Avatar

Erfindungen: Das Grammophon

  • Liebe Rogues,


    nachdem ich 2020 bei der Jahres-Challenge ausgesetzt habe, möchte ich dieses Jahr wieder ein wenig mehr bauen. Da ich mit einer (Kunst)Historikerin verheiratet bin und ihr Bücherregal voller Geschichtsbücher steht, werden mir die Ideen wohl nicht ausgehen. :/:D


    Als ersten Beitrag habe ich eine Erfindung gewählt, die heute noch (in abgewandelter Form) in unserer Wohnung steht und ab und an die Musik in der Rille glühen lässt: Ein Grammophon.


    Das Grammphon wurde von Emil Berliner, der 1851 in Hannover geboren wurde, erfunden. Zuvor wanderte er nach Amerika aus und verkaufte unter anderem die Erfindung "Mikrofon" an einen gewissen Alexander Graham Bell. Von dem Geld richtete er sich ein professionelles Labor ein und entwickelte unter anderem das Grammophon. Dieses stellte er am 16. Mai 1888 im Franklin Institute in Philadelphia vor. Als erstes heizte er mit "Yankee Doodle" und "Home, Sweet Home" dem Publikum ein. Damit müsste er auch der erste Platten-DJ gewesen sein... - und der Rest ist Geschichte ;)


    50828633921_bd2b4bf2a7_c.jpg



    Und hier noch einmal das Grammophon in seiner ganzen Eleganz. Es stellt natürlich ein neueres Modell dar, was auf seinem ersten Entwurf beruht und von Berliner stetig weiterentwickelt wurde:


    50828633006_e050f742f5_c.jpg



    Ich hoffe euch gefällt mein erster Beitrag. Ich werde weiter eintauchen in die Erfindungen der letzten Jahrhunderte. Mal schauen, was ich euch das nächste Mal präsentieren kann. :)


    Liebe Grüße

    Ben

  • Hallo Ben,


    na da gehst du ja gleich in die Vollen. Ich hab es gestern schon bei Flickr gesehen.

    Was ist das eigentlich für ein Hut und wie hast du die Platte daran befestigt? Irgendwie bin ich grade zu blöd, ihn bei Bricklink zu finden.


    Ganz dumm ist, daß ich dieses Jahr auch wieder beim Jahrescontest mitmachen wollte.

    Mit Erfindungen.

    Da muss ich mir dann doch noch was anderes einfallen lassen. :/


    LG, Marion

  • Avatar

    Hallo Ben,


    na da gehst du ja gleich in die Vollen. Ich hab es gestern schon bei Flickr gesehen.

    Was ist das eigentlich für ein Hut und wie hast du die Platte daran befestigt? Irgendwie bin ich grade zu blöd, ihn bei Bricklink zu finden.

    Danke dir, Marion!

    Es ist ein Bellville Zauberhut, der ist etwas größer als die Minifig-Hüte und hat den Vorteil, dass sich an einer Seite eine Noppe befindet, um daran Hutschmuck anzubringen.


    Liebe Grüße

    Ben

  • Danke Ben,


    und ich hab mir 'nen Wolf gesucht. Irgendwie muss ich ihn übersehen haben, als ich nach "hat" in der Farbe schwarz gesucht habe.

    Jedenfalls ein tolles Teil und spitzenmäßig eingesetzt.


    LG, Marion

  • Als alter Bedroom-DJ mit Plattenspielern und Vinyls natürlich ein Beitrag ganz nach meinem Geschmack:-)


    Ich bin ja persönlich eigentlich nicht so der NPU-Gourmet, aber solch gekonnte Einfälle wie die Boba-Fett-Antenne als Plattennadel sind schon echt ziemlich cool! Der Hexenhut ist hier ebenfalls ein Highlight und passt perfekt.


    Tolle Idee, Umsetzung und vor allem: Wenn Du schon im Januar so loslegst mit der Zeitreise, bin ich echt mal gespannt, was da noch alles kommt!

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.