Avatar

Liebesdrama in zwei Akten - eine Collab-Erfahrung

  • Liebe Rogues,


    es wird mal wieder Zeit für einen kleinen Einblick in den Entstehungsprozess eines MOCs! Nach meinem Starguider kam von dieser Art bei mir nämlich nix mehr. Und wenn man sich in den anderen Medien schon nur noch die Bilder zu Gemüte führt, bildet unser schönes Forum ja gerade mit solchen Berichten einen Mehrwert. Also starten wir galaktisch durch - ich meine natürlich zu Pferde! Es wird mittelalterlich.


    Es war einmal wieder Zeit für den besten Castle-Contest. Nicht nur, weil er dieses Jahr zum größten Castle-Contest des Jahres aufgestiegen ist, sondern auch weil er jahreszeitlich so schön in die gemütliche Zeit des Jahres fällt. Dieses Jahr zog ich allerdings zu Weihnachten in eine neue Wohnung um und hatte mit den Nachwehen der großen Anlage auf der Bricking Bavaria zu kämpfen. Gleichzeitig kosten Arbeit und Familienleben blablabla ihr kennt die Melodie schon :) Es reichte daher zwischen Umzugskartons nur für einen Beitrag in der Collab-Kategorie, für den ich mich eigentlich mit einem Rogue zusammenschließen und gewinnen wollte. Aber gute Leute sind natürlich auch schnell vergeben. So schaute ich mal über den Tellerrand und siehe da: Nathan Smith, mit dem ich ab und an Kontakt hatte, hatte Interesse. Gute Sache, dachte ich mir, dann kann ich vom großen Magier gleich ne Menge über Belichtung lernen.


    yeah-muito-bem.gif


    Schnell hatten wir uns mit einem amüsanten Blickwinkel dem Thema genähert und entschieden, dass Nathan einen Knappen mit Laute darstellt, der die Königstochter mit seinem Geschick verzaubert. In der zweiten Szene sollte ich dann das Schlafgemach des verheirateten und gealterten Pärchens zeigen, in dem Kinder die Hölle auffahren und ihren erschöpften Eltern Beine machen. Wie ausm Leben!


    Tja, Nathan hat dann noch eine Skizze gestaltet und dann haben wir halt gebaut (Und Nathan hat noch minimale Verbesserungen an meinem Bild vorgenommen, vorrangig durch Einfügen einer Vignette). Und das Ergebnis sieht wie folgt aus:


    Teil 1: A Love Story (von Nathan Smith aka circus_robot)

    52629835917_c567c3083b_c.jpg


    Teil 2: One is not enough, they said... (von Martin Gebert aka herrkraemert aka MGibarian)

    52629974189_fa4ab69988_c.jpg


    Nathan, falls du das hier lesen solltest, danke ich für diese tolle Erfahrung! Wir hätten uns gern noch länger an dem Projekt ausgetobt, aber uns lief einfach die Zeit davon - Nathan scheint genauso beschäftigt zu sein wie ich. Ein toller Mensch mit tollen Fähigkeiten. Danke <3

  • Wirklich großartig gemacht, ihr beide! Abgesehen von all den baulichen Details und der humorvollen Inszenierung ist deine Szene auch wundervoll beleuchtet und fotografiert und passt perfekt zu Nathans Fotografie-Stil. Ein sehr schönes Detail ist auch, wie das Gemälde im Schlafzimmer Nathans Szene nachbildet (und an bessere oder zumindest naivere Zeiten gemahnt ^^).

  • Avatar

    Spannender EInblick hinter die Kulissen! War vorne links noch ein weiters KInd beim Baden für die Scene in Planung? ;)

    Sehr gutes Auge! Ja, ich hatte sogar 2 weitere Knirpse im Anschlag, es war aber einfach zu viel los im Foto - man lernt nicht aus :) die Szene, wie sie im Foto mit der Kamera zu sehen ist, war auch nicht final, wenn man genau hinsieht.


    Justus : riesigen Dank! Ja, die Beleuchtung ist durch den Strahler vor dem Fenster richtig kontrastreich geworden und hat mich ehrlich gesagt dann auch überrascht :)


    Rauy : danke auch dir und allen weiteren lieben Kommentatoren! Ich wusste natürlich, welchen Stil Nathan verfolgt und wollte endlich ein wenig davon verstehen. Das war die ideale Gelegenheit dazu :) gelernt hab ich ne Menge dabei - mal sehen, ob es Einfluss auf zukünftige Projektfotos hat. Ich bin gespannt wie ein Flitzbogen!