Avatar

Samira Collada und ihre Klabauter

  • 49506023628_8f46fe419f_h.jpg


    Von links nach rechts: Thaer El Barat, Raban, Samira Collada, Octavia van Stein, Cito D'Aquisto und Falena Verres


    Thaer El Barat stammt aus den südlichen Gefilden und ist ein eher wortkarger Geselle. Den Turban hat er Gerüchten zu Folge noch nie abgenommen, haust doch ein Dschinn darunter, und der Rubin, der diese Kopfbedeckung als Ornament ziert, soll ihm übermenschliche Stärke verleihen. Alles Humbug, natürlich, aber wer will das schon testen? Und mit einem meisterhaft geführten Krummsäbel Bekanntschaft machen?


    Grobschlächtig, mit viel Bart und wenig Haar darüber, ist Raban eine Naturgewalt auf zwei Beinen. Immer mit mürrischem Gesichtsausdruck unterwegs, ist er der Mann fürs Grobe, den jede noch so kleine Truppe braucht. Er kocht, er schleppt, er repariert, kurzum: Er macht, was anfällt, und was er macht, das macht er gut. Weil es ja sonst keiner tut.


    Angeführt wird diese kleine Gruppe von Samira Collada, ihres Zeichens Kapitänin mit wilder Mähne, wallendem Mantel und blitzschnellem Degen. Verwegen wie sie ist, hatte Mutter Natur noch mit einer Prise Gerissenheit und einer Fingerspitze hellem Verstand nachgewürzt und so machte Samira sich schnell einen Namen als verwegene Freibeuterin in den Gewässern Großsteinens. Nun hat sie ihr Fernglas auf die Nebelmeere gerichtet: Neue Reichtümer gepaart mit einem Tapetenwechsel – was will man mehr?


    Octavia van Stein ist gerne unter Leuten. Wenn sie an einem Markttag durch die Straßen von Bärenherz schlendert, so lösen sich Geldbeutel in Luft auf, Diademe verschwinden wie von Geisterhand und man sagt sich, dass sie einst den Hauptmann der Stadtwache um seinen Gürtel erleichtert hat. Während dieser eine Rede hielt. Vor der gesammelten Mannschaft. Die ursprünglich aus adeligem Haus stammende Octavia freut sich auf ruhigere Monate und auf die vielen Kartenspiele, mit denen man sich die Überfahrt vertreiben wird.


    Mit Cito D'Aquisto sollte man vorsichtig sein, zumindest wenn man glaubt, gute Karten in der Hand zu haben. Der junge Fassadenkletterer hat flinke Hände und steht Octavia in dieser Hinsicht in nichts nach. Und er gewinnt schon wieder! Irgendetwas geht da nicht mit rechten Dingen zu...


    Zu guter Letzt bleibt Falena Verres, die gerne im Schatten der Nacht arbeitet, Dachfenster den Haustüren vorzieht, und rechtschaffene Kaufleute gerne mal im Nachthemd überrascht – mit einem "Shhhh!" auf den Lippen und einem Dolch in der Hand. Die müssen selbstverständlich scharf sein und so ist Falena zudem der Waffenmeister der Klaubauter. Wer ist dafür besser geeignet als ein Assassine?


    Soviel zu den Klaubautern der Nebelmeere. Wer weiß, was da noch kommt...


    Beste Grüße

    Markus

  • Vor diesen ganzen zwielichtigen Gestalt mit düsterem Hintergrund (:D) sollte man sich wohl besser in Acht nehmen, ich bin schon gespannt was deine Gruppe für Abenteuer erleben wird, aber anlegen würde ich mich mit ihr nicht ^^

    Sehr schöne Figuren :thumbup:

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.