Avatar

Set 21326 - LEGO Ideas - Winnie The Pooh

  • Liebe Rogues,


    gestern durfte ich als einer von 5 Vertretern weltweit an einem speziellen Roundtable teilnehmen. Diesmal ging es um das LEGO Ideas Set 21326 Winnie The Pooh.

    Das 18+ Set mit 1265 Teilen ist nicht nur als Display ein Hingucker. Das Set ist mit viel Liebe durch Fan Designer Ben Alder gebaut und im März 2019 auf LEGO Ideas vorgestellt worden. Nach dem Erreichen der 10.000 Stimmen im August 2019 wurde in Billund mit dem Modell Designer Ilia Gotlib, dem Design Lead Samuel Thomas Johnson, dem Graphic Designer Ashwin Visser und den beiden Element Designern Simon Wilson sowie Felipe Silva Telles ein Team zusammengesetzt, das sich auf das Fan Modell gestürzt haben.


    21326-1.jpg?202101010219



    Von Beginn an durfte Ben Alder den Prozess begleiten. Schon allein, weil er das Fan Set mit viel Liebe - und auch für seine Kinder - gebaut hat. Diese Liebe für das Set wollten die Designer natürlich mitnehmen und umsetzen. Auf die Frage, was Ben von dem fertigen Set findet, fand er fast keine Worte: "Beyond expetation...unreal...I am a LEGO (Fan) Designer...awesome model....".

    Unglaublich zu sehen, was diese Frage bei ihm auslöste. Ich denke, dass er das alles nur schwer begreifen kann. Immerhin hatte er das Set für seine Kids entworfen und nun kann man es weltweit kaufen. Auch, dass für das Set 5 neue (Head)Molds angefertigt wurden, war für ihn - aber auch für die anderen Designer - ein Höhepunkt des Prozesses. Ben hatte zum Beispiel die beiden Figuren Eeyore und Tigger mit Steinen gebaut. Zwar war das Fan Modell gut, es musste aber noch der LEGO DNA durchtränkt werden und so wurden, in enger Zusammenarbeit mit Ben, diese behutsam vorgenommen.


    Das an den Baum angrenzende Haus war im Original nicht aufklappbar und auch das gefällt dem Fan Designer ausgesprochen gut. Der mit Bricks gebaute Baum ist seiner Ansicht nach auch fantastisch gelungen und überzeugt neben den schrägen Ästen natürlich auch mit den bisher einmaligen Leafs. Denn hier kamen das Seegras zum Einsatz, in der Farbe Bricht Green. Im Set verstecken sich davon ganze 24 Stück und man darf sicher gespannt sein, wo diese in MOCs noch einmal auftauchen werden. Auch sind weitere Teile in dem Set einmalig: Der Honigpott zum Beispiel ist ganze 4 mal vorhanden. Und auch die Figuren sind so (Kopfteil/ Torso/ Beine) nur in diesem Set vorhanden und tierisch gut gelungen. Eeyore sieht man förmlich an, dass er die ganze Welt auf seinen Schultern trägt. Glücklicherweise hat er gute Freunde in der Nachbarschaft. Ein weiteres interessantes Teil für unsere Landschaftsbauer ist sicherlich der zweimal im Set vorhandene Elbow Rundstein in Medium Nougat. Auch die 1x1 runden Fließen mit den aufgedruckten Bienen gibt es bisher ganze 8 Mal nur in diesem Set. Den weißen Beutel und den Technic Connector mit 4 horizontalen Clips in Rotbraun werden wir in Zukunft sicher auch noch in diversen MOCs zurückfinden.


    Im Haus selbst konnten einige Eastereggs verwirklicht werden, die natürlich nur durch ein enges Miteinander des Design Teams und Ben verwirklicht werden konnten. Mittlerweile dürfte bekannt sein, dass ein rundes Bild im Haus hängt, auf dem zwei Bienen - die Lieblingstiere seiner Frau - abgebildet sind. In ihrer Flugbewegung formen sie die Initialen seiner beiden Kinder, ein "E" und "J". Das Polster des Sessels, Teile der Kuckucksuhr, die Applikationen am Bett und natürlich die Gardinen sind in der Lieblingsfarbe von Bens Frau umgesetzt: Dark Azure. Auch Ben selbst wurde mittels einem sich auf einem Buch befindlichen Sticker verewigt. Ein Verweis darauf, dass er das Buch und die Geschichte des 100 Hektar großen Waldes seinen Kindern vorgelesen hat.


    21326_alt3.jpg


    Persönlich habe ich das Set direkt gekauft und dann mit meiner Frau aufgebaut. Sie baut selbst nicht viel, war aber direkt begeistert. Von den Details, den Figuren und den Bautechniken. Ob das Set wirklich 18+ verdient hat, weiß ich nicht. Es sind ein paar wenige knifflige Dinge dabei, wie zum Beispiel das Anbringen der Blätter links und rechts an den beiden grünen Hügeln. Im Grunde muss man das mit 18+ auch nicht so ernst nehmen. Die Kinder von Ben haben es ebenfalls aufgebaut. Übrigens hat er selbst noch weitere Modelle gebaut - und wer weiß, vielleicht kommt da in Zukunft noch mehr aus dem 100 Hektar Wald. Die Designer durften darüber während das Round Tables natürlich nicht sprechen, verwiesen aber auf das Thema Minecraft, das es auch zu einer kompletten Reihe geschafft. Und Disney ist ein langer Weggefährte von TLG. Wer weiß also, was sich in Zukunft da noch tun kann und wird.


    Vor dem Roundtable hatte ich euch die Möglichkeiten gegeben, mir Fragen zu dem Set zu stellen. Diese durfte ich an die Designer vortragen. Im Grunde ging es bei den Fragen ausschließlich um die Figuren: Warum ist der Aufdruck von Winnie so wie er ist (Bauchfreies Shirt) und warum ist Piglet keine Microfigur, wie zum Beispiel Yoda.

    Meist lassen sich diese Fragen natürlich nicht mit einem Satz beantworten. Grundsätzlich probieren die Designer alles, um möglichst realnahe Figuren zu erschaffen. Disney spielt als Lizenzgeber ebenfalls eine Rolle. Und es muss ins Budget passen. Bei diesem Set gab es 5 neue Molds für die Köpfe. Klar, da hätte man Piglet vielleicht als Microfigur erschaffen können. Man entschied sich aber für Piglet mit kurzen Beinen. So bleibt die Bespielbarkeit der Figuren auch gewährleistet, so die Designer. Probleme gibt es immer, wenn man in 2D etwas darstellen möchte, was eigentlich in 3D besser wäre. So zum Beispiel der Bauch von Winnie. Auch hier gab es mehrere Ideen und Versionen, man hat sich für diese entschieden. Das gilt in ähnlicher Weise auch für Eeyore, bei dem es verschiedene Versionen gibt, bei denen zum Beispiel der Schwanz abnehmbar ist oder in eine andere Richtung zeigt.


    21326_alt9.jpg


    Die Designer sprachen auch die Filmumsetzung Christopher Robin an, der von Disney 2018 erschien. Ben hatte in seinem Fan Modell diese Figur eingebaut, im Ideas Modell fehlt diese aber. Auch hierüber wurde viel diskutiert. Letztendlich entschied man sich dafür, dass der Bauer selbst in die Rolle von Christopher Robin schlüpft, während man das Set baut.


    Ich hatte beim Roundtable viel Spaß. Es wurde viel gelacht und ich fand es ziemlich cool, dass ich mit den LEGO Designern, aber auch mit Ben sprechen konnte und durfte. Auch wenn das hier kein Review im eigentlichen Sinne ist, spreche ich für das Set eine absolute Kaufempfehlung aus. Baut es zusammen mit den Kids oder der ganzen Familie!




    Viele Grüße

    Ben



    [Bilder von TLG. Gefunden auf Brickset]

  • Vielen Dank für die tollen Einblicke und Eindrücke, Ben. Man liest direkt raus, dass dieses Set auch für dich bereits einen besonderen Stellenwert eingenommen hat. Super, dass das Stellen unserer Fragen so gut geklappt hat und so viele Infos in der Runde weitergegeben wurden. Du darfst dich meiner Meinung nach gerne zu weiteren Roundtables einladen lassen. :P

  • Vielen Dank für deine Einblicke, Ben.

    Das Set stand definitiv auf meiner Einkaufsliste, aber dann musste ich es gar nicht mehr kaufen.

    Vor zwei Wochen erwartete es mich auf dem Wohnzimmertisch.

    Nach einer besonders nervigen Coronawoche auf der Arbeit wollte mein Mann mir eine Freude machen.

    Ist ihm gelungen 😍

    Jetzt muss ich es nur noch aufbauen und ich freue mich sehr darauf.

  • Sehr lieb von deinem Mann! Dabei wünsche ich dir (und vielleicht ihm?) sehr viel Freude, das Set ist toll. Und die Figuren erst :love:


    Liebe Grüße

    Ben

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.