Avatar

Lego Kooperationen

  • Also irgendwie scheint Lego ja gerade mit Allem und Jedem zu kooperieren. Die Kooperationen mit Nintendo, ist ja wirklich fruchtbar und hat denke ich enormes Potential. Mit Ikea, bin ich mir da nicht ganz so sicher. Die ersten Boxen waren jetzt eher nicht so der Knaller. Aber es sollen angeblich auch noch Kinderzimmermöbel mit Lego Elementen kommen. Und das könnte dann (zumindest bei der Zielgruppe) ziemlich gut funktionieren.


    Bei den neusten beiden Kooperation weiß ich aber nicht so recht... :/


    Zum einen wurde verkündet, dass es eine Kooperation mit Levi`s geben wird/gibt. Das soll dann wohl auf den Dots basieren und da stelle ich mir dann Jeansjacken mit "Platten oder so" dran vor... na ich weiß nicht...


    LEGO-Levis-featured-640x356.jpg


    Und dann kam auch noch Adidas mit einem knallbuntem Turnschuh dazu:


    LEGO-Adidas-Collaboration-2020-1024x536.jpg



    Wie gesagt, weiß ich nicht so richtig was ich davon halten soll. Es war ja schon ersichtlich, dass versucht wird einen anderen Kundestamm zu erreichen. Aber so mega viele "Hipster" kann es doch gar nicht geben, dass sich das lohnt, oder? Also ich für meinen Teil, würde nicht mit so einem knallbuntem Turnschuhen rumlaufen. Wobei das ja vermutlich eher in die Richtung Sammlerobjekt, also "steht im Regal" hinauslaufen wird. Oder wie seht ihr das?


    Liebe Grüße

    Thomas

  • Naja... gibt es schon Zahlen zu dem Nintendo-Erfolg? Ich sehe da zwar astronomisches Potential mit Minifigurenserien oder Sets mit Minifigs. Bei den aktuellen Spielsets scheint die Nachfrage aber ja eher überschaubar zu sein. Kenne keinen, der ein einziges Produkt aus der Linie besitzt weder bei AFOLs noch den Kids in der Verwandtschaft. Der Fernseher wird, denke ich, laufen. Vor allem hat der Moc-Potential mit der Funktion.


    Für die Turnschuhsammler wird es bei einer limitierten Sonderserie garantiert funktionieren, um ein paar Extraeuros zu verdienen. Dasselbe hat man ja auch mit Playstation Schuhen etc. schon gemacht. Als Erwachsenenschuhe für den Massenmarkt wird das sicher nix.

    Dass man eine Idee wie Legohosen mit Dots drauf durchwinkt, bereitet mir offen gestanden schon beinahe physische Schmerzen. Da hätte man von einem Exklusiv-lotr-Gondor-Set mit ein paar neuen Güssen und den fehlenden Charakteren bedeutend mehr gehabt.

  • He he, komisch... so unterschiedlich ist das. Ich besitze Nintendo Sets (aber keinen Mario ;) ) und kenne auch viele die dies ebenfalls tun. Dies dann aber eher aus nostalgischen Gründen. So finden sich dann auch die Kinder der 80ziger und 90ziger unter den Käufern, die vielleicht sonst nicht so viel mit Lego am Hut haben.


    Liebe Grüße

    Thomas

  • Das mit Levi‘s habe ich noch nicht so richtig verstanden. Bezüglich Sneaker gibt es allerdings einen Markt. Habe mich diesen Sommer, dank des Sohnemanns, etwas mit dem Sneakermarkt auseinandergesetzt. Adidas steht zwar hinter Nike was das betrifft, aber mit dem ZX Modell (und damit verbundenen verschiedenen Collabs) probiert Adidas neben dem Jeezy (und dem Superstar) noch einen weiteren Schuh zu platzieren. Und sind wir ehrlich, LEGO ist ebenfalls eine weltbekannte Marke.

    Ich gehe davon aus, dass der Schuh limitiert ist und daher sehr schnell weg sein wird. Auf dem Zweitmarkt (und da meine ich nicht Bricklink) wird er da sehr schnell um das 5fache und mehr gehandelt werden. Das wird sich dann auch auf den Zweitmarkt der AFOLs auswirken.


    Liebe Grüße

    Ben

  • die Puzzles sind jetzt keine coop, aber die find ich absolut grenzwertig, ich bau ja Lego weil ich Puzzles doof finde (unter anderem) und dann hauen die puzzle raus. Stelle man sich vor, die Sprösslinge wünschen sich Legosets und bekommen Puzzle mit Legodruck, Frust vorprogrammiert... das nur am Rande dieses Themas


    Der Markt für limitierte Sneaker ist tatsächlich riesig und ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, die werden sich verkaufen wie geschnittenes Brot, aber für uns ist das glaube ich nichts. Ich hab aus den Medien schon von so einigen gehört die Dutzende bis hunderte paar Schuhe haben, den Sammeltick kann ich ja verstehen, aber die tragen die auch nie. Wie sich die Preise auf dem Zweitmarkt für besondere Schuhe steigern ist echt abnormal, wollte selber mal Adidas Schuhe mit Han Solo Style haben, keine Chance, zu teuer... nee da mach ich nicht mit


    Die Nintendo coop hat aus meiner Sicht viel viel Potential, wenn sie denn mal anfangen, minifigures zu machen und nicht diesen interaktiven Quatsch. Wage zu befürchten, die Sets könnten irgendwann sehr sehr günstig zu haben sein, aber dann will ich sie eigentlich immer noch nicht.


    Traurig bin ich über die Harry Potter Lizenz, weil mir Joanne K Rowling das jetzt versaut hat, aber das ist auch nicht ganz themenspezifisch.


    Die Levis coop wird sich wahrscheinlich ähnlich entwickeln wie die Schuhe, Enthusiasten werden sie kaufen wie bekloppt aber nie tragen. Da hab ich allemal lieber ein cooles Shirt mit witzigem Druck, z.b. von Qweertee, die haben auch nicht immer direkt mit der Firma Lego zu tun sondern kommen mit unabhängigen Designs und unterstützen die Illustratoren.


    In der Vergangenheit ist immer wieder Kritik an Lego geäußert worden, sie sollen sich auf das zurückbesinnen, was die Marke ausmacht, ein qualitativ hochwertiges, kreatives Konstruktionsspielzeug... jetzt machen sie Puzzles, Schuhe und Hosen... kommt mir nicht in den Schädel, macht lieber wieder neue Ritter- und Piratensachen als komplette Produktlinie und nicht als besondere Einzelposten, da haben alle, die Lego als Lego schätzen mehr von.

  • Avatar

    die Puzzles sind jetzt keine coop, aber die find ich absolut grenzwertig, ich bau ja Lego weil ich Puzzles doof finde (unter anderem) und dann hauen die puzzle raus. Stelle man sich vor, die Sprösslinge wünschen sich Legosets und bekommen Puzzle mit Legodruck, Frust vorprogrammiert... das nur am Rande dieses Themas

    Das mit den Puzzles sehe ich nicht so kritisch, ich denke mal jedes Elternteil, das seine Kids halbwegs kennt (und im Bestfall selbst AFOL ist) weiß genau, ob es seinen Kindern jetzt lieber ein Puzzle oder ein Set schenken sollte. Ich persönlich finde die Puzzles schick und werde mir mittelfristig das Motiv mit den Farbtöpfen über meine MOC-Ecke hängen, denke ich. Ich vermute einfach mal, dass genau auf solche Szenarien abgezielt wurde mit den Puzzles.


    Was Nintendo angeht sehe ich ebenfalls sehr viel Potential, es gibt ja definitiv eine Schnittmenge was die Communities angeht (Zelda Sets bei IDEAS usw.). Bezüglich der Minifiguren habe ich irgendwo einmal gelesen dass es das wohl nicht geben wird, weil TLC wohl bei Minifiguren-Kooperationen immer auch Lizenzrechte für Computerspiele miterwerben möchte. Dieses Stück vom Kuchen würde Nintendo wohl eher nicht abgeben wollen. Ich hoffe ebenfalls, dass die Sets billiger werden, es gibt ne Menge interessante Teile und Recolours, finde ich.

  • Im Grunde ist es nichts Neues, dass LEGO mit Firmen kooperiert, die Schuhe oder im Falle von Levis (Kinder-) Klamotten herstellen. Seit Jahrzehnten kann man T-Shirts, Socken, Hüte und was auch sonst man so begehrt mit Aufdrucken von LEGO Logos oder der diversen Themen wie z.B. Ninjago oder Star Wars kaufen. Alles wie jedes Jahr, jetzt nur halt mit mehr Marketing. Und neuen Partnern.


    Die Schuhe werden sich verkaufen, sowas wird ja gesammelt, der Rest wird vermutlich als Enttäuschung wahrgenommen weil es am Ende wie so häufig nur für Kinder sein wird. Ergo verstehe ich überhaupt nicht, wo der große Aufschrei überall jetzt herkommt. :/


    LEGO Mario und Arts scheinen gut zu laufen, so wie auch alles andere, das LEGO dieses Jahr auf den Markt gebracht hat, mit dem ich so überhaupt Nichts anfangen kann. Aber besser ist das, denn das bringt neue Teile- und Farbkombinationen mit sich, und Produkte, die ich mir nicht kaufen muss, sind mir sowieso die Liebsten. Was man da spart...! :yummy:


    Und für die, die jetzt unken, dass es mit LEGO den Bach runter geht: LEGO macht laut offiziellen Zahlen mittlerweile 5x so viel Umsatz wie im Jahre 2003. Dass das a) nur mit Differenzierung der Produktpalette geht und man ergo Neues probieren muss, sollte klar sein, und dass b) LEGO rote Zahlen schreibt, wird so schnell nicht wieder passieren. Die Zeiten, in denen Kinder mit Piraten und Rittern spielen, sind wohl leider Gottes vorbei... Aber hey, schon mal was von Ninjago gehört? ;)


    Beste Grüße

    Markus

  • Avatar

    Die Zeiten, in denen Kinder mit Piraten und Rittern spielen, sind wohl leider Gottes vorbei...

    Ich könnte jetzt hier ein Foto von unserer wunderschönen Playmobil Ritterburg hochladen, aber dass lass ich mal lieber. ;) Aber ja stimmt schon, die Zeiten sind eher vorbei. Und ja Lego Klamotten sind nicht wirklich neu. Wobei wenn es wirklich welche mit plattenählichen Flächen zum "Be-dotten" werden, ich das schon irgendwie strange finden würde.


    Avatar

    Bezüglich der Minifiguren habe ich irgendwo einmal gelesen dass es das wohl nicht geben wird, weil TLC wohl bei Minifiguren-Kooperationen immer auch Lizenzrechte für Computerspiele miterwerben möchte. Dieses Stück vom Kuchen würde Nintendo wohl eher nicht abgeben wollen.

    Genau das habe ich auch gehört, hoffe aber trotzdem, dass man sich da irgendwie einig wird. Denn mal ehrlich, eine Mario/Nintendo Sammelfigurenserie würde sich wirklich verkaufen wie geschnitten Brot. An ordentliche Set wie TLoZ mag ich da erst gar nicht denken, das wäre der absolute Wahnsinn.

    Liebe Grüße

    Thomas

  • Ich fürchte ich muss mal etwas outen: Die Schuhe find ich den Knaller und werde auch versuchen, ein Paar zu bekommen. Die Koop mit Lewis find ich, zumindest was ich da bisher gesehen habe, eher lahm. Das Nintendo-Set reizt mich, is mir aber viel zu teuer. Mario habe ich als Testexemplare für die Arbeit bekommen, und haben mir durchaus Freude beim Bauen und Spielen bereitet.


    Was mir dieses Jahr allerdings massiv (und nicht positiv) auffällt: Die schiere Masse an 18+-Sets. Da ist einiges dabei, bei dem ich gern zugreifen würde, aber irgendwann ist halt Ebbe in der Kasse. Den Fiat habe ich noch mitgenommen (habe ich geschenkt bekommen), ebenso den Lambo (auch als Geschenk). Jetzt steht noch die Krokodil aus, die nicht lieferbar ist und die auch ein Geschenk war. Mehr wird es dieses Jahr angesichts der pandemiebedingten Umsatzeinbußen nicht werden. Dabei finde ich auch gerade das Ideas-Klavier und eben das Nintendo-Set schon sehr sehr geil. So ein bisschen frage ich mich, wie TLG da in den kommenden Jahren weitermachen will. In dem Takt halten das wohl die wenigsten AFOLs aus. Und ob der Adult-LEGO-Hype noch so lange laufen wird?


    LG Jan

  • Avatar

    Das einzige was mich daran reizt sind die gummiartigen Noppenteile. Nicht für Klamotten, sondern zum Bauen. :overpleased:

    Wäre schön, wenn man die auch einzeln bekommt.

    Vielleicht kann man die mit einem Nahttrenner abmachen? 🤔


    Allerdings wäre das dann ein sehr hoher Anschaffungspreis, wenn ich so darüber nachdenke. 😅

  • Avatar

    Vielleicht kann man die mit einem Nahttrenner abmachen? 🤔

    Klar, und die olle 501 kann in den Altkleidersack. :D



    Avatar

    Allerdings wäre das dann ein sehr hoher Anschaffungspreis, wenn ich so darüber nachdenke. 😅

    Och 150 (?) Tacken für so einen Aufnäher sind doch OK. 8o


    Für den 2x3er Stein an den Schnürsenkeln der Adidas-Sneaker lässt sich sicher auch noch eine Verwendung finden.

  • Letzte Nacht war der Release des „Lego-Schuhs“.

    Die Server der beiden Stores, die sich für die Kooperation mit LEGO und Adidas verantwortlich zeigen, sind ziemlich schnell zusammengebrochen. Der Shop Overkillist direkt zusammengebrochen, bei 43einhalb ging es scheinbar mit Warteschlange.

    Nach etwa 30 Minuten war zumindest online alles verkauft.


    Den Schuh gibt es heute noch instore bei Overkill in Berlin und bei 43einhalb in Fulda. Seid früh vor Ort, es werden sich Schlangen vor den Stores bilden - zwar nichts neues in der Pandemie, aber diese werden lang sein.

    Zum Schuh gibt es per Zufallsprinzip noch einen Schuh aus LEGO obendrauf (Spezial-Set). Denke da hatte ein Rogue seine Finger im Spiel (oder Rene?. Zumindest für die großen Schuhe aus unseren Klemmbausteinen scheinst du ja verantwortlich zu sein ;)).

    Weitere Infos auf den beiden Webseiten der Stores.


    Heute wird der Schuh noch bei Adidas veröffentlicht. Online-Release ist, soweit ich es in Erinnerung habe, um 10:00 Uhr. Über die Adidas Sneaker-App kann man sich anmelden. Bei der Webseite habe ich das nicht probiert oder nachgeschaut. Bis 9:30 Uhr muss man sich angemeldet haben, um eine Kaufoption zu ergattern.


    Auch der Zweitmarkt bietet noch die Chance. Allerdings muss man dafür schon jetzt viel tiefer in die Tasche greifen. Je nach Schuhgröße zahlt man bei StockX („Sneaker-Börse“) den doppelten Betrag von der UVP (129,95€ minus Mehrwertsteuer). Allerdings mit Echtheitsgarantie, Versand, Steuern und Verarbeitungsgebühr.

    Auf BL konnte ich bisher noch keine entdecken.


    Wie dem auch sei, mit Schnelligkeit und Glück - oder dickerem Geldbeutel - kann man sich den Schuh noch kaufen. Viel Glück!


    Liebe Grüße

    Ben


    (Und ja, ich habe meinen bekommen. 8))

  • Hallo,


    ich habe mir das Drama heute Nacht eine Weile mitangesehen (gelesen). Das scheint ja genau so abgelaufen zu sein wie bei Lego, wenn ein begehrtes Set online geht, incl. Serverabstürzen, verärgerten Kunden und überteuerten Wiederverkäufen bei Ebay und den Kleinanzeigen. :thumbdown:



    Avatar

    Zum Schuh gibt es per Zufallsprinzip noch einen Schuh aus LEGO obendrauf (Spezial-Set). Denke da hatte ein Rogue seine Finger im Spiel (oder Rene?. Zumindest für die großen Schuhe aus unseren Klemmbausteinen scheinst du ja verantwortlich zu sein ).

    Die großen Schuhe (es sind übrigens 2 linke Schuhe) stammen von René. Das MOC ist aber ganz sicher nicht von ihm. Das hätten sogar die LEGO-Masters-Teilnehmer unter Zeitdruck besser hinbekommen. ;)


    LG, Marion

  • Schaut mal was ich gerade durch Zufall entdeckt habe:



    Da wäre noch eine Gelegenheit gewesen. Nur ist das mit den Premien immer irgendwie komisch...kann man sich da irgendwie automatisch informieren lassen? Wenn es da mal was ordentliches gibt, bekomme ich das immer erst mit, wenn es längst zu spät ist. Also nicht, dass ich so viele Punkte hätte, wäre aber trotzdem nützlich zu wissen, wenn es da was neues/brauchbares gibt.


    Liebe Grüße

    Thomas

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.