Beiträge von Vaionaut

    Lamiras Rückweg von Beor zum Lager erscheint tatsächlich etwas lange, wenn sie den Schlag gehört haben will.

    Ob sie da vielleicht doch noch einen "Abstecher" gemacht hat?


    modestolus In der Tabelle sind nur die tatsächlichen Hergänge im Lager ersichtlich, die Paladine und deren Anführer erscheinen mir dafür erst mal irrelevant. Vielleicht handelt Adalbert aber ja in Form von jemand/etwas anderem.


    Für mich schließe ich gerade nur Antwort A aus. Die ist mir zu offensichtlich und damit eher unwahrscheinlich...

    Hier noch mein Contest-Beitrag in der Kategorie Nachschubwege. Diese müssen ja nicht zwangsläufig nur über Land laufen und somit präsentiere ich euch hier nun das Schiff der Freihanse. Dieses versorgt die Reiche entlang der Küste mit Nahrung in diesen schwierigen Zeiten.



    lg

    Johannes

    Die von Ben aufgeführten Punkte würden recht schlüssig erscheinen, aber nach Stephans Hinweis ist das wohl die falsche Spur.


    An die Sache mit der Fackel hatte ich zunächst auch gedacht. Wobei es ja nicht sonderlich schlau wäre, sich mitsamt Fackel auf den Weg zum Mord zu begeben und so womöglich Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Insbesondere stelle ich mir die Frage, mit welchem Gegenstand Lyratis niedergeschlagen wurde. Hätte Tifa die brennende Fackel hierfür benutzt, wäre sie sicherlich vorher von Lyratus bemerkt worden.

    Eventuell denke ich hier jedoch auch zu weit und das spielt gar keine Rolle...

    Versuchen wir mal sachlich an die Sache zu gehen. Schließlich heißt es "Ihr habt alles, was ihr zur Lösung des Falles braucht.".


    Auf den ersten Blick scheinen sich alle Aussagen logisch zu ergänzen, was einen dritten Täter infrage kommen lässt. Allerdings lässt sich erst mal auch von keiner der beiden die Unschuld beweisen und ich werde das Gefühl nicht los, irgendeinen Hinweis übersehen zu haben.

    Jeder sollte nochmal versuchen, alles Wort für Wort zu analysieren, der Teufel scheint im Detail zu stecken.

    47794850431_2df2bc1bab_n.jpg


    Am vergangenen Freitag hatten LEGO und Disney zu einem Event anlässlich 20 Jahren LEGO STAR WARS eingeladen. Das ganze fand im Kesselhaus in München statt, einem zum Veranstaltungszentrum umgebauten ehemaligen Industriegebäude, welches durch die noch vorhandenen Maschinen und Geländer etwas Cloud City Flair verspüren ließ. Zu finden ist das Kesselhaus direkt gegenüber des M.O.C. Veranstaltungscenters, welches in der LEGO Community vor allem durch die Bricking Bavaria bekannt ist.


    47005586594_f9383c9732_b.jpg


    Ungefähr 150 geladene Gäste konnten in diesem Rahmen das Jubiläum des STAR WARS Franchises bei LEGO feiern. Den Großteil des Publikums machten Besucher aus, welche als sogenannte Influencer eine große Reichweite im Social Media Bereich haben. Darunter waren die Schauspielerin Pia Tillmann, die Youtuber Steve Heng (BreakoutTV/Bavaria Film) und Der Schulte, die Grafikerin Frau Hölle, der Pilot Jonas Hipp (Jonas_Sofly) sowie Bachelorette-Teilnehmer Daniel Lott und viele mehr. Eine durchaus überraschende Auswahl, wie wir fanden, aber ein interessanter Ansatz, um neue Zielgruppen zu erreichen.


    Aus der LEGO-affinen Community waren je zwei Vertreter der LUGs/LOCs 1000steine, Bricking Bavaria, Imperium der Steine sowie RogueBricks zugegen, wobei unsere Community durch Michael (Boba1980) und mich repräsentiert wurde. Während der Veranstaltung gaben wir auch immer wieder Live-Einblicke in Instagram-Stories des RogueBricks-Profils. Zudem waren (mindestens) die LEGO Fan Medien Klemmbausteinlyrik, zusammengebaut.com und StoneWars geladen, wobei lediglich letztere vor Ort gesichtet werden konnten.


    47005586414_c8e4ab5938_b.jpg


    Der offizielle Teil war recht kurz gehalten. Nach einer knappen Begrüßung durch Vertreter von LEGO und Disney stellte sich der LEGO STAR WARS Senior Designer Jan Neergaard Olesen vor. Dieser arbeitet bereits seit 18 Jahren bei LEGO in Dänemark und hat in den Jahren 2006 bis 2008 beispielsweise auch beim Exo-Force Thema mitgewirkt. Anschließend stand er seitlich in einem kleinen Stand in Form eines nachgestellten Designer-Büros für Fragen und Diskussionen bereit. Hier konnten auch alle aktuellen Jubiläumssets mitsamt ihren Vorgängern, ein Prototyp des UCS Snowspeeders sowie der Entwicklungsprozess des Sets 75259 Snowspeeder - 20th Anniversary Edition begutachtet werden. Jan berichtete uns auch vom Prozess der Entwicklung neuer Teile, besonders der neuen Helme, welche aus zwei oder drei unterschiedlichen Materialien bestehen (wie im 75160 U-Wing Microfighter), sowie von Kompromissen, welche beim Setdesign gemacht werden müssen.


    33917840578_39b7d2883d_b.jpg


    In der gegenüberliegenden Ecke des Saals zeigten mehrere Vitrinen eine Auswahl an STAR WARS Sets der vergangenen 20 Jahre. Unter anderem der 7965 Millennium Falke von 2008, Planeten-Sets und Battle Packs sowie der 8002 Destroyer Droid – ein Droideka aus Technic-Teilen, welcher zusammengerollt werden konnte und sich beim Werfen selbst wieder aufgestellt. Diese Ausstellung soll in den nächsten Monaten auch durch ganz Deutschland touren.


    Weitere Highlights waren der Comic Zeichner Ingo Römling, der individuelle Werke nach den Wünschen der Gäste angefertigt hat, sowie eine Bau-Challenge, bei welcher ein Microbuild des Millennium Falkens möglichst schnell nach Anleitung zu bauen war. Entworfen hatte das Modell der LCP Rene Hoffmeister und der Wettbewerb wurde von seinem Mitarbeiter Pascal sowie LEGO-Mitarbeitern betreut. Gewonnen hat schließlich ein Musiker (der uns nicht bekannt war). Als Preis dafür erhielt er alle fünf Jubiläumssets.


    47005585884_d165a27fb3_b.jpg


    Das Thema STAR WARS machte sich den Gästen auch im kulinarischen Bereich bemerkbar. Ein Caterer tischte verschiedenste passende Häppchen auf von TIE-Fighter Cheesecracker über Chicken Lightsabers und Thermal Detonator Pork Bites bis hin BB-8 Polpettes. Dazu wurden diverse Kaltgetränke gereicht, die keine Wünsche offen ließen. Auf Stehtischen standen außerdem Schalen mit LEGO-Teilen bereit, aus denen nicht nur STAR WARS Bauten konstruiert wurden.


    Später am Abend marschierte Darth Vader mitsamt Sturmtruppen der 501st Legion - German Garrison ein und brachte eine mit Wunderkerzen bestückte dreistöckige Geburtstagstorte in Form von R2-D2 mit. Die Mitglieder der German Garrison standen zudem auch für Bilder durch einen professionellen Fotografen sowie für Selfies vor einer Fotowand bereit. Bei guter Unterhaltung mit diesem etwas anderen Publikum und Musik durch einen DJ fand die Veranstaltung ihren Ausklang und es wurde in den STAR WARS Tag – May the Fourth – hineingefeiert.


    33917840128_7e9d3c3e5d_b.jpg

    Auf der Heimfahrt am Samstag bekamen wir mit, dass an diesem Tag das neue LEGO BOOST Set vorgestellt wurde, mit welchem STAR WARS Droiden gebaut und programmiert werden können. Das dazugehörige Video wurde offenbar am Vortag im Stand von Jan im Kesselhaus aufgenommen. Etwas schade, dass dieses Set da noch nicht von uns in Augenschein genommen werden konnte. Wir freuen uns jedoch, dass es nun auch endlich einen Nachfolger der Droid/Dark Side Developer Kits aus den Anfangsjahren von LEGO STAR WARS geben wird.



    Viele Grüße


    Michael und Johannes

    Den Mount Kazei hinauf mussten sie also, um den Weisen des Wassers zu finden. Ein Berg, der allen wohl bekannt war, konnte man ihn doch von beinahe jedem Punkt der Neun Reiche erblicken. Nur bestiegen hatte ihn schon seit Ewigkeiten keiner mehr. Während der Pfad entlang des Flusses erst zwar noch gut erreichbar ist, wird dieser nur wenig weiter zu einem allmählich ansteigenden Steg entlang steiler Felswände, der nicht mehr besonders vertrauenswürdig erscheint. Galidos war es, der schließlich voraus ging, um die Standfestigkeit der hölzernen Konstruktion zu prüfen. Zunächst etwas vorsichtiger, mit der Zeit jedoch immer gewagter schritt er voran und auch, wenn hier und da ein paar mutige Schritte über den Abgrund zu machen waren, sollte das Gerippe selbst Lugans schwere Rüstung tragen.


    32838233177_2d5484067e_c.jpg

    Avatar

    Weiß jemand, was im Adventskalender drin ist? Ich bin stark verwirrt. Die Bilder wirken mit 3 Figuren und drei Bänken, einem kleinen Kamin und dem zugegebenermaßen netten Truthahn in dunkelbraun für satte 40€ wie ein schlechter Aprilscherz. EInige reden davon, dass da mehr drin sei, als man auf den Bildern sieht ... :/


    Der Adventskalener beinhaltet neben verschiedenen Minibuilds folgende sieben Figuren:

    • Harry
    • Hermine
    • Ron
    • McGonagall
    • Flitwick
    • Dumbledore
    • Hogwarts Architekt


    Insgesamt sollens 305 Einzelteile sein. Der Kalender kostet auch nur 24,99€. Manche Seiten haben da erst einen falschen Preis angegeben.

    Gorilla94

    Dankeschön! Ich habe ein Surface Book 2 (15"/512 GB SSD/16GM RAM/Intel Core i7), auf dem das Rendern verhältnismäßig schnell geht.


    Larsvader

    Vielen Dank dir!


    modestolus

    Herzlichen Dank! Ja, Mustangs sind wirklich sehr schöne Autos - besonders gefallen mir die von hier umgesetzten Modelle von 1967 und 1972. Die neueren Modelle haben da leider etwas an Charme verloren, wie ich finde.


    Brixe

    Danke dir! Ja, ich bin mit meinen MOCs aktuell eher in der Neuzeit unterwegs, wobei ich da vor allem Oldtimer Fahr- und Flugzeuge besonders interessant finde. Bekanntermaßen kann ich aber ja beispielsweise auch mit Fantasy und Scifi was anfangen, je nach Lust und Laune.^^

    Beim Moccen ist es eben wie sonst auch in der Kunst - es gibt verschiedenste Stilrichtungen und Geschmäcker und das ist auch gut so.


    lg

    Johannes

    Hi zusammen,


    diesen Monat wurden auf LEGO Ideas gleich zwei Contests anlässlich des neuen Creator Ford Mustangs veranstaltet.

    Da mich dieses Auto fasziniert, ich die Contests auf Ideas mal ausprobieren wollte und auch die Preise recht verlockend waren, habe ich zu beiden eine Kleinigkeit eingereicht.

    Meine Beiträge wurden in Stud.io entworfen und gerendert, wobei digitale Modelle sogar eher üblicher auf Ideas sind als real gebaute.


    Im ersten Contest galt es, einen Ford Mustang in einer schönen Szenerie zu präsentieren. Diese konnte sowohl gebaut sein, als auch aus echter Natur bestehen.

    Ich habe mich hier für einen Mustang Mach 1 aus dem Jahr 1972 entschieden im gelb-schwarzen Bumblebee-Farbschema, wie er beispielsweise in Tarantinos Death Proof zu sehen war. Der Maßstab entspricht dem des Creator Expert Modells, wobei dieser Mustang Typ etwas länger ist. Im Hintergrund ist eine Strandpromenade zu sehen mit ein paar Palmen, Bänken, Sonnenschirmen, einer Sandburg und einem Steg. Auf dem gefliesten Wasser finden sich noch eine kleine Yacht sowie ein Meeresbewohner.


    46564385034_81c5aeb870_b.jpg


    Für den zweiten Contest galt es, ein Poster für den 1967er Mustang zu gestalten. Hier habe ich mich für ein Autorennen mit mehreren Varianten dieses Modells im Minifig-Maßstab entschieden. Darüber ist im Hintergrund ein aufsteigendes Pferd, das größtenteils aus Basic Bricks und Slopes besteht. Bei der Beschriftung, welche aus Fliesen geformt ist, habe ich zudem versucht, den Vintage-Charakter noch etwas mehr zu betonen.


    32732679857_c4823ef0b7_c.jpg


    Ich hoffe, euch gefallen meine beiden Beiträge! :)


    Die Wettbewerbsergebnisse werden übrigens am Freitag offiziell bekannt gegeben.

    Ob ich hier Chancen habe? Mal sehen, es gibt jedenfalls auch so einige erstklassige Konkurrenzbeiträge.


    lg

    Johannes

    Bis in die höchsten Berge

    die Kunde ward bekannt:

    Das Böse ist am Werke

    und Angst erfüllt das Land


    Doch ein paar tapf're Recken

    scheuen des Kampfes nicht.

    Sie woll'n ihn niederstrecken,

    den Schatten durch das Licht.


    40593472723_8e85cef010.jpg


    Auch Galidos, der Weiße,

    von edlem Hause her,

    begibt sich auf die Reise,

    mit gülden Schild und Schwert.


    Am Hofe unterrichtet

    von Königs' Leibgardisten

    will, wenn es dann gesichtet,

    er's Finstre überlisten.


    Nun sieht er in die Runde,

    noch skeptisch ist sein Blick.

    Doch läutet bald des Aufbruchs Stunde,

    dann wird sich zeigen ihr Geschick.

    Hi,


    vielen Dank euch allen! Freut mich sehr, dass mein Flugzeug so gut ankommt :)


    Danke dir! Ja, ein "Flugzeugnarr" bin ich wohl tatsächlich, die faszinieren mich einfach - von kleinen Sport- oder Segelflugzeugen bis hin zu großen Frachtmaschinen. Die DC-3 hatte es mir aber irgendwie besonders angetan mit ihrer ikonischen Form. Aber das war bestimmt nicht mein letztes Flugmodell ;)


    Avatar

    Das Bild ist extrem schön geworden! Auf Instagram habe ich das nicht für Lego gehalten!

    Du hast hier den Studless Ansatz konsequent durchgezogen.

    Aufkleber und Bildbearbeitung leisten ihr übriges.


    Vielen Dank! Haha, ja das ist nicht immer leicht, weitestgehend ohne Noppen zu bauen. Bei Flugzeugen sieht das meiner Ansicht nach halt so am besten aus, wobei es auch manche sehr coole Flugzeug-MOCs mit Noppen gibt.

    Den Hintergrund hab ich dann noch mit einem Stylus auf dem iPad gemalt, nachdem ich keine Vorlage gefunden habe, die mir so richtig gefallen hat. Mit dem Ergebnis bin ich auch ziemlich zufrieden.

    Übrigens habe ich die Schrift und das Olympia-Logo sogar aufdrucken lassen, nur das Emblem der Fluggesellschaft ist ein Sticker.


    Avatar

    Sehr gelungenes MOC - lustig auch die Anpassung des Flugzeuges an Bavaria, den Ausstellungsort.


    Danke! Erst hatte ich ja vor, die Lufthansa Lackierung zu bauen, wie ich sie von Sinsheim kenne. Als ich aber darauf gestoßen bin, dass die vorher der Bavaria gehörten, passte das für die BB natürlich perfekt und so musste es diese Version werden :)


    Avatar

    Einfach klasse :D Etwas schlechter aufgelöst, wäre es für mich nicht mehr als Lego identifizierbar, so glatt und kurvenreich hast du es hinbekommen :) Danke fürs zeigen!


    Dankeschön! Wenn mein Modell das erreicht, hat es seinen Zweck erfüllt :D


    Avatar

    Einfach nur genial... Ich habe das ja schon so über das Jahr verteilt verfolgt und freue mich sehr, dass es nun mit dem finalen Foto geklappt hat (was übrigens mehr als spitze ist). Ein einfach traumhaft schönes Modell, das mit den Funktionen und dem Innenleben hätte ich mir auf der BB mal genauer ansehen sollen. Warum sind Ausstellungen eigentlich immer so kurz. :/^^


    Liebe Grüße

    Thomas


    Vielen Dank dir, das freut mich besonders! Deine Micro-Version war auch sehr cool - danke nochmal dafür!

    Habe heute noch ein paar Fotos gemacht, auf denen das "Innenleben" und ein paar Klappen und Leitwerke zu sehen sind:




    Avatar

    Na das ist aber mal ein schickes Flugzeug!


    Das sind ja Themengebiete, die mir recht fremd sind, von daher immer mal interessant sowas zu sehen. Man macht sich ja keine Vorstellung was für ein Aufwand dahintersteckt, mannomann.


    Auch wieder toll präsentiert, mein Glückwunsch.


    Danke! Ja ich will halt alles immer möglichst originalgetreu hinbekommen. In den letzten Jahren kamen da auch einige coole neue Teile raus, die mir zu Beginn meiner Planung noch nicht zur Verfügung standen und so hab ich immer wieder nachgebessert. Gerade bei größeren Flugzeugen ist's zudem immer nicht so leicht mit der Stabilität. Das kann man digital noch so genau planen, ob es wirklich alles hält, sieht man halt erst beim richtigen Zusammenbauen.


    lg

    Johannes

    Hallo zusammen,


    das alte Jahr ist vorüber, doch stehen bei mir noch ein paar MOCs herum, die ich bislang nicht abgelichtet hatte.

    Nun habe ich mir mal die Zeit dafür genommen und die freien (aber nicht weniger stressigen) Tage zwischen den Jahren etwas genutzt.


    Wie einige wissen, wollte ich seit Jahren eine Douglas DC-3 bauen. Dieses Flugzeug, das erstmals 1936 vom Stapel lief, ist mit über 16.000 Exemplaren bis heute das meistproduzierte Passagier- oder Transportfugzeug.

    In Deutschland bekannt wurde es auch als "Rosinenbomber" in der Militärversion, die bei der Berliner Luftbrücke eingesetzt wurde. Auch für die Lufthansa flogen vier Maschinen dieses Typs. Ein Teil davon waren zuvor im Dienste der Bavaria Fluggesellschaft unterwegs. Ein Flugzeug mit Lufthansa-Lackierung wird heute noch auf dem Dach des Technikmuseums Sinsheim ausgestellt und ist auch beim Vorbeifahren auf der A6 gut zu sehen. Auch in München steht noch eine DC-3 im Besucherpark des Flughafens, dort allerdings in der Farben der Swissair.


    Mein Modell basiert grob auf einer Version von Obuh Samateus, die ich mal vor Jahren zufällig entdeckt hatte, als ich noch gar nicht wieder Teil der LEGO-Community war. Allerdings stimmten da die Proportionen noch nicht ganz und mit der heutigen Teileauswahl kann man auch einiges detailgetreuer umsetzen. Zudem habe ich einige Funktionen ergänzt. So sind nun Höhen-, Seiten- und Querruder sowie Landeklappen funktionsfähig integriert und auch das Fahrwerk lässt sich einziehen. Beim Cockpit und Passagierbereich ist zudem das Dach abnehmbar und es finden 14 Minifig-Passagiere sowie ein Pilot darin Platz.


    Geplant habe ich das ganze wieder digital, überJahre hinweg erst mit dem LEGO Digital Designer (LDD) und vergangenes Jahr bin ich dann auf Stud.io umgestiegen, was mir auch die Bestellung der knapp 2500 Einzelteile enorm erleichtert hat.

    Das Modell hatte ich zunächst in den Farben der Pan American-Grace Airways gebaut, um es passend zu Indiana Jones auf der Comic Con 2018 in Stuttgart auszustellen. Danach erfolgte ein kleiner Umbau mit ein paar Nachbesserungen zum leichteren Transport und der Umgestaltung zur Variante der Bavaria Fluggesellschaft, passend für die Bricking Bavaria 2018 in München. Diese Version habe ich letztes Jahr auch zum Fanweekend nach Skaerbaek mitgenommen.


    So, nun aber genug der Worte – hier nun das Modell, das jahrelang ein Traum von mir war:


    31620603207_34805420fa_b.jpg



    Ich hoffe, es gefällt :)



    Viele Grüße


    Johannes

    Freut mich, dass mein Kugelbauwerk so gut ankommt!

    Die Kugel ging an jemanden, der dieses Jahr auch schon die Charaktere dieser tollen Serie wirklich fantastisch umgesetzt hat ;)


    Von der Größe her wars eigentlich kein Problem, da die breiteste Stelle ja nur ziemlich dünn ist.

    Haddock ist auch cool - bringt mich darauf, auch mal was zu Tim und Struppi zu bauen. Bin schon gespannt, was dazu von Stephan kommt!


    Die anderen Kugeln sind auch allesamt echt klasse gebaut und super Ideen! Jede sehr individuell und wunderbar kreativ!

    Freue mich auf die noch übrigen! :)