Beiträge von hellboy

    Nachdem senken der eigenen Rohstoffpreise gerät der Herzog in Kauflaune und so bestellt Wilhelm Shelby für die nächsten Bauvorhaben Baumaterialien.

    Durch den laufenden Krieg von seinem eigendlichen Zulieferer Großsteinen getrennt, werden vom fernen Herzogtum Lyssaris 16 Luxusgüter im Wert von 64.000 Goldmünzen bestellt.

    Zuhause in Palast des Herzogs werden zu dem Großeinkauf die ersten Fässer aus dem Keller gerollt und man stößt mit den Handelsvertretern Lyssaris an und beglückwünscht zu dem besonders guten Verkaufsquatal ( und dem daraus entstehenden Bonus) und auf eine gute gemeinsame wirtschafliche Zukunft als Handelspartner.

    In Zeiten des Krieges ist die Überbringung von Nachrichten besonders wichtig. So investiert Wilhelm Shelby in den Ausbau des Post- und Nachrichtensystems Südendes und errichtet Ställe. (Bau eines Stalles)


    Des weiteren müssen andere Bauvorhaben angekurbelt werden und man senkt die herzöglichen Rohstoffpreise:

    Holz 2.500

    Stein 2.500

    Eisen 3.000

    Ein großes Modell in der Tat mit einigen sehr gut plazierten Minifiguren in Kampfposen. Die Drachen konnte ich ja bereits letztes Jahr auf der Ausstellung in Mondsee live anschauen. Ich bin immer wieder erstaunt, was man mit Bionicle-Teilen doch alles machen kann.


    Leider merkt an vielen Stellen das du keine Zeit mehr hattest, es fertig zu bauen und ich hätte dein Langzeitprojekt Burg lieber zu einem anderen Zeitpunkt ganz fertig gebaut gesehen. :)


    Der Text ist mir zu viel, aber das ist Geschmackssache. :D


    Team-Edit: Passage mit Bezug auf gelöschten Beitrag entfernt


    "Wilhelm Shelby ahnte bereits Übles als er mit Herzog Boga dem I. den Paraden seiner Truppen und die der Verbündeten besichtigte. Sobald man zurück im Herzogtum Südende war, wurde der Herzögliche Zoo um ein weiteres Tier erweitert, einem Olifanten.


    Jeden vierten Sonntag lies der Herzog das Tier mit der prachtvollen Paradekuppel satteln und veranstaltete ein Parade. Wilhem dachte dabei mehr an die herzöglichen Kassen, aber sehet selbst den Olifant, der das letzte Stück im privaten herzöglichen Zoo zurücklegt, bevor er sich in die Parade einreiht und durch die Straßen der Stadt zieht"




    Ich hoffe euch gefällt das kleine Freebuild.


    In der Vorbereitung für den Kampf zwischen Eisenlande und Ithilien schrieb ich viel mit Chris und half ihn bei so manch einer Bautechnik und so reifte die Idee schnell ihn diese Runde einwenig moralisch mit einem weiteren Elefanten zu unterstützen.


    Viele Grüße,

    Robert

    Dunkle Wolken schweben über den 9Reichen. Überall gehen Gerüchte um und man spekuliert über die Auswirkungen des bevorstehenden Krieges. Südende steht vor einer kniffligen Situation, welchen Verbündeten soll man die Treue halten?


    Eine Enthaltung kommt für Herzog Boga dem I. nicht in Frage. Nach einigen Überlegungen bietet Südende Ithilien seine halbe Kampfkraft und seine Hilfe als Baumeister an.


    So werden die Karten vom Schicksal gemischt.

    Avatar

    zu 2.) Hier bleibt es bei den bekannten Westen. Es geht um den Wiedererkennungswert und um Einheitlichkeit. Das Schwabenstein-Logo befindet sich auf der Weste, da Schwabenstein der Veranstalter ist.


    p.s. Wir sind die einzige LUG, die sich über die Westen beschwert hat.


    Nachdem diese Frage nun geklärt ist werde ich höchstwahrscheinlich 2019 auf die ComicCon verzichten, da ich mir das zweimal gut überlege, ob ich mir den Kindergarten nochmal antue.

    Schade das hier an einer tollen Ausstellungsmöglichkeit so unnötig herumgemurkst wird. ?(


    Waren wir da wirklich die einzigen? Ich weiß außerhalb von Schwabensteine keinen, der 2018 die Warnwesten gut fand. (war nicht nur bei einigen von uns auf der Spielemesse in München für den ein oder anderen Witz gut ;))

    Etwas verdutzt und schlaftrunken schaut Wilhelm Shelby aus den Fenstern der Feste in Brachfurtheims. Frühmorgens stehen vor den Toren eine Delegation ihm Unbekannter. Laut der Wache sind handelt es sich um eine Delegation aus Ithilien, die aus der Stadt seines Herrens zu ihm geschickt worden, da Boga der Erste wiedereinmal mit einem neuen Spielzeug zu beschäftigt ist, als sich um die Außenpolitik seines Herzogstums zu äußern.


    Die Delegation wird in die Festhalle gebeten und dort erst mal mit Speiß und Trank versorgt. Nach einem längeren Blick auf die Karte und der Suche nach dem scheinbar neuen Herzogtums, vermerkt sich Wilhelm Shelby unbedingt etwas gegen den langsamen Informationsfluss in Südende zu unternehmen.

    Man habe ja scheinbar bereits ein Handelsabkommen.


    Anschließend gesellt er sich zu seinen Gästen und nach einigen Gesprächen und ein paar Fässern Bier, Wein und Met später, schließt er im Names seines Herzogs Boga des Ersten ein Militärbündnis mit Ithilien.

    Avatar

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr die offiziellen Infos/Bedingungen erst einmal abwarten würdet.


    Es wäre nämlich sehr schade, wenn sich Rogues aufgrund einiger Kommentare abschrecken lassen würden an der Con teilzunehmen. Für die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer war und ist die CC in Stuttgart ein absolutes Highlight.

    Avatar

    ...

    Die ComicCon als Ausstellungsmöglichkeit ist genial, was das Erwachsene Publikum angeht und kann ich als Ausstellungsort jedem empfehlen, ...

    Um eines klar zustellen, ich habe die ComicCon als Ausstellungsort nicht schlecht geredet, sondern bin nur mit gewissen Punkten der Orga sehr unzufrieden gewesen. (Thema Warnwesten, doppelte Dienste, etc.) Würde ich die ComicCon nicht gut finden, wäre es nicht mein drittes Jahr als Aussteller.


    Bis heute habe ich auch keine Antwort auf die gebetene Fazit-email erhalten, ein einfaches "Erhalten, Vielen dank für die Kritikpunkte." hätte ja gereicht.

    So habe ich bis jetzt eher den Eindruck, dass sich nicht viel ändern wird.


    Aber es ist ja noch etwas Zeit bis zur nächsten ComicCon und ich habe noch die Hoffnung, das Schwabensteine aus 2018 lernt und es 2019 besser macht. 😊

    Avatar

    Alle Details zu den organisatorischen Punkten, Änderungen zum letzten Jahr, Standfläche, MOC-Wache, AFOL-Abend ect. folgen dann zu einem späteren Zeitpunkt. Eine Neuerung aber schon einmal vorab.

    Die gesamte LEGO Ausstellungsfläche wird auf die Galerie verlegt, wodurch sich noch mehr Ausstellungsfläche ergibt.

    Ich warte erst einmal die Antworten der vielen Kritikpunkte vom letzten Jahr ab, sofern sich hier nichts geändert hat, werde ich nicht teilnehmen.


    Die ComicCon als Ausstellungsmöglichkeit ist genial, was das Erwachsene Publikum angeht und kann ich als Ausstellungsort jedem empfehlen, jedoch war ich selten so enttäuscht, wie letztes Jahr von der Orga in den oben genannten Punkten.


    Es ist war schön nochmals mehr Ausstellungsfläche zu erhalten, allerdings nur wenn auch entsprechend Modelle gezeigt werden. Auch hier war letztes Jahr für mich ein kleiner Rückschlag gewisse Modelle, das dritte Jahr in folge zusehen oder Modelle ohne irgendeinen Bezug zur ComicCon (siehe beispielweise einen ganzen Tisch nur mit Architecture).


    Ich bin gespannt auf Neuigkeiten seitens Schwabensteins über die Kritikpunkte des letzten Jahres und werde mich entsprechend dann anmelden oder nicht.


    Viele Grüße,

    Robert

    Hallo Känguru,


    vielen dank für das Lob. 😊


    Aber waren die Lehrer in Hogwarts jemals normal? Man denke nur an den Verschleiß an Lehrern in Verteidigung gegen die dunklen Künste.?(


    Stimmt wo du es aufführst, fällt es mir auch auf wie ähnlich sich gewisse Figurenzüge sind.

    Ich hab mir heute meine Figurenteile genommen und etwas rumprobiert und mir zu jeder schnell eine kleine Geschichte einfallen lassen. 😅


    Daweil wollte ich bei John Hawks einen guten Lehrer und keinen Trickbetrüger etablieren. Scheinbar hat Lockwart den Ruf schreibender Zauberer stark geschädigt.:/

    Hallo zusammen,


    hier mein Beitrag für die Figbarf Kategorie des Brickardium Clipiosa Contest.



    Ein neues Schuljahr rückt an und aufgrund des noch sehr frischen Sieges über Lord Voldemort weht ein Wind der Veränderungen durch Hogwarts.



    James Quin ist ein treuer Anhänger des Zaubereiministeriums. Er wurde von diesem als wachsames Auge in Hogwarts eingesetzt, um Gefahren frühzeitig zumelden. In Wirklichkeit versucht das Ministerium nur mehr Macht über die Schule zu erlangen und einen Spion vor Ort zu haben. Er unterrichten Geschichte der Zauberei, auch wenn er öfters anderer Ansicht als die Geschichtsbücher ist. Er ist ein Einzelgänger und wird von seinen Kollegen gemieden.


    Bill Smithers ist der neue Hausmeister der Schlosses. Gemeinsam mit seinem Hund Bite kontrolliert er nachts die Gänge und kümmert sich mit den Geistern und Hauselfen um den Wiederaufbau und die Renovierung des Schlosses. Schüler munkeln er hätte ein Alkoholproblem oder nimmt er da etwa heimlich Vielsafttrank zu sich?


    Arthur McAlpine ist der neue Schulleiter. Er stammt einer alten schottischen Familie ab und ging selbst einst in Hogwarts zur Schule. Für die meisten Zauberer ist er die Ideale Besetzung um Hogwarts wieder zu neuem Ruhm und Glanz zu bringen und die Schüler auf ihrem Weg zu jungen Zauberern zu leiten.


    Dr. Wilhelm von Burgstein ist ein deutscher Zaubertrankmeister und wird zukünftig Schülern dies in seinem Unterricht näher bringen. Über seine Vergangenheit ist nur sehr wenig bekannt und bietet den Schülern ein großes Feld für Gerüchte. Das hartnäckigste in der Gerüchteküche erzählt er wäre einst ein Anhänger Lord Voldemorts gewesen.


    John Hawks ist ein bekannter Autor und Abenteurer. Dies ist auch der Grund wieso er fast zu spät zum neuen Schuljahr erschien, da er gerade auf einer Expedition unterwegs war, als ihn der Brief für die Stelle als Lehrer für die Pflege von magischen Geschöpfen erhielt. Er beendete diese aber nicht sofort, sondern zog erst mal weiter, um die Spur des magischen Wesens nicht zu verlieren. Aber mehr dazu gibt es in seinem bald erscheinenden neuen Buch zulesen, was sicherlich wieder ein Bestseller wird. Auf den Gängen Hogwarts wird er sich nicht von Schülerinnen, die sein Autogramm in eines seiner Werke möchten, retten können.




    Es ist ein offenes Geheimnis welche Bürde das Fach Verteidigung gegen die dunklen Künste ist. Deshalb entschied Arthur McAlpine das Fach auf zwei starke Lehrer zu teilen. Er konnte hierfür niemand geringeren als die Pikeblood-Brothers überzeugen. Sie sind keine wirklichen Brüder, der Name stammt von einem reißerischen Artikel eines Autors des Tagespropheten und sie heißen eigendlich Sir James Becket und Baron van Deam. Sie machten sich einen Namen als gemeinsames Kopfgeldjägerduo, auf zur Fahndung ausgeschriebenen Todessern und erlangten mit einem tagelangen Duell mit einer Gruppe Anhängern Lord Voldemorts in den Pikehügeln ihr Ansehen und ihre Adelstitel.

    Als in jüngster Zeit das Ministerium übernommen wurde, gründeten sie einen Orden um gegen die Tyranei anzukämpfen. Sie machen immer noch jagt auf versprengte Anhänger des dunklen Lords und sind dem geschwächten und rufgeschädigtem Ministerium ein Dorn im Auge.



    Ich hoffe euch gefällt die ein oder andere Figur und Geschichte. 😊


    Viele Grüße,

    Robert

    Laut hallte die Stimme von Tom Riddle durch die Kammer:

    "Also messen wir die Macht von Lord Voldemort, Erbe von Salazar Slytherin, mit dem berühmten Harry Potter."


    31695951188_f1f3e606ff_c.jpg

    Harry Potter - Chamberof Secrets by Robert Maier, auf Flickr


    Dies ist mein Beitrag zu unserem Brickardium Clipiosa Contest.

    Eine meiner Absoluten Lieblingsszenen aus dem zweitem Buch, zu der es eigendlich nicht viel zu erzählen gibt, ein Bild sagt mehr als tausend Worte ;)


    Vielen dank für das viele Feedback während des einwöchigen Baus von Sanel, Patrick und Jonas, ohne denen das Moc so nicht stehen würde.


    Viele Grüße,

    Robert

    Etwas einfallslos was die Textgestaltung angeht 8o aber sehr coole Figuren. ;)


    Besonders fällt mir der Lehrer ins Auge, mit der Weste und den Manschettenknöpfen.

    Ich hab den grünen Torse aus der Johnny Thunder Reihe auch schon für einen Lehrer im Kopf gehabt, leider ist die Dienstreise im Weg zu meinen Steinen :rolleyes: