Avatar

WIP Mittelalter-Hafen

  • Hi Rogues,


    WIPs sind meiner Meinung nach die tollsten Bereiche in Lego-Foren, weshalb ich für mein neues Projekt euch auch immer mehr oder weniger regelmäßig auf den Laufenden halten möchte. Meine bisherigen eigenen Erfahrungen waren zwar nur negativ, weil ich auf IdS damals ein kleiner Bursche war, der alles angefangen hat und nichts fertiggestellt hat, aber diesmal wird es fertig (hoffe ich zumindest).


    Geplant ist ein ein mittelalterlicher Hafen, wo gerade Truppen auf Landungsboote verladen werden. Drumherum soll natürlich auch einiges gebaut werden, weshalb ich auch eine Schleuse und ein Trockendock bauen möchte. Der Rest wird so entstehen, wie ich gerade spontan Bock drauf habe, beziehungsweise falls ihr Wünsche oder Ideen habt, kann ich die auch integrieren.


    Fortschritte wird es vermutlich in unregelmäßigen Abständen geben, weil ich mein Lego noch bei meinen Eltern zu stehen habe und ich deshalb nur in den Semesterferien bauen kann, aber die sind gerade, weshalb es ab morgen für zehn Tage täglich Updates geben könnte und danach aber erstmal mehrere Monate Pause ist. Der Fertigstellungstermin ist Anfang September, weil ich das MOC am 14.9. auf den Berliner Steinewahn ausstellen will.


    Bilder gibt es dann ab morgen und falls ihr Fragen habt, könnt ihr die gerne stellen.


    LG


    Niklas

  • Das "vom Lego getrennt sein" - Problem kenne ich. Nutze auch gerade die Ferien mit Freude zum bauen. Bin gespannt auf die ersten Bilder/ Details, verfolge solche Threads immer gespannt, interessiert mich immer wie andere so an ihre Bauwerke rangehen. Und ich glaube gerade bei einem größeren Projekt kann solch ein Thread der Motivation durchaus helfen.

    Mittelalter mag ich, Häfen mag ich, Ideen bekomme ich vielleicht beim Betrachten der WIPs :)


    Gruß

  • Wie versprochen kommt heute das erste Update. Leider habe ich heute nicht so viel geschafft, weil ich mit den Untergrund und den Wasser zwei sehr demotivierende Arbeiten hatte. Ich habe erstmal mit den Modul angefangen, auf welchen der eine Teil der Kaimauer ist die auf den auch die Schleuse ist. Das Segment erschreckt sich auf 2x2 grünen Platten und der Unterbau ist 3 1/3 Steine hoch, weshalb erkläre ich noch. Von den kleinen Steg aus bis nach rechts rüber wird sich die Kaimauer erstrecken und die kleine Wasserfläche links weiter hinten wird die Schleuse.



    Die Schleuse soll auch eine kleine Spielfunktion bekommen und zwar, dass man die Schleusentore öffnen kann und man den Wasserpegel in der Kammer ändern kann. Dafür wollte ich eine Hebebühne bauen, um die Wasserplatte dann steigen und sinken zu lassen. Für dieses System benötige ich auch diesen hohen Unterbau, damit die Hebebühne und die Schleuse passt. Meine bisherige Hebebühnentechnik, bei der ich einen Stab verschiebe und sich das ganze ausfährt klappt leider nicht so, wie es soll. Da muss ich mir noch was einfallen lassen oder vielleicht habt ihr ja einen tollen Lösungsvorschlag.



    Morgen will ich die Kaimauer und die Schleusenkammer bauen und vielleicht auch etwas mehr und morgen will ich auch endlich mal einen Plan zeichnen, damit ihr genau wisst, was meine Vorstellungen von diesen Projekt sind.


    LG


    Niklas

  • Hallo Niklas,


    das sieht dich schon sehr gut aus und die Spielfunktion ist eine klasse Idee. :):thumbup:


    Beim Wasser ist mir vorne links (tiefste Stelle, Unterbau schwarz) aufgefallen, dass es wie eine Art ‚Abrisskante‘ aussieht. Vielleicht kannst den Unterbau noch ein wenig dahingehend abändern, dass du ‚wildere‘ Kanten bekommst. 1x1 und 1x2 plates in schwarz etwas mehr verteilen. Richtung Mauer kannst du vielleicht im Wasser Wellen andeuten durch 1x1 und 1x2 plates in trans clear. Das erzeugt einen entsprechenden Wellengang.


    (Ich weiß, die tiles wieder abmontieren ist eine Höllenarbeit...aber ich denke, dass sich das durchaus lohnt :))


    Viele Grüße

    Ben

  • Das heutige Update kommt heute schon etwas früher, weil ich leider momentan nicht den ganzen Tag im Keller sitzen will, sondern auch noch ausnutzen will, dass ich mal wieder 10 Tage bei meinen PC bin.


    Mittlerweile habe ich auch so etwas wie einen Plan aufgezeichnet, wenn es überhaupt einen richtigen Plan gibt. Hinten gibt es drei graue Platten, welche auf leicht erhöhten Positionen bebaut werden sollen. Was ich darauf baue, werde ich spontan entscheiden, also ist von einer Festung bis zum Ackerland alles möglich. Sicher ist aber, dass auf der linken Platte ein Fluss zur Schleuse führen soll und ein kleiner Bootsbauer daneben beheimatet ist.


    Mittig baue ich zwei Module aus je 2x2 grünen Platten, wobei ich momentan an den linken Segment gearbeitet habe. Auf beiden Modulen entsteht die Hafenmauer. Falls ich am Ende noch genügend Zeit und Steine habe, will ich die Wasserfläche nach vorne noch um eine Reihe aus grünen Platten erweitern.



    Heute habe ich die Hafenmauer auf diesen Modul fertiggestellt, bis auf die Ecke, wo zwei rote Steine erstmal als Platzhalter dienen müssen. Dazu habe ich noch ein Stück Hafen aus einer schrägen Sandebene gebaut, damit die Landungsboote dort später mit ausgeklappten Klappen vor Anker liegen können. Für den Boden am Hafen auf diesen Modul ist auch schon der Unterbau fertiggestellt, wobei die Details auf den Boden erst später kommen, weil ich hierfür noch ein paar Teile bestellen muss. Zum Schluss habe ich noch etwas an der Schleuse gebaut und habe ein paar auf das Ufer treffende Wellen eingebaut, wobei ich hier auf jeden Fall noch mal ans Feintuning ran muss.




    modestolus Danke für dein Feedback. Die Wellen baue jetzt ein und das mit den Wasserübergang kommt irgendwann später, weil ich noch für ein kleines Easter Egg den Boden aufreißen muss.


    Morgen fange ich dann vermutlich mit den anderen Mauermodul an baue wie ich Lust habe an der Schleuse.


    LG


    Niklas

  • Woah, das geht ja voran. Wünsche dir das die Motivation erhalten bleibt, klar lässt sie irgendwann etwas nach aber wenn du immer kleine ansprechende Bauabschnitte hast kann das doch etwas werden:thumbup:


    Nur mal vorab, weiß nicht wie lang der Kommentar und auch die zukünftigen Antworten werden: Die Ansätze sind super und ich sehe schon einiges was ich ähnlich bauen würde (der letzte Hafen ist ja auch erst ein paar Monate her...), eventuelle Vorschläge sind wirklich Tipps, bei denen Geschmackssache auch eine Rolle spielt oder Teilevorrat, oder oder. Glaube zwar nicht das du das falsch aufnimmst aber möchte nur vermeiden das da ne Wand an "Verbesserungsvorschlägen" ohne Einordnung kommt.:D


    Wie gesagt: Gut gefällt mir natürlich schonmal das du beim Wasser auf Fliesen setzt, das hat sich ja bewährt und ist eine gut aussehende, leider nicht ganz günstige Methode. Auch das Abstufen unter den Fliesen ist super, da hat modestolus/Ben ja auch schon etwas dazu geschrieben.

    Der segmentierte Steg gefällt mir auch, etwas sandgrün in der Mauer, die ein oder andere Noppe, Rundnoppen, dazu Mauersteine. Für mein Empfinden bist du hier am oberen Limit was "Unruhe" in der Mauer angeht, würde nicht wilder bauen.


    Zwei Empfehlungen hätte ich:

    Bei den Felsen würde ich dir auf jeden Fall raten, Steine und Platten miteinzubauen. Meine persönliche Regel ist: Keinen Slope direkt auf einen anderen Slope. Es ist der etwas schwierigere Weg, zahlt sich m.M. nach aber aus, da das Endergebnis natürlicher aussieht und zu einer Einheit "verschmilzt".

    Eine letzte Kleinigkeit wäre noch die Steine am Strand die für mich noch etwas zu regelmäßig verbaut sind. Ich würde einfach ein paar wegnehmen, so nach dem Motto "weniger ist mehr". :)


    Soweit von mir, bin gespannt wie es weitergeht...:thumbup:


    Oh..P.S.: Eine funktionierende Schleuse/ Hafenbecken??? Das will ich sehen! Coole Idee, gerade mit der Ausstellung im Hinterkopf. Sowas kommt bestimmt gut.

  • Guten Abend,


    leider gab es gestern kein Update, was daran lag, dass im Privaten gerade etwas anfängt zu rollen, was etwas Zeit rauben könnte und mir gerade auch in Hinblick auf meine geplante Bauzeit im Sommer etwas Kopfzerbrechen bereitet und auch der Grund ist, weshalb ich die Tage nicht so viel im Forum schreibe. Dafür gibt es diesmal als kleines Special ein Bild von den Schlachtfeld, welches ich Arbeitsplatz nenne.



    Heute habe ich lediglich ein paar für das zweite große Modul gemacht, wobei die zweite Hafenbucht etwas länger ist, falls das dafür geplante Schiff etwas größer werden sollte. Falls sich jemand mit der Zeit fragt, wieso ich das Wasser 3 Steine hoch baue, liegt es daran, dass ich ein paar Details einbaue (einbauen will), wie die Schleuse, die einen höheren Wasserpegel erfordern. Ich habe jetzt eigentlich erstmal nicht vor die hinteren 3 Module zu bauen, weshalb jetzt erstmal Unterkonstruktionen durch sein sollten. Mir bereitet momentan noch die Uferecke ganz rechts sorgen, weil ich nicht weiß, ob ich da eine weitere Bucht hinbauen will oder vielleicht einen Leuchtturm oder so.



    Ich habe schon mal eine kleine Probe des Bodens gebaut, welcher von Balbos Bauten inspiriert ist. Leider besitze ich kaum 2x2 runde hellgraue Fliesen, weshalb ich hier investieren muss, aber es wird sich schon lohnen.



    Marcel V. Danke für dein Feedback. Ich nehme das nicht falsch auf und für Feedback während des Bauprozesses ist dieser WIP-Thread da. Die Textur der Mauer ist wirklich stark an der Grenze zu zu viel, aber ich finde, dass es mit der klaren Form der Mauer eigentlich ganz gut aussieht und die Verwitterung durch das Wasser so recht gut rüberkommt. Die von dir vorgeschlagene Technik mit den Felsen muss ich unbedingt ausprobieren, Danke für den Tipp. Bei den Strand hast du Recht. Hier muss ich noch etwas Feintuning machen.


    LG


    Niklas

  • Ihr werdet vielleicht schon mitbekommen haben, dass es etwas schleppender beim Bau geworden ist, was daran liegt, dass ich erstmal einen Baustopp einlegen muss. Zum ersten Februar hieß es noch, dass ich mich im Keller ausbreiten darf, aber seitdem haben meine Eltern den Plan entwickelt, umziehen zu wollen, weshalb ich mein altes Projekt erstmal fertig zerlegen muss und dann noch alle Teile wegsortieren muss. Natürlich muss für einen späteren Umzug nicht nur Lego sortiert werden, sondern es fallen auch andere Aufgaben an und die darf natürlich ich jetzt erledigen, wenn ich schon mal da bin.


    Trotzdem gehe ich fest davon aus, dass ich zum SteineWahn fertig werde und ich bekomme sogar einen eigenen Lego-Raum.

  • Irgendwie hat das mit den regelmäßigen Updates nicht geklappt:/, deshalb wollte ich hier dennoch ein kurzes Statusupdate geben. Die finale Grundfläche beträgt 4x3,5 grüne Platten. Ursprünglich wollte ich die Wasserfläche um 4 Platten vergrößern, aber hierfür fehlen sowohl die Zeit, als auch die Steine. Momentan sieht man nur noch auf einer Platte bunte Steine, während auf den anderen das Gelände größtenteils fertig ist und nur noch Details fehlen. Das wird zwar alles ambitioniert, wenn man nur noch fünf Tage Zeit hat, aber es wird trotzdem gut.


    Um von den finalen Werk nicht zu viel zu zeigen, lade ich davon keine Bilder hoch. Ein kleines Landungsboot, welches total instabil ist, möchte ich euch jedoch hier gerne zeigen. Zuvor habe ich noch keine richtigen Boote gebaut und bin eigentlich recht zufrieden mit den bisherigen Ergebnis.




    Wie findet ihr die Nussschale?

  • Avatar

    Irgendwie hat das mit den regelmäßigen Updates nicht geklappt

    I feel you.


    Das Schiff sieht cool aus. Nur frage ich mich als Segler, warum unten noch ein Baum am Mast ist. Bei einem Rahsegel hat man meist nur einen Baum oben.

    LG Ole

    Dies ist ein Antiterroranschlag des Asozialen Netzwerkes!

    Hier gibt es meinen Youtube Kanal.

    Harry Potter: 8 Filme, 0 Oscars

    Der Herr der Ringe: 3 Filme, 17 Oscars...8o

    Schaut doch mal auf Flickr vorbei!

    Würde mich freuen!

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.