Avatar

We are the 80s

  • Die 80er waren für mich die Zeit der Jugendbewegungen. Und dazu ein Gerät, dass die 80er prägte und wie kaum etwas anderes diese Zeit widerspiegelt: ein tragbarer Kassettenabspielautomat!

    Aus Japan! Die Japaner waren damals das Nonplusultra auf dem Elektronik-Sektor.


    46844566972_871440cc88_z.jpg


    46844786572_2019941048_z.jpg






    Hair Metal


    46167338744_cd895ee1be_z.jpg


    Die 80er sahen das Aufstreben des moderaten Metal bzw. Hard Rock, der formal wie Pop Songs gespielt wurde (Länge, Aufbau etc.).

    Bands wie Bon Jovi und Def Leppard verkauften Millionen von Alben. Dies war in Amerika noch wesentlich extremer als in Europa und hatte dort absoluten Mainstram-Character, während es bei uns medial fast nicht stattfand (Radio).


    Als ein echter Hair Metaller sollte man natürlich langes blondes Haar tragen (und schwingen).

    Auch für eine Dauerwelle gibt's fette Pluspunkte!





    New Romantic



    Der Begriff ist eher in England bekannt. Bei uns kennt man dafür den "Popper". Charakteristisch ist die Popperwelle, die am besten ein Auge verdeckt.

    New Romatic enstand als Gegenreaktion zum Punk und wurde stark kritisiert, da sie keine Inhalte bot außer Frisuren und Mode.

    Mein New Romatic ist ein großer Duran Duran Fan.

    Wer mal ein Blick auf die wallenden Gewänder und die Popperwellen werfen mag: Duran Duran - Planet Earth.

    Und wer ein besondere Faible für 80er Frisuren hat sollte sich A Flock of Seagul nicht entgehen lassen: a Flock of seagulls - I ran

    Noch näher am deutschen Begriff des Poppers waren Gruppen wie Spandau Ballet.



    Gothic



    Entstand Ende der 70er. Namensgeber war ein Bericht über die Gruppe Bauhaus.

    Anfang 80er kam eine Szene auf, die sich mit immer ausgefalleneren Outfits zu übertrumpfen versuchte.

    Höhepunkt dürfte das letzte Drittel der 80er gewesen sein. In Deutschland nannte man die Änhänger "Grufties".


    Mann oder Frau?

    Wenn ich meinem Minig auf die großen Füße mit den Szene-charakteristischen Schnabelschuhen sehe, wird es sich wohl um einen Mann handeln.

    Das Tragen von Kleidern oder Make up ist hingegen kein sicherer Hinweis!

    Hört the Cure und Christian Death.


    Post Punk




    Der Uneingeweihte könnte einen Post Punkt leicht mit einem ordinären Punk verwechseln.

    Post Punkt ist eine Mischung aus Punk und Goth, die sich Anfang der 80er bildete und erst viel später mit Namen wie Post Punk, Batcave etc. benannt wurde.


    Kulturell liegen Welten zwischen einem Punk aus London Ende der 70er und einem Post Punk.

    Der Punk trägt Kleidung aus dem Müll, von Flohmärkten, von der Wohlfahrt etc.

    Das Post Punk Mädel hingegen trägt drei Lagen selbst zerschnittene, farblich zum Make Up abgestimmte Strumpfhosen. (Im Post Punkt tragen übrigens auch mal die Herren die Strumpfhosen).

    Post Punker kommen oft aus dem wohlbehüteten Mittelstand und "hasse ma ne Mahk" wird man von ihnen nicht hören.


    Meine Anspieltipps wären Killing Joke oder Siouxsie and the Banshees.


    Hip Hop




    Ende der 70 entstanden, hatte der Hip Hop in den 80ern seinen großen Durchbruch und ist zu einer der beherrschenden Musikrichtungen geworden.

    Mein Mann hört Run DMC und LL Cool J.




    Ihr seid zu spät!

    Zu spät für Disco und Hippies - dies sind die 80er!


    Wir bitten zum Tanz!





    Wie tanzt man als New Romatic?
    Klasischer Solo Pop Tanz mit Arm und Hüfteinsatz.


    Wie tanzt man als Hair Metal Guy?

    Männlich soll es sein und den Damen imponieren - zumindest so männlich wie es denn ein blondierter Dauerwellenträger sein kann 8)
    Und immer das blonde oder blondierte Haar ordentlich schütteln. Gerne mal auch ein wenig breitbeiniger.

    Je härter der Metal, um mehr wird nur noch der Kopf bewegt.

    Der Hair Metal Typ ist noch mit vollem Körpereinsatz dabei, Death- oder Black-Metaller schütteln nur noch den Kopf (bangen), gerne auch die unelegante Variante mit den Händen auf den Knien.

    Wie tanzt man als Goth? (80er Jahre Variante)
    Zwei Schritte vor, zwei zurück. Die Arme wenig bewegen und den Kopf leicht nach unten halten.

    Dazu gibt es tatsächlich ein South Park Video, dass ziemlich authentisch ist.


    Wie tanzt der Post Punk?

    Hier hören die Gemeinsamkeiten zu Goth auf.

    Pop-mäßig bewegt, gerne auch freier und wilder.

    Die Herren springen sich auch immer wieder mal gerne an (Pogo)


    Wie tanzt der Hip Hopper?

    Auf dem Boden drehend (Breakdance)


  • Hallo Ralf,


    erstmal durchatmen! Boah, das war ja jetzt richtig lehrreich. Das es diese ganzen Musik und Stilrichtungen gegeben hat, habe ich damals gar nicht so richtig mitbekommen. Warscheinlich, weil ich nicht gerade in einer Großstadt aufgewachsen bin.

    Bei uns gab es als Extrem eigentlich nur die Popper, alle anderen waren so eine wilde Mischung aus Allem, aber größtenteils "normal" gekleidet, wie meine Abiturienten.


    Dein Walkman sieht total klasse aus. Als du bei 1000Steine nach Aufklebern fragtest, war mir klar, daß du genau den und keinen anderen bauen würdest. Gut, daß ich mich neulich dagegen entschieden habe (war nämlich auch eine Überlegung). Aber da Vaionaut auch schon mal einen Walkman gebaut hatte, ließ ich es.


    Die Tanzfläche finde ich auch total gut. Erinnert mich bisschen an die ganzen winzigen Keller-Musikkneipen bei uns.


    LG, Marion

  • Avatar

    Als du bei 1000Steine nach Aufklebern fragtest, war mir klar, daß du genau den und keinen anderen bauen würdest.

    8|


    Ist nicht wahr...

    wie du siehst, hab ich mich dann gegen Aufkleber entschieden.

    Hab schon genug Mühe reingesteckt und für meinen Geschmack fehlt auch nichts.

  • Hallo Ralf,


    was für ein Beitrag!

    Boahhhhh!

    Der gute alte Walkmann.

    Man was war das für eine Zeit...und eine coole Musik.

    Ich war damals eher Fan von englischer Musik. Police, Duran Duran, Depeche Mode usw.

    Die Kassette ist ja der Wahnsinn!

    Deine Bautechnik ist mega genial!


    Lars, der alle seine Kassetten inzwischen entsorgt hat

  • Avatar

    Ich war damals eher Fan von englischer Musik. Police, Duran Duran, Depeche Mode usw.

    Hallo Lars!


    Nanu? Klingt als wären wie halbwegs gleich alt?

    Hatte ich irgendwie falsch abgelegt als du mal meintest, du hättest zusammen mit ein paar Kumpeln gebaut, die vorbeigekommen sind.

    Da hatte ich irgendwie ein anderes Bild im Kopf :D


    Zufälligerweise mag ich auch diese drei Bands. :thumbup:

    Bei Depeche Mode fällt mir natürlich schmerzlich ein, dass ich kein New Wave gemacht habe...

    Aber irgendwie hatten die New Waver die kein identifizierbares Outfit... Zumindest keins, was ich so mit Lego hinbekommen hätte 8o. War ja auch letztlich nur ein Sammelbegriff für moderne Pop Musik und nicht wirklich eine eigene Richtung.


    Danke für das Lob!

    Die Kassette sieht so harmlos aus...

    War aber ganz schön frickelig.

  • Avatar

    Das ist nunmal der Walkman. Dieses Bild hätte ich als Vorlage genommen.

    Krass! Auf dem Bild sieht er viel heller aus. Ich hatte tatsächlich meine erste Version in Sand Blau gebaut.

    Sah aber langweilig aus. Das Sand Blau hatte so wenig Kontrast zum Grau.


    Dann hab ich andere Fotos gesehen, wo der Apparat wesentlich dunkler war.


    Der Walkman war mehr oder weniger nur der Untergrund für die Figuren und nicht der Ausgangspunkt.

    Ich hatte sogar zuerst an eine Platte gedacht.
    Aber dann dachte ich mir, so ein Walkman ist doch weeeesentlich 80er ^^

  • So jetzt nochmal in Ruhe. Deine MOC, bzw. deine Fotoserie ist der absolute Knaller meine ich. Auch hier ein MOC, das durch sehr gut gesetzten Text absolut unterstützt wird. Hab mich gekugelt als ich über die verschiedenen Genres gelesen habe und dazu die Bilder. Besonders gut gefällt mir der Postpunk wenn's um die Figuren geht (Auch bei mir will autocorrect einen Postpunkt draus machen). Das absolute Highlight ist aber der Sony mit Kopfhörern,absolut cool und nah dran am Original, und dann die Kassette... Die verschieden lang gespulten Bänder sind sehr genial. Diese Ketten finden ja immer mehr Anwendung^^. Ich mag es, Superbeitrag

  • 4 x gleicher Reifen!


    Nach dem Umkrempeln kann der Reifen wieder aufgerollt werden.

    Dabei ergeben sich, je nach Rolltechnik 2 Varianten:





    Variante 3 ist eine tolle Ohrmuschel und Variante 4 sieht top als Lautsprechermembrane aus.




    Ich werde das demnächst noch mal ordentlich aufbereiten und bei Flickr einstellen.

  • Die Kopfhörer sind wohl mein Favorit, auch wenn die Kasette natürlich ebenso "real" geworden ist. Auch den Walkman finde ich gelungen, da hat Johannes halt schon eine bärenstarke Version vorgelegt.

    Beim Kopfhörer finde ich den Einsatz der Reifen besonders gelungen, eine gute Idee dieser halbe Krempler. Auch der Maßstab passt durchweg, das ist nicht leicht.


    Auch die Aufmachung deines Beitrages ist gelungen, die einzelnen Stile erklären, begleitet von interessanten Figuren und den Bauwerken. Die Hosen/die Frisur von der Post Punkerin, richtig stark!


    New Elementary Teile vorab veröffentlichen :/...die Disko wirkt da doch etwas erzwungen, während die Laternen - Lichter und die Pantographen gut passen, hätte ich die anderen Seed Parts eher weggelassen. Da lässt man sich aber gerne verleiten..

  • Sehr stärke Beiträge..


    Klar hat man Kopfhörer und Walkmann in Live-Size schon mal gesehen, trotzdem müß man das erstmal so hinbekommen.


    Am Besten gefallen mir die Kassette und der Rothaarige Post Punk.

    Mit deinen Figuren hättest du Locker am Figbarf teilnehmen können.


    Bei deinener Discoszene gefällt mir besonders die Lichtanlage unter der Decke, ich könnte schwören die hing 1zu1 so in der Dorfdisco meines Vertrauens.


    Zusammen mit Alf m.M.n ein Anwärter auf den Sieg, nicht das du doch mal was Gewinnst ?! 8o:huh::thumbup:

  • Hab dein Beitrag schon auf Flickr bewundern dürfen...sehr originelle rangehensweise...an das 80-ties Thema. Ich persönlich hab Walkmans geliebt...bringt auch schöne Erinnerungen hoch. Also alleine schon deswegen für mich ein sehr gelungener Beitrag :love:. Bautechnisch ist noch Mal ne andere Schiene...sehr schön gelungen...finde auch den Kopfhörer auch am besten gelungen vor allem die Verwendung von den Reifen ist perfekt! Aber auch Cassette und Walkman selbst super! Die Minifiguren sind schön gemacht, aber irgendwie finde ich es schade daß du sie kombiniert hast, ich hätte hier 2 getrennte Beiträge besser gefunden.

    Ich wünsch dir viel Glück beim Wettbewerb...aber die brauchst du wahrscheinlich gar nicht ;)


    LG Mark

  • Moin Ralf,


    schöne Sache, die Kopfhörer sind mein Favorit, die sind Genial, super Tick mit den Reifen. Die Figuren sind mit Teilweise etwas too much, aber das ist meist so bei Wettbewerben, weil man möglichst viel rausholen will. Na dann viel Erfolg.


    Liebe Grüße

    Thomas

  • Hi Ralf,


    dein Beitrag ist so gut gefüllt, dass du 2, wenn nicht sogar 3 sehr gute Beiträge hochladen könntest. Die Kopfhörer und die Kassette mit Kassettenspieler sehen einfach verdammt gut aus und sind teilweise schwer als Lego zu erkennen, weil zum Beispiel die Ohrmuscheln der Kopfhörer verdammt realistisch wirken. Der ,,zweite Teil" ist auch verdammt toll. Zum einen übernimmst den Auftrag die späteren Generationen über diese Zeit zu unterrichten und zum anderen zeigst du uns eine hübsche Disko, bei der mir besonders der abgestufte Dancefloor gefällt. Noch realistischer wäre gewesen, wenn man einen durch verschüttetes Bier, verklebten Boden hinbekommen hätte, aber das ist mit Lego vermutlich zu schaffen.


    LG, Niklas

  • Keine Frage, dein Beitrag mit der Führung durch die Welt der Jugendkulturen der 80er ist klasse. Die Einzelnen Figuren mit den Erklärungen - der Hip Hoper ist mein Favorit. Der Walkman - Cassette - What? Hier sind Menschen die Kassetten wirklich nicht kennen 60 90 und 120 min und Endlosband, davon hatte ich 2 . ( mein Horrorerlebnis oder wie ich lernen musste, das ich schnarche: Ich hatte den Cassettenrecorder neben dem bett stehen und habe auch vor dem Einschlafen auch mal das eine oder andere Lied aufgenommen. Und kurz vor dem Einschlafen ausgestellt. Einmal habe ich nur von Radioaufnahme auf Raumaufnahme umgestellt. Am nächsten Tag war das Band abgelaufen und lang mehrere Wochen rum. Dann ließ ich das Band laufen, plötzlich Stille. Da ich beschäftigt war, lief das Band weiter und dannn........... komische Geräusche und was ist das?...grübel...oha das bin ich beim Schnarchen.........Oje).

    Auch die Bühne ist klasse, auch wenn sich die Kulturen so nie oder eher selten getroffen haben möchten. Klasse.

    Nur bin ich nach Run DMC mit Farben erschlagen, da kommt mir hier alles etwas hell/weiß vor. Muß ich mir noch mal in Ruhe mit Abstand zu Run DMC anschauen

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.