Avatar

LEGO Star Wars Diskussionsthread

  • 3 Trooper für 16 Euro bei Rabat, eine Möglichkeit die Armee etwas zu vergrößern ja. Dann aieder vieles bekanntes.


    Auf der einen Seite kann ich es verstehen, jede neue Generation will ihren X.Wing, Tie-Fighter, Snowspeeder, AT-ST, AT-AT usw.

    Auf der der anderen stöhnen die, die dann wirklich seit 10-20 Jahre dabei sind über die ewig gleichen Modelle.


    Es ist wie Nodo sagte, dann bringt zu den Filmen mal andere Locations. Es gäbe so viele Möglichkeiten dazu.

  • Es gibt erste Bilder zu den Starkiller Base Duell. Die Idee des Sets, dass man den Boden aufklappen kann, ist ganz nett, aber ob sich das Set nur für Kylo und Rey lohnt ist eine andere Frage.


    Eine neue Tantive IV wird auch immer wahrscheinlicher, da jetzt schon Bilder zu einen neuen Captain Antilles aufgetaucht sind ( Bane du solltest deine zweite Tantive IV loswerden, wenn du es noch nicht getan hast). Wenn die Gerüchte zur Tantive IV zu stimmen scheinen, dann könnte auch der neue UCS ISD war werden und das wäre dann eine würdige Geburtstagsedition. Die beiden Star Wars-Schiffe, die als erstes über die Leinwand flitzten zum 20. Lego Star Wars Geburtstag, das passt.

  • Das Problem ist bei den Sturmtrupplern meiner Meinung nach einfach, dass sie einheitlich aussehen sollten. Unterschiedliche Prints auf Torso und Beinen oder verschiededene Helmformen wirken einfach komisch. Die meisten kaufen sich wohl eher einen Haufen von der selben Sorte als nach und nach zu erweitern.


    Die Optimallösung wäre halt ein Set pro Welle für alte Kunden. Ein Battlepack mit dem Delta Squat. Eine Ebon Hawk statt schon wieder einen neuen Falken. Es wär ja schon ein schlechter Witz wie schnell der zu Episode 7, Solo Movie und UCS aufeinander folgten. Nachdem Kotor1 auch ein Meilenstein für Videospiele war, hätte Lego da auch ihren Neukundenfokus...

    Es ist ja nicht so, als wären alle Sets, die aktuell so rauskommen unverzichtbar geniale Verkaufsschlager. Ein gut gemachtes (da liegt für mich mittlerweile echt das größte Problem bei Lego) Set in die Richtung wäre sicher nicht weniger erfolgreich als etwa die Lausige Wolkenstadt.

  • Avatar

    Eine neue Tantive IV wird auch immer wahrscheinlicher, da jetzt schon Bilder zu einen neuen Captain Antilles aufgetaucht sind ( Bane du solltest deine zweite Tantive IV loswerden, wenn du es noch nicht getan hast).

    Lieb, dass du an mich denkst, ich konnte schon vor ein paar Monaten jemanden damit zu einem fairen Preis glücklich machen.


    Gorilla94 so sehr ich eine Ebon Hawk als offizielles Set feiern würde, Lego hat das Expanded Universe schon immer sehr stiefmütterlich behandelt. Es gab den TIE Crawler, der ein richtiger Ladenhüter war; die Rogue Shadow, die sich sicher auch nicht so gut verkauft hat, abgesehen davon dass das Schiff zusammengewürfelt aussieht. Bei der Veröffentlichung von SW:TOR endlich mal ein paar coole Sets, die aber auch keine EU-Begeisterung auslösen konnten.

    Noch dazu ist Kotor 16 Jahre alt. Was die Kids nicht auf der großen Leinwand oder in Serien sehen, scheint wohl nicht zu ziehen. Deshalb gibt es ständig Reboots der gleichen Sets.


    Die wahrscheinlichste Möglichkeit für 'ne Ebon Hawk aus Lego, wäre, dass jemand das Ding auf Lego Ideas postet und es schafft, die ganze Kotor-Fangemeinde hinter sich zu bündeln ;) Meine Stimme hätten sie!


    Ich finde die neuen Sets bisher mehr als dürftig.

  • Bane ist mir schmerzlich bewusst😅 Ich meinte ja auch, Lego sollte das machen. Dass es nicht passieren wird, ist mir völlig klar😥

    Beim Crawler kann ich nicht so mitreden, um ehrlich zu sein. Ich fand die Rogue Shadow damals als Kind klasse und hätte noch nicht mal das Spiel gespielt😅 Bei mir vor Ort müsste man öfter auf Nachlieferjng warten, um einen zu bekommen. ich denke auch nicht, dass es der Megabestdeller sein muss. Moderate Verkäufe wären ja denke ich schon massiv besser als die wie Blei im Regal liegenden Solo-Züge.

    Um ehrlich zu sein, fand ich die SWTOR-Sets sehr ungeschickt.

    Ein damals abopflichtiges MMO ist einfach weniger zugänglich für Kids als Kotor.

    Die Sithsoldaten aus SWTOR sehen subjektiv einfach nicht so wirklich cool aus verglichen mit Stormtroopern oder den Sithtroopern aus Kotor. Die Republiksoldaten wären nett, aber haben nicht vom Hocker gehauen. Die Jedibotschafterin ohne Namen und dann noch dem weißen Gewand von Luminara... Hätte man die Klasse Kopfgeldjäger mit einem coolen Helmguss umgesetzt, hätte das wie darth Malgus die durchschnittlichen Jungs mehr angesprochen, an die sich die Sets ja auch eigentlich richten. Ich finde die Sets beileibe nicht schlecht, bloß wie gesagt etwas am Zielpublikum vorbei in der Motivauswahl. Gerade da die Jedigesandte die unbeliebteste Klasse war.

    Kotor war damals ein ganz großes Ding und gibt es jetzt sogar schon für ios, wenn ich es richtig mitbekommen habe, also würde ich schon sagen, dass Revan, Canderous etc. um Welten bekannter sein dürften als etwa Satele Shan, die selbst in SWTOR in meiner Laufbahn als Kopfgeldjäger nur einmal kurz als Hologramm vorkam. Ich sage nicht, dass eine Ebon Hawk das Set 2020 wäre. Aber lohnen würde es sich sicher v.a. wenn man ein paar kleine Anzeigen bewusst bei Spieleseiten schaltet.


    Ideas wäre insofern ungünstig, weil man 2 neue Güsse bräuchte für HK47s Kopf und Malaks Halskrause😅 Abgesehen davon ist Star Wars ja leider eine bestehende Lizenz und somit ausgeschlossen.

  • Hört sich alles gut, auch wenn ich etwas enttäuscht bin. Starkiller Duel werde ich mir nicht kaufen, ist viel zu klein und sieht sehr "selbstgebaut aus", die anderen Star Wars Sets hatten immer diesen Flair, wo man sieht, das stammt von Lego. Gut, aber auch nicht zu gut.


    Ich hoffe momentan auf eine billigere UCS-Reihe, wie der Naboo Fighter von 2002. UCS für "kleiners" Geld, ein 50er oder so.

    So was kann sich dann auch der Lego-Fan kaufen der nicht zu viel Geld ausgeben will. Wäre dann sowas in Richtung Modellflugzeug. Klein aber fein.


    Lego könnte gerne auch mit dem Naboo Fighter wieder starten, dann einen Gierdroiden und einen ARC 170 und dann von mir aus auch einen X-Wing oder TIE-Fighter. Dafür würde ich mein Geld auch ausgeben.

    https://www.lego.com/biassets/prodimg/10026-0000-xx-12-1.jpg

    Harry Potter is just like The Lord of the Rings, only with more lightsabers.

                                                                                                                                   - myself

    8):disguise::moustache:



    Mein schönes flickr

  • Unter einschlägigen Instagram-Hashtags kann man schon die Verpackungsdesigns von den Jubiläumssets sehen. Und ich muss sagen, ich liebe sie! 😍 Sie erinnern mich mit diesem Rahmen total an alte Kenner-Modelle, und ich muss sagen, dass dieser Vintage-Look klasse ist!


    Was allerdings die Action-Battle-Sets angeht ...

    Ich sag mal nur so viel: Als wir damals mit Lego Star Wars gespielt haben, haben wir einfach den Flügel vom Raumschiff entfernt, wenn es getroffen wurde und kaputt war.

    Man kann aber natürlich auch mit Kanonen auf Zielscheiben schießen und die Sets nach ner Stunde in der Spielzeugkiste verschwinden lassen.


    LG Max

  • Auf Eurobricks meinte jemand Padme hätte jetzt die mittleren Harry-Potter-Beine. Wisst ihr zufällig, ob das stimmt und könnt die Farbe benennen? Ich bin mir da nicht ganz sicher.

    Wenn die jetzt regulär verwendet werden und in absehbarer Zeit Beine in hell- und dunkelgrau, reddish und dark Brown zu bekommen sind, wäre echt ein Traum, um die Mittelerdezwerge wie in Film und Büchern einen Tick größer als Hobbits, aber kleiner als Menschen zu machen:saint:

  • Avatar

    Auf Eurobricks meinte jemand Padme hätte jetzt die mittleren Harry-Potter-Beine. Wisst ihr zufällig, ob das stimmt und könnt die Farbe benennen? Ich bin mir da nicht ganz sicher.

    Wenn die jetzt regulär verwendet werden und in absehbarer Zeit Beine in hell- und dunkelgrau, reddish und dark Brown zu bekommen sind, wäre echt ein Traum, um die Mittelerdezwerge wie in Film und Büchern einen Tick größer als Hobbits, aber kleiner als Menschen zu machen:saint:

    Ja, stimmt, und sie sind schwarz.

    Guck mal eine Seite weiter vor hier im Thread. 😉

  • Neben diversen offiziellen Sets zum SW-Jubiläum wird es zudem das exklusives Sonderset 75227 Darth Vader Bust geben.


    Zumindest Teilnehmer der Star Wars Celebration in Chicago im April werden davon profitieren. Diese Show ist allerdings komplett ausverkauft.

    Es handelt sich zudem um ein one-day Target-RedCard-Exklusive Set. Es wird dort für $39.99 USD an einem noch nicht bekannten Tag im nächsten Monat angeboten.


    Hier kann ich aber auch leider nur sagen: Wohl dem, der Familie, Freunde und Bekannte in den USA hat. Das macht den Bestellprozess (nach meinem Wissen) eigentlich erst möglich. Zudem müssen diese aber auch noch im Besitz einer Target RedCard Kredit- oder Debit-Karte sein und dürfen als Punkt 3, den Verkaufstag nicht verpassen.

    Bei all diesen Hürden habe ich zudem das Gefühl, dass die Abgabemenge auf 1 pro Haushalt (oder Karte) beschränkt sein wird.


    Letztendlich wird das Set auch über BL zu haben sein - aber da will ich mir die Preise erst gar nicht anschauen. Ich kann hier jeden Aufschrei über ein exklusives US-Markt-Set und deren Vermarktung nur sehr gut verstehen.


    Hier noch die Fakten:

    Das Set selbst hat 327 Teile.


    swcc-exclusives-11.jpg


    75227-1.jpg


    Da es keine speziellen Steine oder Aufdrucke zu sehen gibt, gehen viele davon aus, dass die Büste leicht nachzubauen sein wird. Zumindest moccen wird man sie können.

    Letztendlich kann man nur die entsprechende Anleitung abwarten. Das spart vor allem Geld, welches man in andere Steine stecken kann und gewinnt Zeit für andere tolle Modelle. ;)


    Was haltet ihr von dem Set?

    Von der Marketingstrategie?


    Viele Grüße

    Ben

  • Als ich das erste Mal gelesen habe, dass eine Vader Büste erscheinen soll dachte ich mir: Klasse, sowas würde sich doch richtig gut in meinem Zimmer machen. Das Ergebnis finde ich persönlich leider sehr enttäuschend. Klar mag die Form des Helmes nicht so leicht umzusetzen sein aber es wäre ganz sicher deutlich mehr drin gewesen. Der Fakt das es nur exklusiv für die USA ist macht das nicht gerade besser. Ich kann dieses Strategie absolut nicht nachvollziehen. Wenn das Ziel der Firma Lego ist mit ihren Produkten Geld zu verdienen, warum schließen sie dann einen gigantischen Teil potentieller Kunden aus. Für mich ergibt das ganze gar keinen Sinn.

  • Avatar

    (...) Der Fakt das es nur exklusiv für die USA ist macht das nicht gerade besser. Ich kann dieses Strategie absolut nicht nachvollziehen. Wenn das Ziel der Firma Lego ist mit ihren Produkten Geld zu verdienen, warum schließen sie dann einen gigantischen Teil potentieller Kunden aus. Für mich ergibt das ganze gar keinen Sinn.

    Ich kann dich da in allen Punkten verstehen.

    Aber ich denke nicht, dass es für die Firma LEGO in erster Linie und auf kürzere Sicht bei dem Set darum geht, Geld zu verdienen. Dann würde das Produkt sicher direkt weltweit angeboten werden. In der Vergangenheit gab es auch Produkte, die nur Europa-Exklusiv waren oder nur auf entsprechenden Fan-Events verteilt wurden. Es handelt sich um Goodies, ein Dankeschön, ein extra Geschenk etc., du musst vor Ort sein, anders hast du keine Chance darauf. Aber sind wir ehrlich, wer fliegt nach Chicago auf gut Glück? Ok, mittlerweile sind ComicCons beliebte Verteilpunkte für diese Art von exklusiven Sets und betrachtet man die Preisentwicklung (vorausgesetzt man will verkaufen), dann kann es durchaus als Nullrechnung aufgehen.


    Auf längere Sicht hast du aber sicher Recht. Es vergrault diejenigen Fans, die weltweit etwas um das Thema geben. Das dieses Produkt zudem nur für die Kreditkartenkunden ist, macht das ganze eigentlich zu einer Farce.

    Ich denke, dass es dafür von Seiten TLC bestimmte Verträge und damit Gründe gibt, dass das so passiert, wie es gehandhabt wird. Da haben wir aber leider alle keinen Einblick in. Ich möchte diese Politik keineswegs gutheißen oder verteidigen, aber es gibt mehrere Wahrheiten. Und für Fans ist es die Wahrheit Enttäuschung (auch vielleicht wegen des Aussehens des Modells).

  • Dreifachpost, entschuldigt bitte.

    Die Bauanleitung für die 75227 Darth Vader Büste kann offziell über den Service bezogen werden, sprich: Sie steht dort im Downloadbereich online.


    Ich habe mir diese einmal näher angeschaut und natürlich die Teileliste gecheckt. Alle Teile sollten eigentlich in einer durchschnittlichen Sammlung anwesend sein.

    Nach dem händischen Erstellen einer Bricklink Wanted List und der Probe alle Posten auf einaml im direkten Einkauf auf BL zu bekommen, bin ich auf mehrere Händler gestoßen, die die Masse der Steine komplett anbieten. In den Niederlanden gibt es sogar einen Händler, der fast alle (verfügbaren) anbietet. Leider ist der Laden zu teuer, aber ich glaube ich bekomme die Masse selbst aus der eigenen Sammlung gestellt.

    ACHTUNG: Zwei Teile sind in der Farbe schwarz NEU und nicht auf BL bestellbar. Es habdelt sich hier um die Teile 6258209 und 6258214. Beide 2x4 Wedge Plates benötigt ihr jeweils einmal. Diese Teile sind aber im Kundendienst zu bestellen für jeweils 45 Cent.


    Das nimmt zwar nicht die Exklusivität des Sets weg, einem Nachbau steht damit aber auch nichts im Wege.

    (Das Set selbst wird übrigens aufgrund diverser Verträge nie den europäischen Markt erreichen. Soviel konnte ich in Erfahrung bringen.)


    Beste Grüße und viel Spaß beim Nachbau.

    Ben

  • modestolus

    Könnte das Team die Infos zur Tantive IV zusammentragen?


    Hier schon mal meine Meinung dazu:
    Leider bin ich enttäuscht, da man schlicht weg etwas anderes erwarten durfte. Seit Jahren gehört der Spot des besonderen May-the-fourth-Sets den USC-Sets. Ich hatte also - wie so viele - mit einer UCS Tantive gerechnet. Vor ein paar Tagen hieß es dann schon, dass man das UCS getrost weglassen könnte, es werde ein Playset, der Preis bleibe aber bei 200€. Solle LEGO also den Coup wagen und die Tantive IV als Flaggschiff der 20-Jahre-Jubiläumssets herausbringen, vielleicht mit einer gelben Ben Kenobi Figur? Weit gefehlt.

    Was wir bekommen haben ist ein Set, das nicht so recht weiß, was es sein will. Das Veröffentlichungsdatum, der Karton und der Preis sprechen für ein UCS oder MBS Set. Ein entsprechendes Siegel fehlt aber. Die Spielfunktionen, die zu Lasten der Detailtreue gehen und der Griff sprechen für ein jüngeres Publikum als das der UCS Reihe. Ich wäre gerne in einer Zeit groß geworden, in der Spielzeug im Wert von 200€ offenbar zur Normalität gehört.

    Ich verstehe nicht, warum LEGO das Offensichtliche nicht erkannt hat, und das Set als Krönung der 20th Anniversary Reihe veröffentlicht hat.

    Ich werde abwarten, wie sich die Tantive neben der von 2009 schlägt. Die Figuren sind top, das Design des Schiffes auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig. Da ich die Vorgängerversion aber bereits besitze, kann ich notfalls auch darauf verzichten. Überzeugt bin ich nämlich noch lange nicht.


    LG Max

  • Der Preis spricht für ein Ucs-Set? Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, selbst die alte UCS Tantive war vor 10 Jahren teurer. Mindestmaß nach heutigen Verhältnissen wären 400-500€ bei einem UCS von so einem riesigen Schiff. Die ganzen winzigen speeder und Flieger sind bei diesem detailreichtum im 200€ Bereich angesiedelt. Ich bin sehr glücklich damit, dass sie das gelassen haben und der Platz gerade noch reicht, sich diese Schönheit auszustellen. :D

  • Avatar

    modestolus

    Könnte das Team die Infos zur Tantive IV zusammentragen?

    (...)

    Noch liegt offiziell ein Embargo auf dem Set.

    Was aber nicht heißt, dass ihr das Set nicht in Wort und Schrift diskutieren dürft. Macht das gerne!

    Bilder bleiben bis zum Embargo-Ende allerdings tabu. Die findet ihr auf den entsprechenden Seiten - Ich habe heute Nacht eine entsprechende Frage im LAN gestellt, die Antwort erwarte ich am heutigen Vormittag. Sobald ich die habe, werde ich sehr gerne alles posten - vorbereitet ist es ;)


    Beste Grüße

    Ben

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.