LEGO sonstige Ankündigungen und Gerüchte

  • Ich werfe weiß Gott niemandem hier vor, sich an wie auch immer geartete diktierte Spielregeln zu halten. Aber den, der sie macht, dafür zu kritisieren muss dann auch drin sein.


    Die Alternative zu öffentlich geäußerter Kritik ist kommentarloser Boykott und den kann kaum ein Unternehmen richtig interpretieren. Ich kann ein Set nicht wollen, weil kein Interesse daran besteht. Wird bei einem Hoth-Set wohl weniger der Fall bei den meisten hier sein, aber bei Herr der Ringe und Lego Dimensions wurde es so aufgefasst. Oder ich könnte schon fast alles in teils besserer Version zuhause haben, was in dem Ucs als Komplettpacket neu aufgelegt wurde. Ich könnte keine Kohle mehr haben, weil Lego zu viele große Sets rausbringt. Mich könnte auch ihre Personalpolitik so sehr stören oder ich habe nach 7 Sets in Folge, bei denen Teile fehlten, einfach keinen Bock mehr. Alternativ kann ich es auch mies finden, dass die Kanone nur zur Hälfte gebaut ist oder das Imperium aus nur 2 Leuten besteht. Wie soll man das an der Verkaufsbilanz ablesen? Wenn aber ein ganzer Threat mit dreistelliger Seitenzahl davon überquillt, was an dem Set alles für Designfehlentscheidungen getroffen wurden und jeder z.B. die halbfertige Kanone erwähnt, dringt da vielleicht doch was durch (WallE bekam so seine Nackennachbesserung)... Oder einer postet zumindest ne Idee, wie er das Problem gelöst hat. Im Grunde kann eine rege Diskussion der auch Meckern bei soetwas nur positive Resultate, im schlimmsten Fall halt nix, für den Kunden bringen.


    Und gerade ein Spielzeughersteller, der stetig Umweltengagement betont, muss sich Kritik gefallen lassen, wenn er tonnenweise Verpackungsmüll, der gut vermeidbar wäre, raushaut. Ein Unternehmen, das stetig seine bescheidenen Ursprünge betont und sich als "heile Welt"-Unternehmen präsentiert ( man denke an die rührende Szene im Legowerbefilm, als Ole seinen einzigen Angestellten entlassen muss), muss es ertragen, wenn ein Shitstorm nach massiven Stellenstreichungen trotz Rekordgewinnen kommt. Ein Unternehmen muss sich, wenn es ständig gegen Konkurrenten wettert und gerichtlich vorgeht, die eigens designte Minifiguren im selben Baukastenprinzip herausbringen, auch gefallen lassen, wenn man bemängelt, dass fast alle Kostümfiguren aus der Bewerbungsmappe eines nicht eingestellten Designers geklaut sind, das Ghostbusters HQ ein Ideasset ist, an dem man den Designer nicht beteiligt hat, oder man das Simpsonshaus kommentarlos von Ideas entfernt und Lego es dann selbst rausgebracht hat...

    Nicht zuletzt kann man bei einem Qualitätsspielzeug für 4€ die Figur auch bemängeln, wenn man Fehldrucke und nicht haltende Teile hat.

    Hört man auf so etwas zu thematisieren, macht man es selbst salonfähig.

  • Avatar

    Aber gerade bei Lizenz-Themen hat LEGO nicht alles alleine in der Hand. Bei Star Wars merkt man das sehr deutlich. Da wird von Disney-Seite sehr viel vorgegeben, was umgesetzt werden muss. Wenn man sich beschweren möchte, sollte man das dann eigentlich bei Disney tun. ;)

    Die Designer in der LEGO-Star Wars-Abteilung probieren nämlich viel umzusetzen. Da sitzen nämlich nicht nur Designer, sondern auch sehr interessierte AFOLS, denen - wie geschrieben - leider oft die Hände gebunden sind. Und das gilt nicht nur für diese eine Abteilung in Billund.


    Hallo Ben,


    ich kann ja nachvollziehen, dass Disney ein Wörtchen mitredet, was umgesetzt werden muss. Aber auch WIE? Wohl kaum. Man hätte beispielsweise den aktuellen AT-ST prima komplett herausbringen und die Verkleidung wie im Film abnehmbar machen können. Und wenn ich einen AT-M6 rausbringe, warum passen dann die Speeder nicht dazu? Das ist kein Meckern, sondern konstruktive Kritik, die ein Milliardendollar-Konzern aushalten können muss.



    Gruß

    Martin

  • Avatar

    Ich werfe weiß Gott niemandem hier vor, sich an wie auch immer geartete diktierte Spielregeln zu halten.

    Hat das denn jemand behauptet? ;)


    Avatar

    Aber den, der sie macht, dafür zu kritisieren muss dann auch drin sein.

    Sicher, das ist erlaubt. :) Kann man HIER.

    Avatar

    Die Alternative zu öffentlich geäußerter Kritik ist kommentarloser Boykott und den kann kaum ein Unternehmen richtig interpretieren.

    Auch hier hast du sicher recht. Daher kannst du HIER deinem Ärger an der richtigen Stelle Luft machen. Die Damen und Herren dort sind sehr dankbar für Feedback (und forsten sich in der Regel nicht durch Foren durch ;))

    Avatar

    Nicht zuletzt kann man bei einem Qualitätsspielzeug für 4€ die Figur auch bemängeln, wenn man Fehldrucke und nicht haltende Teile hat.

    Auch bei diesen Problemen hilft man HIER gerne und unkompliziert weiter.

    (an könnte sich auch über den Mehrwert des Fehldrucks freuen, weil es Menschen gibt, die diese sammeln. Oder man freut sich darüber, dass man nur 4 Euro bezahlen muss und nicht 5 Euro oder noch mehr, so wie in anderen Ländern. - Aber ich verstehe dich, ich bezahle auch ungern diesen Preis für eine einzelne Figur. Daher beschränke ich mich auf Einzelteile.)



    Liebe Grüße,

    Ben

  • Hallo Martin,


    ja, die reden nicht nur ein Wörtchen mit.

    Ich kann ja nachvollziehen, dass Disney ein Wörtchen mitredet, was umgesetzt werden muss. Aber auch WIE? Wohl kaum. Man hätte beispielsweise den aktuellen AT-ST prima komplett herausbringen und die Verkleidung wie im Film abnehmbar machen können. Und wenn ich einen AT-M6 rausbringe, warum passen dann die Spender nicht dazu?

    Mal sind Disney zu wenig Aufkleber drauf, mal muss am Design etwas geändert werden, obwohl von Seiten LEGO alles "fertig" ist.

    Dazu kommen dann vielleicht - wie beim AT-ST - Ideen dazu, eben genau kein Dach dazuzugeben (Auch ich hätte das Dach als Zugabe gut gefunden). Und wie in jedem Unternehmen wird sich mal verkalkuliert und vielleicht etwas produziert, dass nicht gerne gekauft wird. Aber das wird dem Unternehmen dann an den Verkaufszahlen klar und wenn sie kluge Köpfe haben (:S), dann ändern sie das.

    Das ist kein Meckern, sondern konstruktive Kritik, die ein Milliardendollar-Konzern aushalten können muss.

    Oh, ich bin total für Meckern, nicht falsch verstehen. Ich wage aber zu bezweifeln, dass die konstruktive Kritik in diesem Forum nicht gehört wird. Um etwas zu ändern, sollte man das an den richtigen Empfänger adressieren, finde ich. Und dann hat auch der Konzern etwas davon. :)


    LG, Ben

  • Avatar

    Wo bleibt den da der Spaß frag ich mich!?

    Und die verhältnissmäßigkeit?

    Im Internet die Gerüchteküche ausbremsen zu wollen halte ich für, sagen wir es mal so, ein sportliches Ziel ^^


    So ist es.


    Da heißt es:


    Noch nicht offiziell angekündigte Sets dürfen auf roguebricks.de von jetzt an

    -nicht gezeigt

    -nicht verlinkt

    -nicht diskutiert

    werden.


    Das ist natürlich erst einmal bitter, heißt es doch, dass auch harmlose Posts, wie


    "Im Internet sind erste Bilder vom neuen City-Passagierzug zu sehen, da sind dreizehn Schaffner dabei und endlich eine Brücke! Ich kann's kaum erwarten, 1000 Küsse an alle, Eure Uschi aus Unterfranken"


    Nicht zeigen...ok.

    Nicht verlinken... ok.

    Nicht mal darüber diskutieren? Nicht ok.


    Viel spaß beim Raussuchen und Löschen der Postings die in diese Kategorie fallen. Ich darf jetzt icht mal mehr Gerüchte oder Wünsche diskutieren oder in die Zukunft blicken um LEGO nicht zu vergrätzen?


    Wir müssen das jetzt nicht am Thema Leaks festmachen, aber sollten zukünftig weitere Vorgaben in dieser Richtung folgen, sollte man vielleicht mal die LUG-Geschichte zur Diskussion stellen.


    "RogueBricks ist eine LUG (RLOC), die von LEGO unterstützt wird (Preise etc.). Und aufgrund dieser Unterstützung wurde sich dafür entschieden, dass man sich an die Spielregeln hält. Im Gegenzug haben wir als Plattform viele Vorteile, die zum Beispiel andere Seiten nicht haben."


    Wie gesagt, sollten weitere Einschränkungen erfolgen, sollte man mal das Pro und Contra abwägen.


    Ja, Lego stellt uns Preise zur Verfügung. Platt gefragt - was hab ich davon? Kann mich nicht erinnern bis jetzt großartig davon profitiert zu haben.

    Brauchen wird die? Immer wieder wird gebetsmühlenartig runtergebetet, dass wir nicht für die Preise bauen (sollen), sondern das der Spaß im Vordergrund steht.

    Dann kann man das auch getrost so halten.

    Gebaut wird für den Spaß und das angenehme Gefühl mal den 1., 2. oder 3. Platz gemacht zu haben. Dies in einem Gewinner-Thread zu erwähnen reicht doch. Dazu gibt es dann vielleicht noch ein Bild das noch als Signatur taugt (wer das denn will) und das nix kostet, außer etwas Zeit. Zudem hat RB jetzt auch bedruckte Steine für den 1. und 2. Platz. Sowas zu Hause zu haben reicht doch schon als Prämie und kleine Freude völlig aus.

    Die Preise für das Wichteln sind die schönen Mocs der anderen User und die Kugeln kann man ja einkaufen und per Vorkasse bezahlen lassen. Wer mitmachen will, der zahlt das halt.

    Sollten RB Kosten enstehen für die bedruckten Steine oder auch gewünschte kleine Preise oder anderes, kann man ja vielleicht sogar mal über einen kleinen Beitrag nachdenken. Viele AFOLs hätten vermutlich mit einem kleinem Betrag jährlich oder halbjährlich kein Problem, wenn ihnen dafür ein gutes, funktionierendes Forum für ihr Hobby zur Verfügung gestellt wird, da nehme ich mich nicht von aus.


    Wie gesagt, das ganze muß man nicht am Thema Leaks festmachen. Aber sollte sich Lego weiter in Richtung Imperium entwickeln, könnten wir mal darüber nachdenken, was uns unsere Freiheit wert ist und ob die sich mit ein paar Sets kaufen lässt, welche die meisten hier sich eh kaufen und zu Hause stehen haben.


    Oben steht: Rogue Bricks - Wir bauen anders.


    Vielleicht sollten wir uns auch in anderen Dingen abgrenzen.


    mfg HT / Christian

  • Über nicht erschienene Sets darf nun nicht mehr diskutiert werden. Bei den anderen wird mir für Kritik der Kundendienst empfohlen.


    Dann gehe ich mal einen Schritt weiter:


    MOCs prästentieren -> Flickr, Instagram

    Lego verkaufen -> EBay

    Positives Feedback -> ebenfalls Kundendienst


    Wieso machen wir den Laden hier nicht überhaupt dicht? ^^




    *Achtung: Dieser Beitrag kann Sarkasmus enthalten.

  • In Zeiten des Internets absurd lächerlich, aber was will man tun...

    Egal ob oh mich bei Instagram oder YouTube anmelde, überall habe ich sofort die Leaks da.

    Ich kann es verstehen, dass wir diese Bilder hier nicht verlinken sollen, aber dass man nicht mal mehr drüber reden darf?

    Leider verliert dieses Unterforum so aber so gut wie jegliche Daseinsberechtigung mit dem Anlegen dieses Maulkorbs. :S

  • Hallo Christian,

    Avatar

    (...) Nicht mal darüber diskutieren? Nicht ok. (...)

    Du darfst doch darüber diskutieren. Wenn die Sets offiziell vorgestellt werden. :)

    Avatar

    Wir müssen das jetzt nicht am Thema Leaks festmachen, aber sollten zukünftig weitere Vorgaben in dieser Richtung folgen, sollte man vielleicht mal die LUG-Geschichte zur Diskussion stellen.


    "RogueBricks ist eine LUG (RLOC), die von LEGO unterstützt wird (Preise etc.). Und aufgrund dieser Unterstützung wurde sich dafür entschieden, dass man sich an die Spielregeln hält. Im Gegenzug haben wir als Plattform viele Vorteile, die zum Beispiel andere Seiten nicht haben."


    Wie gesagt, sollten weitere Einschränkungen erfolgen, sollte man mal das Pro und Contra abwägen.

    Ich bin mir nicht ganz sicher ob du weißt, was hinter RLOC steckt, oder?

    Du darfst dir aber sicher sein, dass die Macher hinter RogueBricks das Pro und Contra bereits sehr gut abgewogen haben. ;)


    LG, Ben

  • Hallo Ben,


    aus Toads Sicht ist dieser Eindruck schon nachvollziehbar. Es gibt natürlich noch mehr Vorteile, z. B. LUGB&%$.

    Das wäre dann dahin. Diese Möglichkeit kann aber ohnehin nur ein kleiner Kreis nutzen. 8)


    Viele Grüße

    Martin

  • Ich verstehe die Idee dahinter, dass es nicht toll is, wenn die eigenen Ideen Lego's (Bauweise, etc.) im Vorfeld geleaked werden, etc., nur find ich's halt schwer sinnfrei, wenn diese Zensur nur hier, in Lego Fanforen, praktiziert wird.

    Lego müsste rein theoretisch das gesamte Internet von Derartigem befreien und das geht schlichtweg nicht.
    Woher dann auch die Bemühungen? Ist es nicht schlauer, den gesamten Fokus eher gegen Plagiate zu richten, wie beispielsweise diesen produzierten billig Schrott, den ein uns allen Bekannter wie ein schier Irrer versucht hat schmackhaft zu machen?
    Wohlgemerkt, kenne ich die Bemühungen seitens Lego diesbezüglich nicht, kann mir aber vorstellen, dass es bei derzeitigen Bestehen von sovielen Plagiaten noch etwas mehr an Bemühungen dafür benötigen könnte.

    Abgesehen davon: Was ist so schlecht daran, im Vorfeld zu wissen, welche Sets einen erwarten, damit man sich in der heutigen, überteuerten Zeit, genügend Schotter zusammensammeln kann, um sich die Sets, die man wirklich möchte auch ehestmöglich holen zu können, ohne etwas tun zu müssen, was man im nachhinein womöglich noch bereuen könnte??
    Es gibt, nach meinen einfachen Verstand nach, nichts besseres, wie wenn ich weiß, dass die halbe Welt über das neue Set XY diskutiert, das unsagbar toll findet und es sich holen will und deshalb schon dafür zu sparen beginnt?
    Lego könne locker eruieren, wie viele Sets XY es Pi mal Daumen brauchen werde, um nicht sowas von völlig blank dazustehen, wie schon öfter erlebt.
    Oder ist das gar eine umgekehrte Art der Psychologie um einen Pseudohype zu kreieren? Wie arm scheint man zu denken, dass wir im Geiste sind? Ich werd nicht spitzer auf ein Set, wenn ich es nicht haben kann, weil die Privatverkäufer einem dieses nahezu ständig vor der Nase wegschnappen? Im Gegenteil, ich werde mir eher denken, dass sie sich mal in Ruhe gegenseitig kaputthauen können im Store, bis ich es mir mit mind. 20% freihaus liefern lassen kann in wenigen Monaten.

    Oder ist die Idee, um diverse Wiederverkäufer auszubremsen, dass diese nicht planen können sollen?
    (Wie jene beim Falken Release, welche sich gleich drei Stück holten um dann selbst Profit daraus zu schlagen?)
    Macht null Sinn - diese sind gewillt in's Minus mit ihren Finanzen zu gehen, wenn der Profit garantiert kommt;
    der "Otto-normal Sammler" hingegen bleibt voll und ganz auf der Strecke, wenn dieser nicht steinreiche Eltern, ein kriminell gutes Erbe erhalten oder einen verdammt gut bezahlten Job, hat.

    Ich stelle mir gerade vor, was wäre, wenn ich nicht gewusst hätte, dass der Falke käme? (Hab ihn noch nicht)
    Ich hätte nicht schon im Vorfeld zu sparen beginnen können und müsste nun, aprupt entscheiden, ihn mir zu holen oder nicht und im Falle eins, am Hungertuch nagen, um ihn mir abzusparen, da ich mir nicht 800 Euro aus dem Ärmel schütteln kann.
    (Bzw wäre dies Dank der raffinierten, vorausschauenden Produktionsarbeit, sowieso für'n Hugo gewesen.)
    (Ich rechne nun damit, die stabile Produktlieferung bis Ende 2019 geschaffen sein sollte und würde ihn mir dann da irgendwann holen. Müsste doch zu schaffen sein, behaupte ich jetzt mal frech.)

    Und nicht nur beim Falken, sondern auch bei anderen Sets - ich bezeichne mich in gewissem Maße als Armybuilder.
    Wenn ich nicht im Vorfeld gewusst hätte, dass Battlepack XY käme, oder einer der hiesigen Walker - müsste ich bei jeweiligem Release locker damit rechnen, möglicherweise wegen meines Hobbies auf einen Sitz 400-500 Euro locker zu machen. Das kann einem in einer Autowerkstatt auch locker passieren, jedoch summieren sich dann diese allmöglich erdenklichen Faktoren, sieht man als normaler Arbeitnehmer, wenn überhaupt, sehr schnell verdammt arm draus.

    Und den Fans einen Maulkorb anzulegen ... ein dummer Hund würd's sich antun lassen, wenn er nicht schon länger durch irgendwelche Kleinigkeiten geneckt werden würde. (stetige fast schon kriminelle Preiserhöhungen, dermaßen starke Setverschlechterung ( siehe Cantina, AAT, MTT, etc.))

    Bei aller Liebe, ich find's kontraproduktiv und werde, wenn das so weitergeht, in Betracht ziehen, nichtmehr soviel Geld für dieses Hobby bereitzustellen und lieber in andere Dinge investieren, wenn sogar vom Mutterkonzern aus gegen den Abnehmer gearbeitet wird.

    Lg Michael





  • Avatar

    RogueBricks ist eine LUG (RLOC), die von LEGO unterstützt wird (Preise etc.). Und aufgrund dieser Unterstützung wurde sich dafür entschieden, dass man sich an die Spielregeln hält. Im Gegenzug haben wir als Plattform viele Vorteile, die zum Beispiel andere Seiten nicht haben. (...)

    * * *


    Auch dieses ewige Meckern über Sets kann ich nur bedingt nachvollziehen.

    Also zusammenfassend kannst Du es nicht nachvollziehen, dass User hier eventuell Meinung äußern, die von der Deinen abweichen? Sei es beim "meckern" über ein Set oder generell zur Firmenpolitik eines multinationalen Konzerns, weil es bunte Steinchen herstellt?

    Avatar

    Klar, nicht alles ist rosig. Aber das ist beim Tante-Emma-Laden um die Ecke auch nicht der Fall. Die hat Montags geschlossen. Unglaublich, was die sich einbildet. Dabei ist Montags mein Einkaufstag. ;)

    Dieser "Vergleich" hinkt so sehr wie meine alte Tante Emma. Du kannst nicht die Einzelhandelskauffrau, die sich alleine (gibt's das noch?) auf dem Markt gegen Supermarktkonglomerate behauptet mit einem Konzern wie TLC vergleichen. Bei ersterer erwartet niemand Wunder, und wenn sie montags zu hat, kannst du immer noch zu Aldi, oder was es da in den Niederlanden so gibt.

    Von einem Konzern mit knapp zwanzigtausend Mitarbeitern kann man - vor allem in einem Fanforum - erwarten, dass man sich kritisch zu verschiedenen Aspekten der Unternehmensphilosophie und/oder -politik äußern und unterhalten darf, kann und dass auch eben das erwünscht sein sollte. Und ich rede jetzt nicht unbedingt davon, Leaks hier hochzuladen, aber wenn es gar keine Diskussion mehr gibt, dann ist das hier nichts mehr als ein Showroom mit Selbstbeweihräucherungskomplex.


    Ist es eigentlich schon so weit, dass der Diskurs in der absoluten schwarz/weiß-Denke angekommen ist? :(


    Aber gut, jemand, der so etwas schreibt...


    ...hat wohl das Prinzip von Foren und von Meinungsverschiedenheiten, die man akzeptieren kann und sollte nicht ganz verstanden (sofern sie von der Meinungsfreiheit gedeckt sind, natürlich). Nur zur Erinnerung:

    Zitat

    Definiton of a forum:
    a meeting or medium where ideas and views on a particular issue can be exchanged.

    Ideen und Ansichten sind hier im Plural, wohlbemerkt.


    Preise gibt's für die, die hier die netten Contests gewinnen. Das sind MEISTENS User, die jährlich sowieso schon sehr viel Geld für dieses Hobby ausgeben: Afols mit festem Job, Einkommen und Freizeit. Lugbulk ist einem kleinen Kreis an Usern vorbehalten.

    Das ist alles schön und gut und ich gönn's auch jedem, das ist keine Neiddebatte à la "warum baust du halt nicht selber mal was??" (Antwort: keine Zeit, keine Motivation).

    Nichtsdestotrotz sind hier die Privilegien eines legoelitären Kreises und das Festhalten an ebendiesen der Grund, weshalb TLC ganz gemütlich Druck auf dieses Forum ausüben und den Maulkorb fester schnallen kann.


    Ein paar kostenlose Sets sind ein hoher Preis dafür, kritische Debatten zu unterbinden und Foren auf Linie zu bringen.

    Diese Debatte gab es schon auf IdS. Ich wüsste nicht, was an einer unabhängigen Community so verkehrt wäre. Rogue ist das ganze hier auf jeden Fall nicht. Die meisten würden auch ohne fette Preise bei Contests mitmachen.


    Viele Grüße

    Bane

  • Ich teile Banes Meinung in allen Punkten.

    Grüße,

    ShirHac

    ------------------------------------------

    Rebel spaceships, striking from a hidden base, have won their first victory against the evil Galactic Empire...

  • Ich habe jetzt lange überlegt, ob ich hier was schreiben soll, aber schlussendlich habe ich mich doch durchgerungen, hier ein paar Worte zu schreiben.


    Vorneweg muss ich anmerken, dass ich hauptsächlich in den MOC Unterforen aktiv bin und nur sporadisch einen Blick in die Diskussionsthreads werfe, deshalb wäre es jetzt falsch, wenn ich mich über diese neue Leak Regelung groß aufregen würde, da ich in diesem Unterforum einfach zu wenig unterwegs bin. Aber ich kenne viele, die in den Threads viel und gerne schreiben und ich verstehe auch deren Frust, da es sich hier doch um einen großen Einschnitt handelt. Außerdem waren es gerade dieses Diskussionsthreads, die mich auf der Suche nach Herr der Ringe Gerüchten vor ein paar Jahren erstmals zu IdS brachten.


    Ich mache hier dem Team überhaupt keinen Vorwurf, da sie nur die Vorgaben von Lego umsetzen und wir uns nunmal an die vorgegebenen Regeln halten müssen. Trotzdem finde ich es halt sehr schade und ehrlich gesagt etwas traurig, dass Lego hier so stark in die Diskussionsthreads eingreift. Ich hoffe halt, dass Lego nun mit einer ähnlich verschärften Gangart auch gegen die ganzen Leakaccounts auf Instagram und co vorgeht und nicht nur die Foren zum Handkuss kommen, die sich, was die Leakbilder betraf, ohnehin an die Vorgaben hielten.


    Bezüglich dieser offiziellen Presseaussendungen von Neuheiten hätte ich noch eine Frage: Könnte man diese eventuell hier auf RB hochladen, sobald sie veröffentlicht werden? Die englische Version reicht da natürlich, mir würde es nur darum gehen, dass man dann genau weiß, ab wann man diskutieren darf.


    Zusammengefasst möchte ich nochmals anmerken, dass ich den Ärger gut nachvollziehen kann, aber wir müssen uns damit irgendwie arrangieren. Auch wenn es ein schwacher Trost ist, aber so gut wie alle anderen Foren, die mir gerade spontan einfallen, haben den Lug Status oder streben diesen an. Wir sind also in bester Gesellschaft, auch wenn diese neue Regelung dadurch nicht besser wird.


    Lg Patrick

  • Seien wir doch mal ehrlich, hier geht es nicht um irgendwelche Preise bei Wettbewerben, das ist doch alles nur zweitrangig. Das würde man auch ohne LEGO noch organisiert bekommen, durch Spenden für die Gemeinschaft bekommt man das ja auch hin. Beachflags und Banner haben wir ja auch aus der eigenen Kasse bezahlt.


    Primär steht doch sowieso der Lugbulk im Vordergrund, oder täusche ich mich da?

    Wobei ich mir 100% sicher bin, dass LEGO selbst bei den Spottpreisen zu denen wir Aussteller die Teile dort bekommen immer noch ordentlich verdient und gratis Werbung ist es auch noch, wir nutzen das Produkt ja und zeigen auf Events was man mit dem Produkt der Firma LEGO alles anstellen kann.

    Im bayerischen gibt es das schöne Sprichwort jemanden ausnegern (nicht rassistisch) und genau das macht LEGO doch mit diesem Schritt mit uns.

    Die Community im Allgemeinen bekommt einen saftigen Maulkorb verpasst aber wir alle sollen uns dann noch freuen wenn wir wieder ordentlich Geld ausgeben dürfen für noch teurere Sets mit noch weniger Teilen als im Vorjahr.

    Der Lugbulk ist eine großartige Möglichkeit relativ günstig an eine große Menge von ein und der selben Sorte an Teilen zu gelangen, das will ich gar nicht abstreiten, schließlich profitiere ich da selbst davon. Aber wenn ich ehrlich bin würde ich lieber darauf verzichten als dass ich einmal im Jahr einem Milliarden-Konzern die paar Peanuts und nichts anderes ist der Lugbulk in den Rachen schaufle dafür aber die Community gespalten und mir der Mund verboten wird.

    Die Leaks wird es so oder so geben, egal ob Reddit, Instagram oder Co. das lässt sich kaum vermeiden. Wieso also so tun als würde es die Dinge nicht geben? Aber in der eigenen Scheinwelt zu leben scheint „hipp und trendy“ zu sein in den letzten Jahren, egal ob in der Politik oder im privaten Bereich. Vielleicht sollte LEGO zuerst mal unterm eigenen Teppich kehren bevor sie die Community verflucht. Irgendwie kommen die Leaks ja nach außen, die Maulwürfe sitzen also intern. So wirbt man jedenfalls keine neuen Kunden an.


    Ich bin ja gespannt wie sich das auf Eurobricks entladen wird ob sich das jeder gefallen lässt in einer solch großen Community. Ich stelle mir jedenfalls schon mal die Schüssel Popcorn parat.


    lg

    Jonas

  • Ah, der Herr Bane.

    Aber warum gleich so aufgebracht?

    Avatar

    Also zusammenfassend kannst Du es nicht nachvollziehen, dass User hier eventuell Meinung äußern, die von der Deinen abweichen?

    Nein, das hast du falsch interpretiert. Ich habe das vielleicht auch ein wenig überspitzt formuliert und in Textform versteht man auch nicht alles gleich. ;)


    Ich schätze jede Meinung und ist sie auch noch so absurd. Meinetwegen dürfen alle hier diskutieren, wie sie möchten. Ich bin schon immer für offene Diskussionen gewesen - und da du die Niederlande ansprichst: Das gehört hier zur Kultur und wird dementsprechend ausgelebt.


    Aber ich gebe nochmals zu bedenken - und das ist meine Kernaussage - dass dies hier ein Forum ist, welches von LEGO unterstützt wird. Ob das für den Einzelnen (direkt oder indirekt) Sinn macht, oder nicht, sei mal dahingestellt. Durch die Zusammenarbeit ergeben sich allerdings Abhängigkeiten und Regeln. Und das Team von RB hat sich nunmal für die Unterstützung entschieden, was auch diskutiert werden darf. (Nicht zu diskutieren sind die Leaks ;))

    Aber es geht auch darum, dass egal was User XY hier schreibt, Auswirkungen habe könnte. Letzten Endes kann sich das sogar persönlich auf den oder die Seitenbetreiber auswirken. Da denken leider die wenigsten dran.


    Zum Rest deines Kommentars:

    Ich kaufe sehr gerne bei Tante Emma. Viel lieber als bei Supermarktketten. Deswegen gehe ich ja Dienstags zu ihr ;) (Scheinbar hast du den Witz darin nicht verstanden; war vielleicht auch unglücklich formuliert).

    Preise gibt es übrigens für diejenigen, die an einem Contest teilnehmen. Oder manchmal etwas in den Contest-Thread schreiben und mit Losglück gezogen werden. Du musst also nicht immer etwas bauen um etwas zu gewinnen. Ein cooles Kommentar reicht. (Das ist übrigens auch ein Unterschied zu anderen Plattformen).

    Mein Beitrag im WDIG hat übrigens nichts mit dieser Diskussion zu tun, sondern bezieht sich auf ein ganz anderes Thema: Das Schreiben von unsinnigen Beiträgen. Das kannst du natürlich leider nicht wissen und deswegen interpretierst du da etwas hinein. Es sei dir verziehen, Bane. :*


    * * *


    Nochmals: Ich verstehe den Frust über diesen Maulkorb, den ich persönlich ebenfalls fragwürdig finde. Und ich verstehe jeden, der meine scheinbar unpopuläre Meinung ("Vorteile Überwiegen") nicht mit mir teilt und nun gegen mich beginnt zu schießen. Oder gegen LEGO oder wen auch immer. Aber die Initiator dieser Seite (die mit ihrem Namen dafür stehen, die Seite bezahlen, viel Arbeit investieren, etc.) haben sich nunmal für den Support und die Zusammenarbeit mit LEGO entschieden. Und ich finde, dass das zu akzeptieren ist (den Seitenbetreibern gegenüber). Darum und nur darum ging es mir eigentlich in meinem ersten Kommentar.

    Diejenigen, die gerne unabhängig sein wollen, steht es frei das irgendwo anders zu sein und auszuleben. Diejenigen, die ohne Maulkorb diskutieren möchten, dürfen das auch gerne an anderer Stelle weiter tun. Mache ich ebenfalls so - denn ich bin auch nicht mit allem einverstanden ;)



    LG, Ben

  • Modestolus, Ich bin kein Jurist, aber ich bin mir sicher, dass du mit der Nennung meines vollen Namens in einem öffentlichen Forum, und das ohne meine Einwilligung, gegen gegeltendes Recht verstößt. Auch in einem Forum mit 200 Mitgliedern gilt das Recht auf Datenschutz und Anonymität.


    Du kannst deine Meinung hier frei vertreten, wie das Erwachsene so tun. Wir können uns hier gerne unterhalten und du kannst mir gerne deine Sicht des Universums darstellen. Mich hier mit dieser skurrilen Aktion an den Internet-Pranger stellen zu wollen wiederum, das geht gar nicht.


    Ich hoffe doch sehr, egal was für Meinungsverschiedenheiten ich hier mit dem Team habe, dass so ein Verhalten nicht toleriert wird.


    edit: auf welchen Seiten ich mich dazu entscheide, meinen Namen anzugeben, ist ja wohl meine Entscheidung und tut hier wirklich einfach nichts zur Sache. Also wirklich, langsam werd' ich nicht mehr...

  • Avatar

    Modestolus, Ich bin kein Jurist, aber ich bin mir sicher, dass du mit der Nennung meines vollen Namens in einem öffentlichen Forum, und das ohne meine Einwilligung, gegen gegeltendes Recht verstößt. Auch in einem Forum mit 200 Mitgliedern gilt das Recht auf Datenschutz und Anonymität.


    Du kannst deine Meinung hier frei vertreten, wie das Erwachsene so tun. Wir können uns hier gerne unterhalten und du kannst mir gerne deine Sicht des Universums darstellen. Mich hier mit dieser skurrilen Aktion an den Internet-Pranger stellen zu wollen wiederum, das geht gar nicht.


    Ich hoffe doch sehr, egal was für Meinungsverschiedenheiten ich hier mit dem Team habe, dass so ein Verhalten nicht toleriert wird.

    Ich stelle niemanden an den Pranger, ich spreche Menschen nur gerne mit ihrem richtigen Namen an, den du übrigens auf Facebook, Instagram und diversen anderen Seiten freizügig herausgibst.


    Aber wenn du das nicht magst, dann editiere ich das natürlich für dich.


    ( DSP : Ich habe keine Fehde mit Bane. Zumindest ist mir das nicht bekannt.)


    LG, Ben


    EDIT: Geändert. :)

  • Ich finde es gut, dass Du den Post editiert hast, Modestolus! :)

    Grüße,

    ShirHac

    ------------------------------------------

    Rebel spaceships, striking from a hidden base, have won their first victory against the evil Galactic Empire...

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.