Bricking Bavaria 2017 - München

  • Auch ich möchte mich für vier tolle Tage in netter Atmospähre bedanken :thumbup:


    Es hat mich sehr gefreut, endlich mal einen Großteil der Mitglieder von Rogue Bricks (neben der Comic Con) kennengelernt zu haben. Neben vielen sehr tollen Mocs auf der gesamten Ausstellungsfläche, jagte gefühlt an unserem Tisch ein Highlight das Nächste :love:


    Bin schon ganz gespannt auf unser Projekt für die nächste BB und auf die ein oder andere Idee, die während der Ausstellung entstanden ist ;)


    Liebe Grüße,

    Nadine

  • Sehr schön geschrieben Marcel V.


    Was war das für eine geniale Ausstellung. Es hat mich sehr gefreut viele von euch endlich persönlich kennenzulernen (geschweige denn eure genialen MOCs bewundern zu können). :) Leider waren es einfach zu viele neue Gesichter aus den unterschiedlichsten Foren und Gruppierungen, da konnte man nicht allen gerecht werden. Leier konnte ich so auch nicht mit ins Steakhouse, aber das holen wir noch nach. Es wird sicherlich nicht die letzte gemeinsame Ausstellung / Treffen bleiben. Dennoch gab es viel interessante Gespräche, regen Interessenaustausch auch teils auch sehr interessante neue Einblicke. Habt vielen Dank dafür. Was mich persönlich sehr gefreut hat, ist dass markus1984 es auch noch geschafft hat zu kommen, auch wenn wir nur kurz ein paar Worte wechseln konnten. Schön dass unser kleiner Ausflug ins Kieswerk auch gut angekommen ist, was tut man nicht alles für ein paar Steine. :D Alles in Allem eine extrem gelungene Ausstellung, nicht zuletzt durch die hervorragende Organisation des Bricking Bavaria Teams, vielen Dank dafür und


    Liebe Grüße

    Thomas

  • Guten Abend,


    ich kann mich der generellen Stimmung nur anschließen: Es war ein super Event!

    Es hat mich sehr gefreut alte Bekannte wieder zu treffen und neue Gesichter kennen zu lernen.


    Wie bereits erwähnt war das RogueDisplay aller erste Sahne und trotzdem bin ich nach den Gesprächen vor Ort zuversichtlich, das wir da nächstes Jahr noch einen drauflegen können.


    In diesem Sinne Danke an alle, die von nah und fern als Besucher oder Aussteller angereist sind!

    Ich freu mich jetzt schon auf das nächste Jahr


    Viele Grüße

    Jonas

  • So, nachdem ja schon einige hier berichtet hatten, möchte auch ich euch hier nochmal an meinen Eindrücken teilhaben lassen...


    Vergangenen Samstag, 7 Uhr morgens: Ich saß im Zug gen München. Mit müden Augen blickte ich auf mein Smartphone. Ich begutachtete Bilder einer gewissen Hotelbar, die mich via WhatsApp erreicht hatten. Gerne wäre ich am Vortag schon dabei gewesen, doch auch meine Mutter wird nur einmal 50.


    Ein paar Stunden später erreichte ich die Landeshauptstadt. Noch schnell in die nächste U-Bahn, kurz Umsteigen und vom Kieferngarten ein kleiner Fußmarsch. Endlich war es soweit – das MOC stand vor mir. Damit meine ich jedoch erstmal nur das Veranstaltungszentrum – das heißt nämlich passender weise so. Um dann auch zu den kleineren Exemplaren zu kommen, holte mich Markus in der Eingangshalle ab und überreichte mir neben dem Ausstellerbändchen auch gleich den Eventstein.


    38529995266_f493da6b3e_c.jpg


    Schnell durch die große, gut gefüllte Halle mit all den fantastischen MOCs gehuscht (zum Ansehen sollte ja noch genug Zeit sein), traf ich den Großteil der Rogues dann in unserem Aufenthaltsraum beim gemütlichen Bauen, Fachsimpeln und Leberkäs essen. Ich selbst hatte dann erst mal meine Modelle zu verarzten. Die hatte ich zwar vorab nach München geschickt, jedoch unwissend, dass die Post damit Fußball spielen würde. Dennoch ging das Rekonstruieren recht fix und ich fand noch ein Plätzchen auf unserem Ausstellungstisch.


    Dieser befand sich in der Mitte der Halle und war schon von weitem zu erkennen, denn neben der RogueBricks Beachflag ragte auch Pauls Imperialer Archivturm über die Besucherköpfe hinweg und zog diese magisch an. Wie bereits zwei Jahre zuvor wieder eine Wahnsinnsleistung. Daneben ein Werk, dessen Bau ich schon einige Zeit staunend im Forum verfolge. Mit der Wetterspitze aus Herr der Ringe hat Sanel sich wieder selbst übertroffen – solch realistische Natur und eine ausgefeilte Kreiskonstruktion – fantastisch!


    Doch auch die Apoca Bauten von Jonas, Robert und Sanel strotzten nur so von Detailreichtum, ebenso wie die Szenen aus den Neun Reichen, die uns Patric, Nadine, Ben und dessen Sohn Manuel präsentierten, sowie die von der Comic Con bekannten Assassins Creed Schauplätze von Marcel und Max. Für die ganz kleinen Hobbits hatte Patrick noch einen Ausschnitt des Auenlands als Microbuild dabei.


    Auf zwei Podesten in der Mitte erhoben sich die filigrane Basilius-Kathedrale von Markus und das auf Stelzen gebaute Haus von Impa aus Zelda. Dieses hatte Jonas neben einigen seiner grazilen buildawish Bauten und Werke für newelementary mitgebracht. Zudem flog seine Steampunk Version eines Police Spinners aus Blade Runner neben meiner Adaption in Metallic Silver aus der aktuellen Fortsetzung des Kultfilms. Außerdem hatte ich noch eine Replik von Sonys erstem Walkman – wie ihn Star Lord besitzt – sowie eine Brickheadz Version von Dirk Nowitzki aufgebaut, wie auch ein paar Flug- und Fahrzeuge. Damit man auch zu Wasser voran kommt, hatte Andrea (Markus’ Mutter) eine prachtvolle venezianische Gondel im Technic Figuren Maßstab im Gepäck.


    Nicht weniger herausragend waren Patricks Green Dragon Inn, die Hobbits zum einkehren einlädt, sowie der Piratenhafen von Mark, der extra aus Berlin angereist ist. Die Werke eines weiteren Hauptstädters waren am anderen Tischende anzutreffen, an dem es allgemein sehr spacig zuging. Unzählige Raumschiffe, Mechs, Fluggeräte und andere Vehikel zeigte uns Thomas mit seinem Skypoint Airport. Natürlich durfte auch Benimas Black Corp nicht fehlen, die wieder ihre ganze Artillerie auffuhr. Darüber schwebte Captain Future in seiner Comet – und das gleich mehrfach in vier unterschiedlichen Maßstäben, konstruiert von Marc.



    37698671405_8e93d0714a_b.jpg



    Doch auch an den anderen Tischen wurde Großes geleistet und dort waren ebenso fantastische MOCs zu bestaunen. Dennoch freute es mich, als ich zufällig einen Besucher zu seiner Begleiterin sagen hörte: "Also irgendwie ist hier alles noch ein Stück detaillierter."


    Langsam machte sich das Gerücht breit, die BB werde bereits im kommenden Jahr die nächste Neuauflage erfahren und so wurde sich neben den bisherigen Eindrücken auch schon über neue Ideen für 2018 ausgetauscht, als sich die Rogues am Abend noch mal im Steakhouse zusammenfanden. Anschließend ging es für die meisten wieder zurück zum Hotel, bzw. dessen Bar, nach deren Besuch manch einer beinahe die Aufzugtür verfehlte.


    Am nächsten Morgen trudelten alle natürlich wieder topfit in der Messe ein. Glücklicherweise war auch hier die Versorgung – wie das ganze Wochenende über – wieder erstklassig und der Kaffee stand bereit. Nachmittags dann traten Robert und Phil mit mir im Team bei einem Spiel an, in dem aus verschiedenen kleinen Sets etwas zu einem Thema gebaut werden musste. Letztendlich waren aber alle entstandenen Kunstwerke eine Klasse für sich und so gut, dass es nur Gewinner geben konnte.


    Als dann um 18 Uhr die Ausstellung ihre Pforten für die Besucher schloss, machten sich die Rogues auch sogleich an den Abbau.

    38554312512_9bdd08ff50_b.jpg


    Dieser erfolgte bei manchen etwas vorsichtiger, bei anderen dafür umso hemmungsloser.


    38529793906_262555652c_n.jpg 26810419119_cedf5668fa_n.jpg


    Da einige noch eine lange Fahrt vor sich hatten, ging alles recht schnell und nach und nach trat jeder die Heimreise an.


    Zum Schluss bleibt mir nur, nochmals Danke zu sagen für dieses fantastische Wochenende, insbesondere auch an Paul für die Organisation unseres Bereichs!


    Ich habe mich über jeden einzelnen sehr gefreut – ob alte oder neue Bekanntschaften, ob Tagesbesucher oder Aussteller bzw. Helfer! Ich hoffe, euch – und auch diejenigen, die es leider nicht zur BB geschafft haben – bald wieder sehen zu können!


    Spätestens bis zur nächsten BB!



    lg

    Johannes


    PS: Mondsee wird in diesem Jahr leider durch das Studium doch nicht hinhauen. Vielen Dank jedoch an Sanel, der ein paar meiner Modelle dafür im Gepäck hat!


    PPS: Das wurde jetzt doch etwas länger als geplant^^

  • Soweit ich mich noch erinner kann, war ich ja auch vor Ort :D.


    Also wie vor 2 Jahren auch diesemal wieder ein absoluter Hammer!!!

    Für mich immer wieder eine der Besten Ausstellungen in Sachen Lego und darum tat es umso mehr weh nicht alle Tage mit von der Partie sein zu können!

    Aber hat sich dennoch voll ausgezahlt hoch zu fahren für ein paar Stunden um alle wieder zu sehen inkl. einige neue Gesichter.


    Hammer MOC`s - Tolle Leute - Alles 1A!

    Freu mich schon richtig auf die nächste in "2" Jahren ;)


    LG
    Markus

  • Ist es mögloich, zu dem Gruppenbild auch nicknames zu bekommen? Ich bin nicht drauf da ich es irgendwie verpeilt habe, aber so fotogen bin ich dann auch nicht. Und wer ist der Wandler hinter den Welten. Schemenhaft erscheint er wie die Sonnenfinsterniss, nicht zu erkennen, da und doch nicht da, ist das der Hellboy? LG Matthias und danke fürs Gruppenbild

    What a time - what a place - For someone who's lost

    It's hard to survive - In the jungle of life

    ........

    Matze2903 auf Flickr

    .......

    Der Narr hält sich für weise, aber der Weise weiß, dass er ein Narr ist. (William Shakespeare) 
    Erst denken, dann schreiben ist für manchen zu viel!

  • Vielen Dank fürs Foto!


    Ist es mögloich, zu dem Gruppenbild auch nicknames zu bekommen?

    Hintere Reihe:

    Jonas (Legopard), Markus (rolli), Robert (hellboy) hinter Ben (Benima), Johannes (Vaionaut), Max (Wookieekrieger), Dana (Aredhel), Marcel V. , Thomas (Sylon), Patrick (Balbo), Sanel (boga)


    Vorne:

    Paul (Disco86), Andrea, Manu (Astromechdroide), Mark (steentje), Nadine (noggy), Jonas (-Wat-)


    lg

    Johannes

  • Sehr cool :) Endlich habe ich auch ein paar Gesichter mehr zu den Nicknames! Tolle Truppe und schade, dass ich nicht kommen konnte. Aber das hole ich nach :)


    rolli jetzt wo du es geschrieben hast, merke ich die Ähnlichkeit bei euch :) Die LEGO-Leidenschaft liegt bei euch wohl in der Familie ^^


    Danke für das Foto!

  • Dankeschön, und das ich hellboy an seiner Frisur erkannte *schulterklopf* *lach* und nadine kenne ich vbon der Comicon 2016 *wink*

    What a time - what a place - For someone who's lost

    It's hard to survive - In the jungle of life

    ........

    Matze2903 auf Flickr

    .......

    Der Narr hält sich für weise, aber der Weise weiß, dass er ein Narr ist. (William Shakespeare) 
    Erst denken, dann schreiben ist für manchen zu viel!

  • Ein Shirt ist schön, aber macht noch keinen Rogue brickser!

    What a time - what a place - For someone who's lost

    It's hard to survive - In the jungle of life

    ........

    Matze2903 auf Flickr

    .......

    Der Narr hält sich für weise, aber der Weise weiß, dass er ein Narr ist. (William Shakespeare) 
    Erst denken, dann schreiben ist für manchen zu viel!