Avatar

[Rebrick] Cafe Corner 10182

  • 10182-1.png


    Ich dachte ich schreib hier mal rein, was meine Erfahrungen waren als ich 2013 dieses Set rebricked habe.

    Ich bin ein großer Fan der CC-Häuser und hab leider, oder Gott sei dank nicht, zu spät damit angefangen mir die Häuser zuzulegen. Angefangen habe ich mit dem Green Grocer. als er noch im Store verfügbar war. Somit fehlten mir Der Cafe Corner und der Market Street zur Komplettierung der Serie.

    Die Preise waren damals schon unerträglich und ich wollte einfach nicht 800-1000 Euro dafür zahlen. Dabei denke ich gerade, was kosten die Dinger denn heutzutage... werd da mal nachsehen müssen....


    Grundsätzlich war und bin ich kein Verfechter, dass ich die CC-Häuser in der Originalverpackung haben muss, geschweige denn die MISB lagere.... ich finde die Häuser alle sehr gelungen und baue die auch gerne auf.... wobei ich bei den letzten 4 Häusern einfach keine Zeit mehr hatte diese zu Bauen... aber das wird schon wieder....

    Darum und weil ich keinen Wert auf die Kartons lege kam für mich Rebrick in Frage.

    Ich druckte mir also die Teileliste von Bricklink aus. Damals hatte ich noch keine Erfahrung damit, dass ich die Teile in eine Wanted list geben kann, noch dass es andere Möglichkeiten gibt um da die Übersicht zu wahren, welche Teile man hat, welche man braucht.

    Ich machte es also auf die altmodische Art, ich schaute auf bricklink und versuchte mit möglichst wenigen Stores die Teile zusammenzubekommen.

    Leider, wie sich im Nachhinein herausstellte war ich allzu sehr drauf aus, dass es alles neue Teile waren, und ich noch dazu zu faul war um in meiner Teilesammlung welche herauszusuchen. Also besteht der Cafe Corner aus alles angekauften Einzelteilen. Wenn ich mich erinnern kann, hatte ich mit 4 Bestellungen die Teile beisammen.

    Die Bauanleitung saugte ich mir aus dem Internet.


    Nach der Fertigstellung war ich doch etwas enttäuscht, denn als ich mir den Cafe Corner auf der Rückseite ansah, erkannte ich 3 verschiedene Brauntöne in der Fassade. Heute weiß ich, dass das leicht vorkommen kann, aufgrund des Mischverfahrens bei Lego, wo die Farbe vor dem Guß mit der transparenten Grundmasse gemischt wird. Und da kann es dann zu Abweichungen kommen bis dann das nächste mal diese Farbe wieder dran ist... leider, muss ich sagen, das stört mich schon und ist mir auch schon bei anderen Farben aufgefallen.


    Zurück zum Rebrick. Abgesehen von den Farbunterschieden, die ich bis heute nicht beseitigt habe und auch nicht vorhabe da was zu ändern, ist halt so, musste eine Bauanleitung her. Ich steh auf Hardcopy! Da ließ ich mir dann Zeit und nach einem Jahr fand ich einen günstigen Anbieter.


    -----------------------

    Kurz noch ein Fazit meines ersten Rebricks:
    Ich ging sehr blauäugig in die Sache rein, und war stur darauf bedacht nur Neuteile zu verwenden. Aber auch gebrauchte Teile sind super, wie ich heute weiß, und hättens auch getan. Der Aufwand, alles händisch zu dokumentieren, welche Steine ich habe und welche ich noch brauche, war enorm, dafür gäbe es sehr gute Hilfsmittel (Stichwort: Wanted List).

    Aber, ich bin stolzer Besitzer eines Cafe Corner, ist zwar Rebrick, aber das steht ja nirgendwo drauf auf dem fertigen Set ;)


    Alles in Allem kam mir der Spaß damals auf gute 500 Euro... zwar etwas günstiger als wenn ich ein gebrauchtes Set gekauft hätte, aber der Zeitaufwand........ naja, noch einmal würde ich das nicht machen sagte ich mir! Doch es fehlte mir noch ein zweites Set zur Komplettierung der CC-Häuser Reihe. Der Market Street, aber mehr dazu in einem eigenen Thread!

    -----------------------


    Ich hoffe es hat euch gefallen und es war nicht allzu lange und zu langweilig.

  • Schöner Erfahrungsbericht. Ich kann da vieles unterschreiben. Ich habe das Haunted House rebrickt und würde es nicht noch mal tun. Mit vier Bestellungen war es da leider nicht getan, und dabei habe ich viele wichtige Teile, wie die Figuren und Aufkleber, schon gehabt.


    Die Zeit und die Portokosten sind da leider kaum reinzubekommen. Ich würde heute in den allermeisten Fällen einen Gebraucht-Komplettkauf aus zuverlässiger Quelle empfehlen.


    Aber schön, dass Du es auch geschafft hast!

    Grüße,

    ShirHac

    ------------------------------------------

    Rebel spaceships, striking from a hidden base, have won their first victory against the evil Galactic Empire...

  • Hallo Kofi :)


    Da ich selbst schon öfters mit dem Gedanken gespielt habe, ein Rebrick von einem bereits ausgelaufenen Set zu machen, finde ich es super, dass du hier einen Erfahrungsbericht mit einigen Tipps gepostet hast :thumbup:


    Ich werde diese aufjedenfall beherzigen, wenn ich mal mit dem Rebrick des alten Winter Village Trains oder des Batpods beginne :)


    Lg Patrick

  • Balbo Von mir noch der Tipp: suche dir die 5 bis 10 seltensten/teuersten Teile aus dem Set und achte darauf die ersten Bestellungen um diese herum aufzugeben. Das spart am Ende dann die extra Bestellungen weil du genau das eine Teil, dass unbedingt nötig ist, nirgends findest... und schon gar nicht alle drei seltenen Parts, die noch fehlen, in einem Shop zusammen...

    Grüße,

    ShirHac

    ------------------------------------------

    Rebel spaceships, striking from a hidden base, have won their first victory against the evil Galactic Empire...