Avatar

Eine kleine Achterbahn

  • Hallo Leute,


    nach einigen Monaten (wie ich finde) wohlverdienter Schaffenspause -und nachdem ich durch die Zerlegung etlicher Sets mal der LEGO-Einengung in meinem Kellerraum entgangen bin- waren nicht nur der Raum, sondern plötzlich auch der Kopf wieder frei(er) für neue Ideen.


    So rückte eines meiner „Irgendwann muss ich das auf jeden Fall mal machen“-Projekte wieder in den Fokus und zwei Besuche im Phantasialand Brühl bestärkten mich in meiner Entscheidung, endlich mal eine Achterbahn zu bauen.


    Seit ungefähr einem Jahr steht bei mir nun die wirklich fantastische Piraten-Achterbahn aufgebaut herum. Übriges ein absolutes Klasse-Set, dass ich wirklich jedem nur ans Herz legen kann -glatte 1!


    Trotzdem ist von dem Set nun bis auf die Schienen nichts mehr übrig. Das heißt, die „Streckenführung“ bleibt erstmal dieselbe, aber das Drumherum wird komplett neu gestaltet.


    Mein Ziel ist es, einen Basis-Aufbau für die Bahn zu errichten, den ich dann thematisch immer wieder umstylen/verändern kann. Vom Neun-Reiche-Coaster über Space, wilder Westen oder auch Jurassic Park möchte ich thematisch da nach und nach einiges ausprobieren.


    Erst hatte ich die Bahn so wie sie war nur teil-unterbaut und lediglich Gebäude stilistisch verändert, hat mich aber irgendwie nie so richtig überzeugt. Von der neuen Herangehensweise erhoffe ich mir ein schöneres, eigenständigeres Gesamtbild.


    Am Anfang steht aber wie geschrieben erst einmal die Base, an der ich nun seit ein paar Tagen baue. Die Strecke befindet sich aktuell mittig angeordnet auf zwei 44x44er-Bauplatten.


    Natürlich musste ich früh die Entscheidung treffen, ob ich das Modell motorisieren will.


    Aus rein optischen Gründen habe ich mich zunächst nach Sichtung einiger entsprechender Videos dazu entschieden, diese erste Version NICHT zu motorisieren -die unter den Schienen herlabbernde Kette sieht einfach nicht gut aus bei dem, was ich vorhabe, außerdem macht es sehr viel Spaß, diesen kleinen Coaster mit einem schwungvollen Schub selbst anzuschubsen.


    Was ich auf jeden Fall wollte: Eine Felsunterbauung. Beim Piratencoaster-Remix war die komplette obere Kurve von Felsen unterbaut, da ich bei der aktuellen Variante aber schon die Auffahrt auf Steinen haben wollte, fehlte mir dafür nun einiges an Klötzchen. So musste ich versuchen, auch light bluish grey und einige größere Formteile möglichst elegant in diesen Aufbau zu integrieren. Um eine mittelgroße BL-Bestellung werde ich aber womöglich doch nicht herum kommen, Slopes und modified Bricks with Stud in dark grey kann man ohnehin nie genug haben.




    Mit Schwung durchs Wasserbecken -eventuell versuche ich mich hier noch an einer near-Collision-Einlage. Kleine Grotte oder so. Aber erstmal muss alles "felsige" in den Bahn-Unterbau gebuttert werden, dann muss ich gucken was noch geht.




    Jo, dies mal als kleiner Ausblick, so ganz weg vom (Lego-)Fenster bin ich also nicht und bin mal gespannt, ob hier wirklich was vorzeigbares rauskommt. Das Bauen macht auf jeden Fall sehr viel Spaß -ideal zum Hörbücher hören:-)

  • Der Einstiegsbereich war mir im Original-Set zu klein. Es muss eine Plattform her, mit Zugängen von drei Seiten.



    Nebenher entstehen viele lustige Besucher-Kitbash-Figuren.


    Sensationell: Der BL-Store liefert mal wieder in Lichtgeschwindigkeit -am WE geht‘s an den Bodenbelag.



    Und danach dann hoffentlich schon an den Feinschliff!

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.