Avatar

LEGO Star Wars Diskussionsthread

  • Ist sicherlich Geschmackssache. Ich finde gut, dass nicht jede olle Star Wars Kamelle durchs Dorf getrieben wird (oder wie sagt man :D) Ich kann mich aber eigentlich an jedem SW Contet erfreuen. Wobei mich das Leben der einfachen Leute, die verschiedenen Spezies und die verschiedenen Planeten am meisten Interessieren. Der Zauber von Star Wars und die Macht liegt eben doch über der ganzen Galaxie und allem was darin ist.


    Am liebsten mag ich ja Solo, der zufällig vorhin im TV kam! Han, Lando und die Mutter der Drachen - genial!

    Leider habe ich dazu alle Sets verpasst, wie auch zu den Sequels. Damals bin ich grade aus meinen Dark Ages aufgewacht und war mehr bei Eisenbahn und Modulars unterwegs und hatte so gar keine Ahnung was es alles von/aus Lego gibt.

    Wäre super wenn da auch nochmal Sets kämen, wobei Solo und die Sequels ja irgendwie sonst keiner mag =O

  • Hm... Ich habe mir nach der Book of Boba Fett-Serie eigentlich vorgenommen, keine Star Wars Serien mehr zu schauen, weil ich sie so schlecht fand, dass es weh tat, aber Andor klingt ja eigentlich ganz gut...

    Ganz doofe Frage: Wie sind denn die Charaktere dargestellt? Bei BoBF hat es mich einfach fertig gemacht wie abstrus unfähig alle "Experten" waren. Z.B. als angeblich tollster Kopfgeldjäger überhaupt nicht auf die Idee zu kommen Aufklärung zu betreiben und einen Teil seiner Leute zum Hintereingang eines zu stürmenden Hauses zu schicken... oder nicht einfach sein Jetpack anzuschalten und wegzuschlittern, wenn man auf dem Rücken liegt und etwas von oben näher kommt, um einen zu zerquetschen... Die Mofa-Cyborg-Powerranger - insbesondere der mit dem ausfahrbaren Inspector Gadget-Bein - waren dann der Punkt, an dem ich echt am überlegen war, ob das eine Parodie ist und gleich Lord Helmchen aus Spaceballs auftaucht... Sind die Figuren in Andor denn halbwegs glaubhaft in ihrer Rolle?

  • Avatar

    Bei BoBF hat es mich einfach fertig gemacht wie abstrus unfähig alle "Experten" waren. Z.B. als angeblich tollster Kopfgeldjäger überhaupt nicht auf die Idee zu kommen Aufklärung zu betreiben und einen Teil seiner Leute zum Hintereingang eines zu stürmenden Hauses zu schicken... oder nicht einfach sein Jetpack anzuschalten und wegzuschlittern, wenn man auf dem Rücken liegt und etwas von oben näher kommt, um einen zu zerquetschen... Die Mofa-Cyborg-Powerranger [...]

    Star Wars war ja noch nie die Logikrakete unter den Weltraummärchen :D Ich glaube, da muss man auch einfach etwas abschalten und gucken/genießen.

    Die Mofa-Gang fand ich gar nicht sooo schlimm. Sie waren halt viel zu bunt für Tatooine. Da hätten ranzige alte Speeder in gedeckten Farben besser gepasst. Die ganze Geschichte mit dem Rancor war auch etwas komisch. Da hatte ich aber auf ein Set mit einem moulded Rancor gehofft!!

    Aber eigentlich stört mich das alles gar nicht wirklich und ich nehme es so wie es kommt.


    Generell finde ich es aber gut, dass Neues ausprobiert wird (Andor) und Star Wars nicht nur auf der Stelle tritt nur um den Fans zu gefallen (Klar, gibt auch viel Fanservice, der mir persönlich egal ist).


    Ach und noch ein Tipp, für die, die es noch nicht kennen. Bei Youtube gibt es die Thrawn Triologie als 14 Stunden Hörspiel in 3 Teilen. Es sind alle bekannten deutschen Synchronsprecher dabei. Einfach beim Legobauen nebenbei laufen lassen. Besser geht's nicht :thumbup:


    Ich warte ja jetzt sehnsüchtig auf die Veröffentlichung der Sets für 2023. Hab schon vergessen zu welchem Zeitpunkt es letztes Jahr war.

  • Yperio_Bricks Damit hast du sicher ein Stück weit recht. Für mich liegt der Unterschied halt darin, dass es bei den Sequels und Book of Boba Fett jetzt so schlimm geworden ist, dass ich es nicht mehr ignorieren kann, obwohl ich Star Wars ja ehrlich mögen möchte... :/ Stellenweise verstehe ich halt nicht mehr, was man mit gewissen Szenen überhaupt erreichen will abseits davon den Film länger zu bekommen. In Episode 2 ist z.B. klar, dass das jetzt eine Romanze zwischen Anakin und Padme werden soll. Es sind zwar furchtbar geschriebene Dialoge , aber ich erkenne an Musik, Beleuchtung etc. zumindest was das da auf dem Bildschirm sein soll. Ich verstehe auch, dass Jar Jar eine humoristische Auflockerung sein soll - auch, wenn er mich persönlich nicht zum Lachen bringt. Bei manchen Dingen merkt man auch einfach, dass es darum ging später Actionfiguren zu verkaufen. Ist ok. Würde jeder von uns so machen, wenn er ehrlich zu sich ist.

    Bei der Mofa-Gang kann ich dagegen nicht mal mehr erkennen, was sie eigentlich sein sollen. Vieles fühlt sich wie die Stellen bei Ghostbusters 2016 an, wo den Darstellerinnen kein Drehbuch zur Verfügung stand und einfach gesagt wurde, dass sie jetzt lustig sein sollen... bloß, dass hier nicht mal "lustig" vorgegeben wird, sondern einfach "Tu was!" von der Regie kommt =O


    Jap, deswegen fand ich die Handlung diverser Buchreihen und Videospiele auch super, die sich getraut haben, gute neue Geschichten zu erzählen.


    Das ist ein toller Tipp! Danke :)


    Meine ganz große Hoffnung wäre die Ebon Hawk aus Knights of the old republic, wenn das Spiel von EA rauskommt. Das Original von damals war ein Meilenstein für Videospiele und ist heute noch genial.

  • Naja, die Prequels haben auch ihre Schwächen... :D Das CGI war damals einfach noch nicht so weit. Deswegen findet z.B. die Schlacht auf Naboo ja auch auf dieser riesigen Grasfläche statt, oder nicht?. Da gibt es keine Bäume, keine Büsche, nichts. Es sieht aber auch nicht aus wie eine Grassteppe, es ist einfach nur eine unendliche Wiese. Und ich persönlich finde, das die Leistung der Schauspieler kollektiv schlecht war. Das ist schon komisch und ich frage mich immer woran es lag?!?

    Aber, wie oben gesagt, ich kann das alles ausblenden und Star Wars genießen weil es um das große Ganze geht, um die Galaxie mit allem was darin ist. Und so gucke ich mir alle Filme an, wenn sie im TV laufen. Jedes Mal.


    Das Hörspiel ist wirklich sehr gut. Vor allem, da ich die Thrawn-Triologie vorher nicht kannte. Habe aber bisher auch sonst keine Bücher oder Comics gelesen.


    Zurück zu Lego :D Ich persönlich würde es ja gut finden, wenn wir mehr Spielsets und Battlepacks bekommen würden. Anstatt der Helme etc.

    Und eine Lego Star Wars Minifigurenserie ;)