Avatar

Osterhasen-Workout - A Rabbit's Workout

  • Hallo Rogues,


    ich möchte Euch heute mein neuestes MOC vorstellen. Es handelt sich um einen LEGO Automat bzw. ein kinetisches Modell eines...


    Osterhasen


    Ja, ja, ich weiss, ich bin spät dran, aber irgendwo auf der Welt wird sicher auch jetzt noch verspätet Ostern gefeiert :)




    Eigentlich sollte es zu Ostern fertig werden, ich lag auch gut in der Zeit, aber dann kamen mir "leider" die RogueOlympics dazwischen ;)


    Nun, dann war es tatsächlich kurz nach Ostern fertig, doch ich wollte erst noch ein tolles Video drehen, da musste ich dann noch auf meine neue Studio-Beleuchtung warten...


    ... dann kam Pfingsten ...


    ... dann war ich krank ... und, nun endlich am letzten Wochenende konnte ich das Video schneiden.


    Hier der Link zu YouTube, bitte unbedingt ansehen!


    YouTube Video: A Rabbit's Workout





    Wie einige von euch wissen, bin ich ein großer Freund von LEGO Automaten und alles, was sich in MOCs bewegt.

    Diesen Automat hatte ich schon länger auf meiner Bau-Liste, nun hat es endlich mit der Verwirklichung geklappt.


    Noch ein paar Worte zur Umsetzung.


    Inspiration war die Osterdekoration in einem Shoppingcenter, die ich vor einigen Jahren bestaunt habe. Da gab es allerhand überlebensgroße Hasen, die allerlei sportlichen Aktivitäten nachgingen.

    Sofort kam ich auf die Idee, den Hasen an der Reckstange in LEGO zu verewigen. Die Umsetzung hat sich dann leider ein paar Jahre verzögert.


    Als erstes habe ich natürlich den Hasen gebaut, zuerst den Kopf. Design und Beweglichkeit als Kriterien führten dazu, dass er doch etwas größer und schwerer ausfiel, als ich mir das ursprünglich gedacht hatte... So ein ausgewachsener Body Builder Hase bringt ganz schön was auf die Waage!


    Der Antriebsmechanismus mit einem guten alten Technic XL Motor und seinem ordentlichen Drehmoment war schnell konstruiert. Doch erste Tests waren mehr als ernüchternd, hat sich der Mechanismus doch sehr schnell von selbst zerlegt und jedesmal musste der arme Hase darunter leiden... Fußbrüche, Beinbrüche, ausgerissene Arme, abgerissene Ohren, abgeschlagener Kopf.

    Nein, Testhase zu sein macht bei mir keinen Spaß.


    Durch die Hebelwirkung und das Gewicht des Hasen muss der Antriebsmechanismus so einiges aushalten.


    Dann kam mir die Idee mit dem LEGO Gegengewicht - diese Gewichtsstein ist genial, da sind dann gleich mal ein paar per BL zu mir gewandert.


    Dann noch Knebelräder anstelle von Zahnrädern an den entscheidenden Stellen eingesetzt und es hat funktioniert!


    Der Rest war Design als Erholung von der Technik-Tüftelei mit schönen großen Karotten, Mohrrüben-Hanteln und natürlich Ostereiern. Alles was ein Osterhase so braucht.


    Ggf. stelle ich das Modell dann auch auf der diesjährigen Bricking Bavaria auf unserem RogueBricks Gemeinschaftsstand aus ... es sei denn es fällt bei Euch gnadenlos durch ;)


    Viel Spaß und Keep bricking

    Michael

    (Felix the Builder)


    P.S. Wenn's Euch interessiert kann ich mein neues Studio-Beleuchtungsequipment mal unter Hardware&Software vorstellen...

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.