Avatar

Mittelalterliche Häuserfront

  • Mein erstes MOC ist endlich fertig!

    Viel Zeit, Schweiß und Geld sind da reingeflossen und ich bin froh und stolz, das es fertig geworden ist.

    Wobei das vermutlich für jeden gilt, der sein erstes Werk vorstellt :-)



    27465513559_231fd0370d_b.jpgMoc01a by ranghaal auf Flickr



    Bevor ich diese Jahr mit dem Bau begonnen habe, hatte ich schon über ein Jahr lang Konvolute aufgekauft und Steine gesammelt.

    Das Modell selbst hat mich dann etliche Monate gekostet.

    U.A. lag das an meiner schlechten Steinelagerung; ich brauchte länger zum Suchen und Sortieren als zum Bauen.

    Der andere Punkt war, dass ich den Ehrgeiz hatte, mir die nötigen Bautechniken selber zu erarbeiten.

    Zwar hatte ich vorher schon mal das eine oder andere MOC gesehen, ich hatte jedoch absichtlich keins genauer studiert, um so etwas wie einen eigenen Stil zu entwicklen.

    Das führte dann dazu, dass ich nicht nur extem viel tüfteln musste, sondern auch an manchen Stellen eher unelegant und wenig Steine sparend gebaut habe.


    39240861321_75e3fffe26_k.jpgMoc1b by Ralf Langer, on Flickr


    Von fast allen Teilen habe ich zuerst mehrere Prototypen gebaut.

    So existieren z.B. etliche Variationen der Wand des Tan farbenen Gebäudes oder mehrere Versuche, einen Baumrumpf zu bauen.


    Alle Steine wurden fest angedrückt. Die Schrägen und Winkel wurden aufwändig mit Gelenkelementen realisiert und nicht durch halb angedrückte Steine.


    Als ich angefagen habe, hatte ich keine Ahnung, wie weit ich komme, welche Steine ich benötigen werde, welche Techniken ich brauche etc.

    Geplant war eigentlich, die Häuserreihe auf einen Hügel zu setzen und im Hintergrund noch einen Berg zu bauen.

    Ich hatte jedoch keine genaue Planung und Gewicht, Größe und Stabilität der Häuserreihe unterschätzt.

    Zudem muss es auch endlich mal fertig werden, damit ich mich neuen Projekten widmen kann.


    27465583269_d2ab2b1930_k.jpgMOC1c by Ralf Langer, on Flickr


    Ein paar Highlights:


    vergilbte Steine

    Knicke in der Wand, ohne die Verbindungsstellen mit Tiles zu kaschieren

    Dachabschluss bei einem konkaven bzw. konvexen Dach

  • Hi Ralf,


    Ich war so frei und habe deinen Post editiert und die Bilder eingebaut :) Wie das geht, hat Ben / modestolus in diesem Thread schön erklärt.


    Dein Modell ist, so sehr ich diesen Derfel Cadarn / Cesbrick Stil nicht mehr sehen kann, sehr sehr stimmig. Insbesondere die schiefen und zueinander völlig unabhängig verwinkelten Häuserteile sehen super aus. Persönlich hätte ich mir vielleicht noch etwas mehr Farbvarianz bei den Dächern gewünscht, das dunkelrote sieht nämlich grandios aus!


    Das Ganze mit den Bäumen einzurahmen, ist eine tolle Idee und funktioniert super. Da wünscht man sich fast eine komplette Castle-Landschaft von dir, denn auch die Details stimmen :)


    Gibt es eigentlich einen Grund, dass die Szene so unbelebt und ganz ohne Minifiguren oder Tiere oder Ähnlichem daherkommt? Irgendwie hat das sogar was, wenn auch ungewohnt ;)


    Beste Grüße

    Markus


    PS: Die neue Kamera macht einen tollen Job, das wird doch! :)

  • Toll gebaut, keine Frage. Viele schöne Techniken und sicher auch einiges selbst erdacht. Aber ich frage mich, woher immer dieser Drang nach windschiefen Wänden und Dächern kommt. Und auch diese zerfransten Mauern. Grässlich und so gar nicht mittelalterlich. Wer einmal eine hochmittelalterliche Burg aus der Stauferzeit gesehen hat, weiß was ich meine. Wieviel Wert damals auf akkurat gesetzes Mauer- und Maßwerk gelegt wurde, lässt sich heute kaum noch nachvollziehen. Sicher gab es auch Bruchsteinwände, aber auch die waren akkurat gemauert und keine Hubbellandschaften. Mir gefällt hingegen sehr die Ausführung des Fachwerks mit den gekalkten und löchrig gewordenen Lehm/Stroh-Kassetten an dem Haus mit dem roten Dach.

    Grüße,

    ShirHac

    ------------------------------------------

    Rebel spaceships, striking from a hidden base, have won their first victory against the evil Galactic Empire...

  • Danke an euch für Lob und Kritik

    Zitat

    Ich war so frei und habe deinen Post editiert und die Bilder eingebaut :) Wie das geht, hat Ben / modestolus in diesem Thread schön erklärt.

    Danke auch dafür. Ist mir schon ein wenig peinlich, dass ich das nicht hinbekommen habe.

    Zitat

    Persönlich hätte ich mir vielleicht noch etwas mehr Farbvarianz bei den Dächern gewünscht, das dunkelrote sieht nämlich grandios aus!


    Dazu hat mir einfach der Mut gefehlt. Beim ersten Modell wollte ich zunächst auf Nummer sicher gehen. Zudem bin ich nicht so der farbige Typ. Ich musste mich schon dazu überwinden, die Hütte aus Medium Dark Flesh nicht wieder abzureissen. Deren Dach war ursprünglich auch schwarz. Das Hauptdach sollte allerdings ursprünglich viel mehr Grün enthalten. Allerdings hatte ich beim Bau gerade keine 1x2 Tiles in Dark Green zur Hand. Später habe ich dann mit Entsetzen gesehen, dass die Dinger 2€ / Stück kosten. Auf andere Tiles konnte ich nicht ausweichen, da der Knick in meinen Dächern nur funktioniert, wenn der Tile leicht verschoben wird.


    Zitat

    Da wünscht man sich fast eine komplette Castle-Landschaft von dir, denn auch die Details stimmen

    Ne, ne. Demnächst kommen vermutlich ganz andere Themen :-D

    Zitat

    Gibt es eigentlich einen Grund, dass die Szene so unbelebt und ganz ohne Minifiguren oder Tiere oder Ähnlichem daherkommt? Irgendwie hat das sogar was, wenn auch ungewohnt ;)

    Na ja, ich habe keine Figuren =O

    Ich fand die anfangs eher albern und habe hunderte von denen verkauft, um den Rest zu finanzieren. Inzwischen überlege ich mir aber auch, ob ich nicht welche behalten sollte. Die Tiere gefallen mir nicht. Das geht für mich eher in Richtung Playmobil. Wenn, dann würde ich selber welche bauen.


    Zitat

    PS: Die neue Kamera macht einen tollen Job, das wird doch!

    Und nicht zu vergessen die Software :D Ist alles nachgeschärft, Kontraste in bestimmten Bereichen hoch oder runtergesetzt, aufgehellt etc.

    Aber auch ohne Bearbeitung waren die Fotos ok. Kein Vergleich zu der Katastrophe mit der Lumix :cursing: Über 100 Tests habe ich gemacht.


    Zitat

    Und auch diese zerfransten Mauern. Grässlich und so gar nicht mittelalterlich.

    Na ja, ich komme aus Lippstadt. Bei uns sehen Wände aus dem Mittelalter so aus:


    https://www.google.fr/search?q…843#imgrc=G13lnCbJ0mILaM:


    Zudem soll das MOC aktuell auch nicht im Mittelalter sein, sondern wesentlich später.

    Ich hatte z.B. überlegt, Stützpfosten anzubringen und ein Kassenhäuschen zu ergänzen :-)

    Oder den ganze Rücken mit Gerüsten zu füllen und eine Filmfassade daraus zu machen :-D


    Was mich an den Mauern in meinem MOC wirklich stört, ist das helle, bläuliche Grau. Das alte Lego hellgrau ist aber auch nicht viel besser. Richtig schön ist das alte Dunkelgrau. :/

    Ich habe auch viel zu wenig Grün in den Mauern verbaut. Das liegt u.A. daran, dass ich zu Anfang so gut wie kein Olive hatte, was daran lag, das ich erst 2 Jahre Steine aus Konvoluten gesammelt habe. Inzwischen habe ich auch 4 stellig bei Bricklink investiert ;)

  • ^ Auch in Lippstadt sind diese Wände dann rund 700 Jahre alt. Und nun zu relativieren, es sei ja gar kein Mittelalter aber im Threadtitel steht eindeutig "mittelalterliche Häuseferfront" - och komm. 8o Da es außerdem fast unmöglich ist heute noch ein Fachwerkhaus aus dem Mittelalter aufzutreiben (die aller allermeisten sind aus dem 16-17. Jahrhundert), hier mal ein wirkliches Fachwerkhaus aus dem Mittelalter (13. Jhdt.) in einem Zustand, den es damals auch gehabt haben dürfte (mit gekalkten und getünchten Steinwänden etc.): Templerhaus in Amorbach


    Und nun: Weihnachten! ^^

    Grüße,

    ShirHac

    ------------------------------------------

    Rebel spaceships, striking from a hidden base, have won their first victory against the evil Galactic Empire...

  • Hi Ralf,


    Das mit den Fotos hat doch richtig gut geklappt. Kein Vergleich mehr zu den ersten Bildern von deinen Bäumen mit der alten Kamera!


    Und auch das Modell gefällt mir richtig gut. Ich habe zwar die Erfahrung gemacht, das ShirHac meistens Recht hat was das Mittelalter angeht (der hat da nämlich ne ganze Weile gelebt :P ) und auch ohne sein Zeitzeugenwissen erscheinen mir die Wände hier teilweise doch absurd schief und kaputt. Das sind dann nicht nur Probleme der historischen Akkuratheit, sondern schlichtweg der Statik. ;)

    Aber mal weg vom Genörgel, das wird dem Modell nämlich eigentlich nicht gerecht! Ich glaube ich würde das Ganze eher als verwunschene Phantasy-Stadt sehen und mal gucken ob man durch Licht und Fotobearbeitung nicht noch ein weiteres atmosphärisches Bild hinbekommt, das eventuell sogar etwas Photoshop-Nebel vertragen könnte. ;)

    Die Idee mit dem Kassenhäuschen finde ich aber auch klasse. Dafür müssten dann allerdings wirklich ein paar Minifigs her.


    Auf jeden Fall weiter so und auch aus anderen Themenbereichen würde ich gerne Modelle von dir sehen!


    Liebe Grüße,

    Kit

  • Hallo,


    erst einmal höchsten Respekt für das erste MOC! 8| Da schon technisch sowas vorzustellen, nicht schlecht!:thumbup:


    Obwohl ich selber noch nichts im Bereich Castle gebaut habe (es steht aber auf dem Langzeitplan), mag ich solche Gebäude sehr. Ich gebe ShirHac Recht, im Mittelalter war nicht alles so schief, ich denke, der Mix macht es, auch "gerade" Häuser gehören dazu. Ich bin ja immer wieder erstaunt, wenn ich mir solche Burgen und Schlösser anschaue, wie die damals ohne moderne Werkzeuge so akkurat arbeiten konnten.


    Auf jeden Fall würde ich mir noch einen Satz Figuren anschaffen, dann kommt mehr Leben in das ganze Bild.


    Auf jeden Fall weiter so!


    Viele Grüße

    Tastenmann

  • Erste Reaktion beim Anschauen des MOCs: Boaaaahhh:0

    Ob die Wände jetzt 10° zu windschief sind ist in meinen Augen vollkommen Schnuppe, denn für mich ist was du da gebaut hast grandios und sicher eines der besten Mittelalter-MOCs die ich in letzter Zeit gesehen habe!

    Angefangen bei den Bäumen die wirklich stark sind, über den Turm, den Bogen und die Mauern finde ich das MOC zu 100% stimmig und gelungen.

    Vor allem das Fachwerk und das Ausfüllen der Zwischenräume ist dir meiner Ansicht nach perfekt gelungen!

    Hut ab vor deinem ersten MOC,


    LG Benji

  • Ich schließe mich Benji an:

    Avatar

    MOCs: Boaaaahhh:0

    ^^ das ist wirklich klasse geworden, von den Bäumen zum Mauerwerk, bishin zu den Dächern strotzt das MOC nur so vor tollen Techniken! Im gesamten erinnert mich der Build an die Warcraft Welt. Die vielen Schrägen und teilweise üppigen Formen lassen das ganze verspielt wirken, ohne dabei eine gewisse Authentizität zu verlieren. Zu den Bäumen habe ich dir ja bereits an anderer Stelle meine Begeisterung beschrieben :)


    So wie die anderen meine ich auch, dass Minifiguren das ganze nochmal ein Stück lebendiger gemacht hätten.


    Mich freuts ebenfalls sehr, dass das mit den Fotos jetzt so hinhaut! Vor allem für den Start ist ein extrem hoher Standard für Bild und Gebautes!


    Ich bin sehr gespannt was als nächstes MOC von dir kommt. Gibt's einen kleinen Wink für uns? ^^


    Was mich noch interessiert, ist das MOC stabil?


    Gruß,

    Chris

  • Hallo Chris! Bei Gelegenheit muss ich dir noch mal das alte Bild schicken, was wegen deinem vollen Postfach nicht ankam. :D


    Das Moc lässt sich in 11 Teile zergliedern, die ineinander geschoben sind. Somit wäre es theoretisch transportierbar. (Vielleicht kann ich als Kölner mal den Hauptturm im Lego Store ausstellen?) Die Stabilität ist bei den Bäumen ein wenig hakelig; der große grüne Baum hätte mehr als zwei Äste gebraucht. Die Birke hält inzwischen bombenfest. Die habe ich mit Stäben tief im Sockel verankert.


    Der Rest ist von der Stabilität OK. Ich konnte es z.B. problemlos umdrehen und über Kopf halten. Das kleine weiße Haus fällt hingegen deutlich ab. Alle Segmente des Hauses sind schief und gegeneinander verschoben, auch wenn es so harmlos aussieht. Wenn man da drückt, verändern sich schon mal die Winkel. Die Dächer sind teilweise mit über 20 Mixel Gelenken verbunden, also recht stabil.

  • Mir gefällt das Moc sehr gut. Schräge Wände, farblich sehr schön abgestimmt.Und gerade das keine Figuren/Tiere zu sehen sind, geben der Szene etwas...... sie ist nicht überfüllt.


    Grade bauen kann (fast) jeder.

    Auch wenn es anderen schon zum Hals raushängt kann ich mich über diese schönen Mocs immer noch freuen.


    In meiner Fantasie gibt es eine Welt, die aus Parallelwelten besteht - mittelalter, nahe am Mittelalter, die Drachenjahre ........ alos egal ob Mittelalter oder nicht, es ist ein cooles Moc

  • Avatar

    Ich bin sehr gespannt was als nächstes MOC von dir kommt. Gibt's einen kleinen Wink für uns? ^^

    Ich lasse ungern Fragen offen, aber auf die möchte ich nicht so wirklich antworten. ;)

    Dieses MOC war ja thematisch eher sehr konventionell. Ich habe gerade vier sehr abgefahrene Ideen, weiß aber nicht, ob ich die technisch und gestalterisch umsetzen kann.

  • Wow! Großartiges erstes(?!) Moc also!


    Absolut genial umgesetzt - die Frage die sich hier sicher einige stellen ist nur - was soll es sein? Ich habe da ein bisschen eine neue Theorie:


    Wenn ich das erste Bild ansehe, sehe ich eher eine seltsam apokalyptische mittelalterliche Häuserwand.

    Das zweite Bild mit dem schönen hellgrünen Baum (der sich im ersten Bild gut versteckt) aber hat einen viel leichteren Ton finde ich. Plötzlich wird aus der Apokalypse für mich eine verspielte Fabelwelt... Ich weiß nicht ob es die ein bisschen zu großen Bäume sind, oder etwas anderes - ich kann mir gut vorstellen dass diese Gebäude gar nicht von mittelalterlichen Steinmetzen gebaut wurden, sondern von einer Bande Mäuse in einer Fabel. Klingt vielleicht erstmals ein wenig lächerlich, tatsächtlich liebe ich diesen verspielten, leicht unrealistischen und doch sehr detaillierten Stil, er erinnert mich ein bisschen an Erwin Moser oder Peah und an andere Illustratoren und deren Bilder die mir jetzt grad nicht einfallen... Habe jetzt richtig Lust, auch etwas in diesem Stil zu bauen!


    Noch mal kurz zu deinem Moc: Wahnsinn, was du da für Techniken verwendet hast - und das ganze ist auch noch mehr oder weniger stabil?!

    Meine persönlichen Highlights sind neben dem Zähnebusch, den ich umbedingt selbst einmal bauen muss, die Bäume und die kleine Hütte in medium dark flesh - sie bringen Farbe und Leben ins Moc.


    Toll geworden - freue mich schon darauf wo dich deine Legoreise hinführt ;)

    LG Simon

  • Avatar

    erstes(?!)

    Erstes(!!)


    Vielen Dank für dein Lob Simon, das bedeutet mir sehr viel. Ich bin erst vor wenigen Wochen über dein Werk gestolpert, als im Bautechniken-Netzfund Thread auf dich hingewiesen wurde und ich war wie erschlagen. Das war so ein Augenblick, wo ich mein kantiges Monstrum am liebsten eingestampft hätte.


    Ich hatte zur Zeit des Baus den Comic "Narrenschiff" von Turf gelesen.

    Das dürfte vielleicht einiges erklären





    Zitat

    dem Zähnebusch, den ich umbedingt selbst einmal bauen muss,

    Du meinst die Busch-Variante vor dem kleinen weißen Haus, oder?

    Das Teil ist wie gemacht für Blätter :-)

    Wie wär es denn mit einem Baum aus den Zähnen?

    Ich habe nur so um 150-200, das dürfte nicht reichen. Wäre vielleicht ein Fall für einen Lugbulk.

  • Wow, was für ein geniales MOC :love:


    Kaum zu glauben, dass dies dein erstes Bauwerk ist, deine mittelalterliche Häuserfront sieht echt großartig aus. Vorallem die gewählten Winkel der Gebäude sagen mir sehr zu, aber auch die Texturen der Fassaden und die Dächer sind großartig.


    Auch die Vegetation gefällt mir ausgesprochen gut, egal ob die Bäume oder die kleineren Büsche, überall hast du tolle und interessante Techniken eingesetzt.


    Großes Kompliment und sehr gerne mehr davon :)


    Lg Patrick

  • Hallo Ralf,


    ein wirklich außergewöhnliches MOC hast du da geschaffen. Die Gesamtkomposition passt unglaublich gut und die einrahmenden Bäume wirken sich sehr gut auf das Gesamtbild aus (auch wenn ich diese als zu groß und zu blattlos empfinde). Interessant finde ich, dass das MOC dennoch „funktioniert“. Ähnlich wie Simon das schon geschrieben hat. Für mich sieht es wie ein verlassenes Gelände aus. Und daher vermisse ich eventuelle Figuren überhaupt nicht.


    Freue mich schon auf das zweite MOC von dir. :)


    LG, Ben

  • Hallo Ben, da sprichst du einen wunden Punkt an ;)

    Seit Simon das angesprochen hat, habe ich lange darüber nachgedacht.


    Finde ich aber gut, dass so eine Kritik auch kommt! (So gerne man Lobhudeleien hört, man holt sich ja auch genau deswegen Meinungen ein, um sich zu verbessern)


    Die Bäume sind nicht zu groß - sie wirken zu groß.

    Wenn ich aus dem Fenster sehe, sind die meisten Bäume 3-4 Stockwerke hoch, ohne groß zu wirken.

    Meine Bäume sind sogar noch kleiner als 3 Stockwerke.

    Woher kommt trotzdem der Eindruck, dass die Bäume zu hoch sind?


    Die absolute Höhe ist ok - das Problem muss noch irgendwo anders liegen.


    Mein Verdacht ist, dass die Bäume noch wesentlich mehr Zweige haben müssten, um den Proportionen des Gebäudes zu entsprechen.

    Vielleicht stimmt auch die Relation Stammdicke/Höhe nicht ganz.


    Eigentlich sollte man meinen, dass durch die Stilisierung in Lego solche Details überhaupt keine Rolle spielen - es könnte aber sein, dass gerade der relativ hohe Realismus mir hier einen Streich spielt.


    P.S.: auch das zweite MOC wird ohne Minifiguren auskommen müssen...

    Beim dritten wird es welche geben ;)

  • Hallo Ralf,


    da hast du Recht. Sie wirken auf mich zu groß.

    Ich empfinde das Verhältnis zwischen den auf den Boden stehenden Bäumen und den auf den Felsen stehenden Häusern merkwürdig. Vielleicht auch weil die Häuser so „klein“ sind.

    Natürlich gibt es unzählige Arten und Größen von Bäumen. Vielleicht ist es tatsächlich das kahl wirkende Blattwerk. Die Häuser sind voller Details


    Grundsätzlich ist das aber „Jammern“ auf hohem Niveau. Es muss dir gefallen :) Anderen gefällt es sowieso, was die vielen Reaktionen auf diversen Plattformen deutlich machen.


    LG, Ben

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.