Beiträge von MGibarian

    Huch, ich hatte noch gar nicht kommentiert?!

    Ich finde es super gelungen! Die Skyline gefällt mir gut und das Arrangement erst recht! Von Autos und der Serie habe ich leider keinen blassen Schimmer :D

    Was die Beleuchtung angeht, hätte man sicher noch mehr herausholen können, aber dein wahnwitziger Text macht das Ergebnis umso charmanter :D spätestens bei "irgendwann wird es auch nicht mehr besser" hattest du mich, da ich das bei meiner Diss derzeit auch ständig denken muss ^^

    Weitermachen! Auch das mit den LEDs und so!

    Freut mich, dass das Behind the Scenes so gut ankommt. Dann wirds zu meinen Sachen wohl auch immer mal wieder sowas geben :)

    Avatar

    Ah, da fotografiert jemand auch gerne 8o sehr cool die Bilder aber auch das MOC ;)

    Über diese Brücke möchte ich des Nachts lieber nicht gehen...hätte Angst das ich da auch so am Felsen ende wie das Skelett rechts :D

    Es ist dir sehr gut gelungen mit den schiefen Bäumen, Pflanzen und Gebäuden die Schmuddeligkeit dieser Gegend rüber zu bringen :thumbup:

    Einziger Kritikpunkt: Es würde noch echter wirken wenn ab und an auch gebrauchte Steine verbaut wären...so wirkt dieses düstere Gegend durch die Steine zu strahlend :grimace:

    Vielen Dank! Ja, ich fotografiere sehr gerne, aber oft führt es zu Frust, weil ich es einfach wenig Gefühl dafür habe, worauf es ankommt. Aber das gilt vor allem für die Alltagsfotos. Bei Lego kann ich mir Zeit nehmen und nach vielen Versuchen wird es dann meist auch ganz gut.

    Was die gebrauchten Steine angeht: Super Punkt! So habe ich das noch gar nicht gesehen :D mal schauen, ob ich in Zukunft etwas drauf achten kann.


    Avatar

    Wow, wieder echt toll geworden! :thumbup: Die wacklige und durcheinandere Konstruktion passt wirklich gut und die ganzen schräg angeordneten Elemente tragen sehr zur Atmosphäre bei, dafür wäre ich wohl einfach zu "ordentlich", bzw. wüsste gar nicht, in welche Richtung ich die Sachen kippen sollte. ^^ Auch das Wasser hätte ich mir wohl nicht angetan, aber es hat sich auch gelohnt, ist mal was anderes und gibt einen interessanten Wassereffekt. Außerdem kann man so auch die Sachen wirklich im Wasser versenken, was gerade bei dem Steg und den Skeletten rechts echt gut aussieht. Auch vielen Dank für den Einblick in die Fotokomposition, sowas geht mir auch komplett ab.

    Danke, Christian! Schön, dass es dir gut gefällt :) das motiviert mich für zukünftige Projekte.

    Liebes Rogues,


    nach vielen fast durchgemachten Nächten kann ich einmal wieder ein MOC präsentieren.

    Zunächst möchte ich Rauy für die Reise zum Lego Store danken, da er einen großen Einkauf für mich erledigt und dieses MOC eigentlich erst möglich gemacht hat.

    Ein weiterer Dank gilt rolli für die Ratschläge beim Editing - und eigentlich auch fürs Fotos machen, weil hier und da ein kleiner Tipp dazu geführt hat, dass meine Fotos schon viel besser gelingen als zuvor.


    Diesmal fing alles mit einer Steine-und-Teile-Bestellung an, in der Lego mir aus Versehen diese Schlangenköpfe anstelle dieser Brick Modifieds lieferte. Da die Köpfe im Vergleich mit den Bricks deutlich spezifischere Teile sind, kam mir schnell die Idee, ein MOC darum herum zu entwickeln. Am Ende ist der Kopf kein zentrales Element des Bildes geworden, aber der Reihe nach. Schnell ergab sich die Idee einer steinernen Brücke, die von Schlangen bewacht wird. Und wenn Schlangen über eine Brücke wachen, die zu einem entlegenen Hügel führt, dann sind dort auch Geheimnisse vergraben... Und wer könnte besser Geheimnisse vergraben als ein Totengräber..?


    Er wohnt in einem beschaulichen Verschlag. Lebendige Wesen verirren sich nur selten in die finstere Landschaft, die er seine Heimat nennt. Den Totengräber hat noch niemand zu Gesicht bekommen und wer ihn aufsucht, so munkelt man, wird ihm nicht wieder entfliehen können. Doch ein Druide, der Antworten auf Fragen zum Leben und Tod sucht, könnte genau hier fündig werden.



    Und nun zur Umsetzung des Ganzen:

    Es ist mal wieder alles nur fürs Foto gebaut, vieles ist instabil oder nur von der Fotoseite modelliert. Es ist sogar so instabil, dass mir das ganze Wasser mit kleinen Bewegungen wie Dominos umfallen wird :D Fast alle Wasserfliesen sind mit Pinzette platziert, wie auch im Bild zu sehen ist. Das war zeitintensiv, hat aber Spaß gemacht und im Resultat auch den gewünschten Effekt erzielt. Davon abgesehen haben sehr viele Stellen einfach riesigen Bauspaß bereitet: die Krähen, die Skelette, der Steg und seine Leiter und die Hütte sind nur einige Stellen, an denen ich mich ausgetobt habe.




    Und zu guter Letzt noch ein Behind the Scenes und das grobe Editing:



    Ich habe zwei Fotos verwendet, eines mit 2 Softboxen (Grundfoto) und eines mit zusätzlichem Oberlicht, das über Papier auf die Rückseite des MOCs reflektiert wird. Daraus konnte ich das Mondlicht gewinnen, das ich an einigen Stellen dem Grundfoto hinzugefügt habe. Der Hintergrund ist dann nachträglich eingebaut worden.



    PS: Sorry, dass ich unseren Contest ausgelassen habe und stattdessen dieses MOC präsentiere. Ich hatte damit begonnen, bevor der Contest angekündigt wurde und wollte dieses Kapitel erst abschließen. Beim nächsten Contest möchte ich versuchen wieder dabei zu sein!

    Tolles, knackiges Review, das ich besonders für die Auflistung der neuen/seltenen Teile schätze. Das fiel mir bei meinem letzten Review mangels Bricklink-Einträgen besonders schwer.

    Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Set, das man hoffentlich problemlos erstehen können wird - da habe ich noch so meine Sorgen :D Das Set schlägt bisher ziemlich große Wellen.

    Der erste der versuche ist das Ausgebaute mit dem runden schild in der Mitte das wurde mir aber zu klein also begann ich meinen Innenausbau über 3-4 bauversuche so anzupassen das ich innen platz habe für Mehrere Decks. Allerdings war das erste so gebaut das es innen Fast komplett verbaut war über 4-6 ebenen verschachtelt, es ist mir mal auf den boden gefallen dabei verlor es nur seine Schalung...wie ein Baseballschläger :D:D:D auf den 2 Bildern mit dem halbvertigen Horizontal aufgestellten Schiff sieht man den unmittelbaren Vorgänger der 8te versuch...

    Das aufrecht stehende Schiff ist nun das letzte. Mein Anspruch, Innen platz für min. 5 Decks min. länge von 100 cm und dabei so stabiel das ich es tragen kann ohne das es auch nur den anschein macht auseinander brechen zu wollen. Was beim aktuellen versuch gerade noch klappt :D

    Ich denke es folgen noch einige versuche :D


    Gruß Sascha

    Welch beeindruckende Größe! Ziemlich krass, das wirkt wahrscheinlich nur live nochmal wuchtiger :D ein sehr schönes Schiff hast du da. Allerdings stellst du die Winkel ja schon super mit den Hinge Plates ein - was genau möchtest du noch verbessern?

    Coole Schiffe! Danke für den Einblick in deine MOCs. Nun verstehe ich auch etwas besser, welche Art von Winkeln du suchst. Ich finde den Hinweis von Sylon ganz hilfreich, das Tool kannte ich auch noch nicht. Ich baue Winkel sehr häufig mit Mixel-Joints, da man bei mehrfacher Verwendung eigentlich alle Winkel recht beliebig erreicht. Aufgefallen war mir das beim Bau des 70618 Flugseglers. Dessen Reling an den Seiten wurde ziemlich clever und stabil mit den Gelenken fixiert.

    Moin Sascha!

    Schön, dass du hier bist. Ich kann die Abneigung zu Facebook ebenso verstehen und hatte mich dort abgemeldet. Um meinen Legounsinn zu präsentieren, habe ich dann aber doch wieder einen Insta- und Flickr-Account erstellt. Flickr ist aus meiner Sicht deutlich ruhiger als Insta und vielleicht auch nicht so ein Datenkrake. Ich gebe Thomas also Recht, dass du es dir durchaus mal ansehen könntest. Zu deinem Fehler kenne ich nämlich leider auch keinen Rat - evtl. liegt es am Browser? Ich würde in solchen Fällen einfach mal einen anderen probieren. Am besten einen der weit verbreiteten wie Firefox oder Chrome.

    Ich bin gespannt auf deine Raumschiffe - ich mag Raumschiffe!


    Gruß,

    Martin

    Herzlichen Dank, Nadine!

    Vielleicht steckt man zu sehr in den Details fest, wenn man sich das Ding zu lange ansieht. Und an vielen Stellen hat die Umsetzung oder auch die Fotografie nicht so funktioniert, wie ich es mir vorgestellt habe. Daher vielleicht das Jammern aif hohem Niveau. Umso mehr freut es mich zu hören, dass es doch gut ankommt :)

    Dann arbeite ich mal an mehr davon :)

    Avatar

    Eine wunderschöne Szenerie! Gold ist ja sowieso schon klasse und die Felgen machen sich als Säulen echt gut. Aber der ganze Rest drumrum ist auch der Hammer, von den Wassereffekten zu den ganzen verrückten Pflanzen aus absurden Teilen (was ist das eigentlich für eine riesen "Sahnehaube"?), oder das kleine Vögelchen auf dem Baum. Mit den Astronauten kommt eine tolle "Entdecker-Atmosphäre" auf und ich musste sofort an irgend so ein SciFi-Indie-Videospiel denken, wie man sie des öfteren auf Steam findet. :overpleased:

    Wow, mit so viel Lob hatte ich nicht gerechnet, da ich einigen Punkten doch recht kritisch gegenüber stehe. Zum Einen wollte ich nie, dass das Bild so breitformatig wird. Mein Auge ist da noch gar nicht geschult und müsste beim Bau öfter mal durch die Kamera luschern. Zum Anderen ist die Beleuchtung noch deutlich ausbaufähig, auch die Details kommen u.a. mangels Schärfe nicht so heraus, wie ich es mir gewünscht habe. Aber vielleicht bin ich da fürs Erste noch zu ehrgeizig.

    Vielen, lieben Dank auf jeden Fall für die lieben Worte! Es freut mich, dass dich das Bild so begeistert.

    Die Sahnehaube ist ein Duplo Cupcake Top: https://www.bricklink.com/v2/c…e?P=98217&idColor=156#T=C

    Bei Gelegenheit werde ich noch ein Bild dazu nachreichen. Ich hatte es bestellt, weil ich die Form so spannend fand, war dann aber ob der Größe des Teils schockiert. Aber als Blütenknolle ist sie doch ideal, sofern man Lego daran befestigt kriegt :D Das war nämlich schwieriger als gedacht. Aus verschiedensten runden Bricks hat nur der Kürbis wirklich auf der Noppe des Cupcake Tops gehalten :/ Damit hatte ich nicht gerechnet.

    Moinsen Thomas! Danke auch dir und toll, dass es dir so sehr gefällt!

    Ja, die Sets mit goldenen Teilen haben es mir angetan. Es tut aber gut, damit zu mocen, da man sich dann wirklich eingesteht, dass die Verwendbarkeit der goldenen Teile nicht überbewertet werden sollte :D Ich hab beim Handschuh schon zweimal zugeschlagen, nun reicht es glaube ich auch mit dem Goldvorrat... Ich plane, ein paar mehr Behind-the-Scenes-Einblicke bei Insta zu geben, ggf. auch hier zu posten. Also: stay tuned! :grimace:

    Liebe Rogues,


    der Summer Joust ist leider wie ein D-Zug an mir vorbeigerauscht. Da habe ich erst zum Ende mit all den bombastischen Einreichungen gelernt, wie toll dieser Wettbewerb ist. Leider fiel er genau in die heiße Phase 'unserer Schwangerschaft' und ich konnte nicht wirklich planbar an den Bautisch.

    Das motivierte mich aber umso mehr, den Monat meiner Elternzeit auch fürs Bauen ganz ohne Zwang und Deadline zu nutzen. Seit einiger Zeit horte ich hier Teile in Metallic Gold, weil... ichs einfach nicht lassen kann.

    roguebricks.de/index.php?attachment/7236/


    Folgendes hat sich bis dato angesammelt und wartet auf Verwendung.


    51388928534_564a322dd4_z.jpg


    Damit der seelische Ballast nicht übermächtig wird, sollte man die natürlich mal in einem MOC einsetzen, um sich sagen zu können: "Ja, ich kann die Teile in dieser Menge wirklich gebrauchen!"

    Aber im Ernst, eine coole Idee musste her. Die Felgen waren auf den ersten Blick am wenigsten sinnvoll, doch liegt ihre Verwendung als Säule eines Tempels nahe - und schon war die Grundidee für ein MOC geboren.


    Außerdem hatte ich große Lust, mich ein wenig mit bunten Pflanzen auszutoben. Ein fremder Planet eignet sich dafür natürlich hervorragend. Und da ich sowieso Sci-Fi-Fan bin, bot sich das Setting eines Tempels einer überlebten Zivilisation auf einem fremden Planeten an. Dieser Tempel sollte gerade von Astronauten entdeckt werden.


    Zunächst entstand der Rohbau des Tempels. An dieser Stelle möchte ich Brickleas für seine konstante Hilfe danken. Er hat den Bauprozess und die Fotosession an einigen Stellen mit Rat gestützt.

    Der Tempeleingang war recht zügig gebaut, schwierig gestaltete sich aber die gezielte Ausrichtung der einzelnen Säulen. Sie machte das aufwendige Konstrukt auf der Tempeloberseite nötig.


    51388203321_3c52f0f39c_z.jpg


    Daraufhin folgten etliche Stunden Arbeit an allen möglichen Details. Ich machs kurz: ein Springbrunnen hier, ein herabgefallener und von der Natur eroberter Tempelturm, ein paar verrückte und weniger verrückte Pflanzen und letztlich noch ein paar Minifigs bilden das Gesamtensemble von 'Remnants of a Fallen Dynasty'.



    Da Elias ein Behind the Scenes-Foto sehen wollte, will ich auch euch das Bild nicht vorenthalten (man bemerke auch hier wird ein Teil des MOCs von einem Gold-Teilespender gestützt :overpleased:). Ich stelle fest, dass nicht nur das Bauen sondern auch das Fotografieren noch großes Entwicklungspotential hat. Fürs Erste gebe ich mich zufrieden. Oder geschlagen.


    51388896199_bc8a6eea7f_z.jpg


    Ich hoffe, dass es euch gefällt.


    Euer Martin


    PS: Meine Miller's Bakery steht nun in echten Legoteilen vor mir und will fotografiert werden. In den kommenden Tagen, so ich denn ein gutes Foto schießen kann, folgt also auch hier etwas Neues :)