Seeschlange und Aztekenstadt

  • Grüß euch!


    Kann euch endlich wieder mal fertige Bauten zeigen -

    neben meiner Zusammenarbeit mit Ralf und Jonas, die ihr hoffentlich bereits gesehen habt ;), habe ich für den diesjährigen Summerjoust auf flickr auch zwei weitere Einträge gebaut:


    41958490940_044c88d285_z.jpgWell, here I am, my little one by Simon NH, auf Flickr


    Irgendwie ist dieses Biest kleiner geworden, als geplant - hat mir in diesem Stress aber wohl einiges an Arbeit erspart. Jedoch hab ich ich wohl unnötigerweise meine magenta/purple/lavender-collection verhundertfacht. Vielleicht kommt ja mal irgendwann wieder ein Friends-contest. ich bin bereit:evil:

    Bautechnisch habe ich versucht wieder der verspielten chaotischen Art meines Tigers von letztem Jahr nachzukommen, dieses mal aber mit einer weniger Textur und dafür mit einem Farbverlauf, das Ding hat schließlich Schuppen. Hatte auch seinen eigenen Reiz nicht vor 10 Bildern von Tigern zu sitzen, sondern aus der eigenen Vorstellung zu bauen.


    Die Präsentation war auch eine spannende Angelegenheit, habe ich doch tatsächlich mein Viech ins Wasser gestellt. Mit einer riesigen Schublade ausgelegt mit einem Schwarzen Müllsack hatte ich mein kleines Aquarium. Den Horizont und den Himmel habe ich schließlich gephotoshopped.


    Auch wenn die Seeschlange weniger imposant geworden als geplant, bin ich doch sehr happy wie die Sache letztendlich am Foto ausschaut. Und merkt euch - lasst riesige Eier in Dark Azure lieber liegen, das könnte sonst böse Folgen haben.


    Mein letzter Beitrag zeigt eine Metropole der Maya. Wegen Zeitstress ist dieser Beitrag eher weniger kreativ geworden, die meisten Techniken hier sind nicht neu. Credits in diesem Sinne an Paul Trach für die Technik für Rosette im Boden. Die Fotografie ist auch eher eine der flotteren, mit Kunstlicht gemacht - Iiiii Kunstlicht. War aber sehr cool wieder mal im reduzierten Architecture-Stil zu bauen und endlich mal Teal einzusetzen.


    29919199558_33d1f0f3c1_z.jpgMaya City by Simon NH, auf Flickr

    Freue mich über Feedback und Kritik :)

    Und würd mich interessieren welcher der beiden Beiträge euch besser gefällt, die Verteilung der Flickr-Favoriten haben mich da doch ein bisschen überrascht:/

    Hoffe im Sommer noch was größeres hinzubekommen. Und vielleicht treibe ich mich auch sonst ja jetzt mal wieder mehr hier im Forum herum. Bis dann! Adieu. Simon

  • Wenn ich rein nach der Ästhetik gehe und mal vergesse, dass wir hier von Lego reden, dann schlägt die Seeschlange sogar locker deinen Tiger und auch den Schreiner (der Tiger ist zwar beeindruckender, aber wegen der Technik dahinter). Von der Konkurrenz ganz zu schweigen. Ein unglaublich schönes Bild!


    Hätte aber eine Blende größer sein können. Der Kopf der Schlange sollte ebenso scharf sein wie der Mann am Ruder.


    Interessant finde ich, dass es im Joust eine "ähnliche" Figur gibt.

    Als du mir sagtest, du baust auch sowas, war doch sehr überrascht - finde ich das Viech doch extrem hässlich.


    Neben der reinen Ästhetik überzeugen mich auch die Technik, insbesondere die schönen Rundungen und Kurven - vermutlich würde ich das zumindest technisch auch noch hinbekommen aber das macht es ja nicht schlechter :saint:


    Dann wäre noch der Aufwand! Wer macht sich schon die Mühe, ein Aquarium zu basteln? Abgefahren! Und ich respektiere ungemein, was du für deine Kunst leistest.


    Insgesamt ergibt sich aus der Wahl der Materialien (Lego, Wasser), der Farben und der Form ein extrem originelles Bild.


    Bleibt die Frage, womit setzt man es in Relation?

    Vergleicht man es mit anderen Lego Bauten oder ist es dafür - im Gegensatz z.B. zu eine Bootsmodell, dass auch ohne Wasser bestehen kann - zu sehr auf auf das Foto komponiert?

    Nimmt man als Relation beliebige Nicht Lego Motive?
    Ich denke darin liegt der Knackpunkt für die geringen Bewertungen.




    Der Tempel?

    Nett :P





    Der Tempel wäre vielleicht ein paar Worte mehr wert, aber es soll zeigen, wie ich die Werke gewichte. Wenn ich noch was über den Tempel schreibe, müsste ich für jedes Wort 10 Worte für die Seeschlange schreiben. Der Tempel könnte von hunderten von Leuten kommen. Die Schlange, das bist du.

    Und was die Bewertungen bei Flickr angeht:
    bau doch mal einen Stufentempel in Olive/Grau ^^
    Gibt dir garantiert mehr Bewertungen als deine Seeschlange =O (oder auch meine Schildkröte)



    P.S.: und ich drohe jetzt schon mal an, dass ich deine Schlange mit meiner Kröte und meinen Fachwerkhäusern kombiniere und demnächst einen riesigen, bunten Drachenkopf vor grauen Häusern baue, die wegen dem Drachen brennen. Szenisch.

  • Hallo Simon,


    erst einmal: mir gefallen beide Modelle sehr gut, wie die Meisten MOCs, die von dir kommen, aaaaber:


    Bei der Schlange hast du, wie Ralf auch schon schrieb, meiner Meinung nach zu viel Wert auf das Bild gelegt. Mir persönlich sind es zu viele "Fremdteile" in Form von echtem Wasser bzw. gephotoshoptem Himmel.


    Die Schlange selbst gefällt mir richtig gut, vor allem die vielen Farben.

    Das Wasser hätte ich auch aus Lego gebaut. Und ja, mir ist schon klar, wie groß das sein müsste.


    Die Tempelanlage ist hübsch. Besonders die Kombination von teal und oliv kommt gut zur Geltung.

    In der Maya-Kategorie mein absoluter Favorit. Große olivgraueTempel gibt es genug.


    LG, Marion

  • Wow! Die Seeschlange ist fantastisch und auf dem Foto perfekt in Szene gesetzt. Aber auch die Maya Stadt ist super geworden! Beeindruckend, wie die einzelnen Gebäude, selbst in diesem kleinen Maßstab, alle einzigartig und im Gesamtbild stimmig wirken!

    LG, Felix

  • Gibt dir garantiert mehr Bewertungen als deine Seeschlange (oder auch meine Schildkröte)

    Bitte was?:D ich bin schon ausm Häuschen dass ich auf mein Rhino über 90 Likes und, hört hört ganze 4 Kommentare bekommen habe^^


    Nein Spass beiseite, es soll ja um deine Bauten gehen:D


    Wie ich schon auf Flickr kommentiert habe, denke ich dass die Schlange sich einen engen Kampf mit dem King of Dragons leisten wird.

    Eine unglaublich schöne Kreatur die du da gebaut hast, mit einflüssen aus gefühlt jeder aktuellen Lego-Serie, ohne dass es zusammengewürfelt wirkt,

    - Großes Kompliment!

    Auch das Bild an sich ist großes Kino, diese realistischen Bilder die ihr auch schon in eurer Industry-Collab finde ich persönlich sehr feierbar.


    Zur Stadt - Erfrischend anders!:)

    Man hat eben schon eine gewisse Überdosis an grauen Stufentempeln gesehen, wobei ich finde dass diesen Trend auch einfach mal so stehen lassen kann, ich glaube keiner hat da sein Bauwerk in 5 min rausgehauen.


    Insgesamt zwei großartige Mocs,

    viel Glück und liebe Grüße,


    Benji

  • War natürlich ein Fehler von mir die Bewertungsfrage in den Raum zu stellen. Kunst wovon lego eine Form ist, sollte man nicht vergleichen und schon gar nicht ranken. War bloß ein bisschen überrascht weil ich in das seemonster wesentlich mehr leidenachaft gesteckt habe als in die Aztekenstadt, die eher schnelli schnelli war. Ein Favorit ist was tolles und ein Kommentar auch, und ich freu mich auch über beides, aber auf die Anzahl sollte es eigentlich nicht drauf ankommen.

  • Was das technische angeht - ich versuche in letzter Zeit weniger wert drauf zu legen. Wenn die einfachere Variante besser ausschaut als die geniale/komplizierte/kreative, dann wird sie auch genommen.... Zumindest versuche ich das ... Eine Technik sollte ein Mittel zum Zweck sein finde ich. Kann aber nicht leugnen dass "NPU-Pornos" (Entschuldigung den Ausdruck) schon ziemlich geil sind.


    Tatsächlich ist die Schlange aber ganz schön komplex. Um die kleinen Verschiebungen der Schuppen zu kreieren musste ich so ziemlich alle snotstein-varianten auf verrückte Art und Weise kombinieren. Man siehts halt nicht, aber das macht nix. Ich bin mir aber sicher Ralf du hättest auch eine ähnliche Rundung hingekriegt, allerdings mit Balljoints, Rubberbands, modulex und weiß Gott nicht was sonst noch, deine behind the scenes Bilder verwirren mich immer:|:P

  • Wegen dem Wasser, ich wollte unbedingt dass das Wasser glatt und monochrom ist, damit Textur und Farbverlauf vom seemonster besser zur Geltung kommen. Wäre nicht sehr viel Arbeit gewesen aber wäre teilemäßig knapp geworden und außerdem ziemlich langweilig.

    Kann dich als puristin aber trotzdem verstehen. Und ja es wäre es cool gewesen, Wellen mit der brickbending Technik zu machen, habe ich mir eh überlegt, dazu fehlte mir dann aber leider Zeit und Motivation

  • Was das technische angeht - ich versuche in letzter Zeit weniger wert drauf zu legen. Wenn die einfachere Variante besser ausschaut als die geniale/komplizierte/kreative, dann wird sie auch genommen

    Mag jetzt komisch klingen, aber ich habe meine Technik auch stark runtergefahren. Die aktuellen Fachwerk-Bauten aus dem Tryptichon sind nicht annähernd so komplex wie mein erstes Moc. Nicht mal schief gelegt hab ich die. Nur die Mauer im Hintergrund ist eine völlige Katastrophe :whistling:


    deine behind the scenes Bilder verwirren mich immer:|:P

    Mist. So war das nicht gemeint. Wenn dich das schon verwirrt, wird es bei weniger erfahrenen Bauern nicht besser sein. Vielleicht sollte ich meine Tutorials mal besser und ausführlicher aufbereiten.

  • Oft baue ich so verrückt, da ich den einfachen Weg nicht kenne. Marion hat mir auf einer Ausstellung Bäume gezeigt, die waren so genial einfach gebaut, dass ich für das gleiche Ergebnis Tage gebraucht hätte, was sie in wenigen Stunden gebaut hatte.

    Das kommt immer noch daher, dass ich zu Anfang alles selber rausfinden wollte.

  • Hi Simon,

    Nur Brixe ich werde dich wohl wieder einmal mit noch mehr Fremdteile diesen Sommer - OK nein ich kenne mich -diesen Herbst erschrecken. So du bist gewarnt

    Och mach ruhig. Deine Bauten sind so genial, da kann ich als Puristin gerne drüber wegsehen. ;)



    Und ja es wäre es cool gewesen, Wellen mit der brickbending Technik zu machen, habe ich mir eh überlegt, dazu fehlte mir dann aber leider Zeit und Motivation

    Kann ich gut verstehen. Mich wundert sowieso, daß ihr alle innerhalb so kurzer Zeit so viele tolle MOCs raushaut.

    Bin schon gespannt, was demnächst so kommt.


    LG, Marion

  • Hallo Simon,


    ich finde die Seeschlange super und mag daran vor allem den Einsatz der ganzen bunten Farben. Das da komplexe Bautechniken drin stecken, kann man ebenfalls sehen (das ist wohl auch der Grund, warum ich mich an den Bau solcher Tierchen nicht herantraue...:D).


    Die Maya Stadt ist dir auch super gelungen und für mich ganz klar einer der Favoriten beim Joust. Der Einsatz von teal bei dem Wasser sieht einfach toll aus und auch hier überzeugen mich die ganzen tollen Bautechniken. Das Ineinanderstapeln der Panel-Teile fand ich schon bei deinem Skyline-MOC toll und ist auch hier ein absoluter Blickfang.


    Viel Erfolg in den beiden Kategorien und beste Grüße

    Sascha

  • Ich bin schon wieder zu spät dran um irgendwas aussagekräftiges über deine tollen Kreationen zu sagen, vor allem die schlange hat es mir angetan 😍

    Ergänzend kann ich berichten dass beide Modelle bei brickvault auf YouTube in der top ten gelandet sind.

    Grüße aus Berlin

  • Hey Simon,


    beide mocs gefallen mir sehr gut, allerdings muss ich sagen dass mir die Azteken stadt noch ein stück weit besser als deine seeschlange gefällt. Das liegt daran, dass mir deine Seeschlange schon eher zu bunt ist. Abgesehen davon sind deine Bauwerke Technisch als auch Fotografietechnisch ganz große Klasse :thumbup:

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.