Ausstellung, die von Fairy Bricks organisiert wird - einer LUG, die Kinder in Krankenhäusern und Hospizen besucht und ihnen LEGO bringt. Alle Einnahmen der Ausstellung kommen diesem wohltätigen Zweck zugute.

    Zusammen mit Markus bin ich am Donnerstag nach Manchester eingeflogen. Nach einer kurzen Fahrt mit der Bahn in die Innenstadt erreichten wir unser Hotel, in dem die meisten Aussteller untergebracht waren und trafen dort schon auf das ein oder andere Gesicht, das wir von anderen Events kannten. Nachdem der Aufbau erst am nächsten Tag erfolgte, nutzen wir die Gelegenheit und erkundeten ein wenig die Innenstadtt, die mit ihren alten Backsteinfassaden, aber auch modernen Gebäuden dazwischen sehr interessant ist. Hierzu trafen wir uns am Nachmittag mit einigen Jungs der RebelLUG und ein paar ortskundige von ihnen zeigten uns die (subjektiv gesehen^^) wichtigsten Orte der Stadt.

    52730359413_5a0441414a_h.jpg

    Einige Impressionen von Manchester

    Am Freitag dann ging es auf zum Manchester Central Convention Complex, in dem die Bricktastic Ausstellung stattfand. Es handelte sich um ein ehemaliges Bahnhofsgebäude und das charakteristisch gewölbte Dach, eine große alte Bahnhofsuhr und die typischen Backsteinmauern gaben der Halle eine einzigartige Atmosphäre. Speziell für das Event wurde die gesamte Ausstellungsfläche sogar mit rotem Teppichboden ausgelegt.

    52730127374_439a247416_h.jpg

    Die Ausstellungshalle des Manchester Central Convention Complex

    Nach und nach packten alle ihre zahlreichen LEGO-Modelle aus und setzten sie wieder zusammen. Die Modelle waren sehr vielseitig und allesamt sehr beeindruckend, wie verschiedene Herr der Ringe MOCs, wie zwei Olifanten von unterschiedlichen Erbauern, die Minen von Moria oder Helms Klamm, einige historische Szenen von der bricktothepast Gruppe, eine große dunkelrote Marslandschaft mit einer Blacktron-Basis, eindrucksvolle Mosaike, die wie echte Fotos wirkten, ein lebensgroßes Motorrad aus dem Comic Judge Dredd, und vieles mehr. Natürlich durfte auch eine große GBC-Anlage nicht fehlen, bei der u.a. wieder Huw von Brickset mitwirkte.

    Besonders war, dass wir Rogues uns diesmal der Ausstellungsfläche der RebelLUG angeschlossen hatten. Hierzu gehörte unter anderem das Gemeinschaftsprojekt ARCHIPELEGO. Für dieses Projekt wurden verschiedene fliegende Inseln gebaut, die eine Fantasy-Welt in den Wolken ergeben. Vielleicht kennen manche dieses Collab bereits von der letzten Bricking Bavaia, diesmal waren jedoch teilweise noch andere Beiträge dabei. Auch wir Rogues haben uns daran beteiligt und so beheimatete Markus' Insel einen Einsiedler mit runder Hütte und Strohdach, umgeben von schräg in die Höhe ragenden Felsen. Highlight seiner Insel war jedoch ein schief gewachsener Baum, dessen Blätter mit roten Feder-Elementen dargestellt waren. Für meine Insel versuchte ich mich an einem antiken Tempel mit Säulen aus Technic-Zahnrädern und einem Olivenbaum sowie einer Götterstatue daneben. Auch Elias traf am Freitag noch ein und hatte seine Insel mit mittelalterlichem Gebäude im Gepäck, dessen beeindruckend runder Turm mit Spitzdach allerdings nach der Flugreise vor Ort erst neu errichtet werden musste.

    52729351877_407d614feb_h.jpg

    Das ARCHIPELEGO-Collab von RebelLUG, unterstützt durch ein paar Rogues

    Natürlich waren RebelLUG und RogueBricks auch mit vielen einzelnen Modellen vertreten. Dazu gehörten Bauwerke zu Star Wars, eine Elfenwelt, Minecraft-Szenen, Neuinterpretationen von Ninjago-Sets, zahlreiche Raumschiffe, eine apokalyptische Stadt, und einiges andere. Von uns Rogues brachte Markus seinen grandiosen Canvas Warrior mit, Elias hatte gleich mehrere seiner kreativen Modelle für Brickscalibur und Iron Builder dabei und ich war mit meiner DC-3 gelandet.

    Außerdem waren an unserem Gemeinschaftstisch vertreten:

    Es war toll, auch wieder einige AFOLs kennenzulernen, deren Modelle man bisher nur vom Bildschirm kannte. Alle hatten faszinierende, äußerst detaillierte MOCs dabei, jedes eine Klasse für sich.

    52729876501_973f5e37d3_h.jpg

    Ein paar der Kreationen von RebelLUG und RogueBricks auf der Bricktastic

    Neben den Modellen gab es auch verschiedene Wettbewerbe für AFOLs, ein großes Mosaik, an dem die Besucher mitbauen konnten, eine Tombola, und andere Aktivitäten. Auch waren einige Händler vor Ort, die ein breites Angebot aus Sets, Minifiguren und Einzelteilen anboten.

    Die Bricktastic in Manchester war ein besonderes Erlebnis für uns alle, mit vielen wunderschönen Modellen und ganz besonderen Menschen. Es hat mich sehr gefreut, dass wir am Tisch der RebelLUG mit ausstellen durften und es hat großen Spaß gemacht, sich mit den vielen internationalen AFOLS und anderen Besuchern auszutauschen. Wir hatten eine sehr unterhaltsame und interessante Zeit zusammen, sowohl während der Ausstellung als auch an den Abenden. Mein besonderer Dank gilt Mansur und Noah für die Organisation unserer Truppe vor Ort und natürlich Kev und Leanne von Fairy Bricks für diese großartige Veranstaltung.

    52729351927_35f3920366_h.jpg

    Auf und auch abseits der Ausstellung hatte unsere Truppe aus Rogues und Rebels eine Menge Spaß

    Ich hoffe, ich konnte euch mit meinem Bericht einen Eindruck von der Bricktastic vermitteln. Es war ein wirklich tolles Erlebnis und ich freue mich schon auf das nächste Event.

    Viele Grüße

    Johannes

    Hi,

    also ich würde mich freuen, wenn wir wieder einen Stammtisch machen und vielleicht auch eine gewisse Regelmäßigkeit hinbekommen^^

    Die Termine zum AFOL-Shopping dieses Jahr sind leider noch nicht bekannt, aber können es ja auch unabhängig davon machen.

    lg

    Johannes