Avatar

MoRaSt III: Manche glauben noch ...

  • Guten Tag,


    bereits im Frühjahr angekündigt, ist das MoRaSt III-Modul nun also vollendet und steht derzeit in Lauffen am Neckar im Altarbereich der ehemaligen Klosterkirche, die seit Jahrzehnten als Museum dient. Bis zum 22.September beherbergt sie unsere erfolgreiche und für diesen Anlass erheblich erweiterte Wanderausstellung "Kunst-Stein trifft Stein-Kunst". Hier ein kleiner Eindruck von den Aufbautagen:


    Die achteckigen Elemente sind so gestaltet, dass sie auf das Format 32x32 gefaltet und als Etagen für den bunten Turm verwendet werden könnten.


    Nach der Ausstellung in Lauffen wird dieses Modul Teil der Gemeinschaftsanlage auf der "Schwabenstein 2018", für die man sich längst anmelden kann und die (wie die ComicCon) von Schwabenstein 2x4 e.V. organisiert wird. Wer dies mit einem Monorail-Modul machen möchte, gibt bei Bemerkungen "MoRaSt" an und baut so groß wie möglich, da wir mit der halben Galerie (!!) der Messehalle 1 Platz ohne Ende bieten können. Also: einfach anmelden und Bestätigung abwarten.

    Mit der Anmeldung ist eure Bereitschaft verbunden, an allen vier Ausstellungstagen (22.11.-26.11.18) in der Messe Stuttgart vor Ort persönlich anwesend zu sein.
    Teilnehmer an der Gemeinschaftsanlage sind von weiteren Diensten, zB Aufsicht MOC-Wache usw. befreit und müssen daher auch keine Leibchen tragen :-)

    Frohen Gruß

    Andreas

    Zypper bei flickr

    "Ich bin zum Kotzen kreativ" - Portrait im studentischen Online-Magazin der Hochschule für Medien, Stuttgart vom 10.12.2018


    Zypper vor Ort:

    07./08.03.20 Bricky Way (Györ, H)

    21./22.03.20 Fanabriques (Colmar, F)

    15.-19.04.20 JT MinD Nürnberg

    16./17.05.20 Legronicon (Feldbach, A)

    06./07.06.20 Brixembourg (Junglinster, LUX)

    19.-20.09.20 Steinewahn Berlin

  • HI, Biker,


    hunderte aus der Entstehungsphase und ein paar aus dem Inneren der Türme bei flickr. Muss erst noch welche von der Gesamtanlage machen, wenn ich wieder da bin. Da wird nächsten Samstag der Fall sein. Bis dahin nimm bitte mit dieser kleinen Auswahl vorlieb:


    Zunächst muss man wissen, dass die achteckigen Elemente so gebaut sind, dass sie auch als Etage für den Bunten Turm einsetzbar wären:


    Zweitens kam es mir darauf an, auch einmal mit dem Schatten zu arbeiten, den ein beleuchtetes MOC wirft.

    So schaut beispielsweise die Kuppel des einen Turmes von oben aus:



    Und so, wenn das Licht von unten an die Decke fällt. (Lichtquelle: LED-Baustellenleuchte ausm Baumarkt ...)


    Das sieht man natürlich nicht bei der Ausstellung, aber man kann nicht alles haben.


    So also "bei Nacht" ...


    ... und so sieht dann die Decke aus:



    Der Blick ins Innere bestätigt den Komplex von Leuten mit Höhenangst ...


    Aber Sonnenlicht von außen versöhnt vielleicht ein bisschen. Ich hab in diesem Turm ein Fensterchen für Fotos gelassen. Für die anderen Türme kam diese Idee zu spät, da standen sie schon.


    Mit Dank für die Aufmerksamkeit!


    Grüßle

    Andreas

    Zypper bei flickr

    "Ich bin zum Kotzen kreativ" - Portrait im studentischen Online-Magazin der Hochschule für Medien, Stuttgart vom 10.12.2018


    Zypper vor Ort:

    07./08.03.20 Bricky Way (Györ, H)

    21./22.03.20 Fanabriques (Colmar, F)

    15.-19.04.20 JT MinD Nürnberg

    16./17.05.20 Legronicon (Feldbach, A)

    06./07.06.20 Brixembourg (Junglinster, LUX)

    19.-20.09.20 Steinewahn Berlin

  • Das ist unglaublich fantastisch und soo schön anzusehen.....:love: Ein herrlicher Anblick Deiner Baukunst die ich ja schon länger bewundern darf Andreas.....:thumbup:, und immer sehr schön in Szene gesetzt.


    Beste Grüße André :)

  • Sodele,


    wie versprochen hier noch ein paar Bilder aus der aktuellen Ausstellung in Lauffen am Neckar. Bin heut mal eben hingeradelt und habe dabei gut 73 Kilometer zurückgelegt. Was tut man aber nicht alles, um den eigenen Kram mal mit richtig viel Platz drumherum aufgebaut zu sehen? Hier also ein paar Eindrücke:


    "Prunkstück" ist natürlich das MoRaSt-Modul. Für dieses Foto musste extra eine Riesenleiter herbeigeschafft werden. Aber so ist alles auf einen Blick erfassbar: Türme mit Dächern, Titel, römisches Bodenmosaik - auf perfektem Untergrund ...



    Dachdetail des Mittelturms


    Auch auf der Anlage selbst ist einiges los.


    Das "K2SO-Projekt" konnte ich im Bunten Turm unterbringen.


    Stückle weiter turnt Jyn Erso auf dem nach ihr benannten "Erdbeben"-Turm herum. Der heißt deswegen so, weil er ziemlich wackelig, aber auch ziemlich stabil ist - wie ein Hochhaus in einem Erdbeben-Gebiet ...


    Und als ich - wie mehrfach gesagt - dieses Fenster bei der ersten Raumbegehung sah, wusste ich, wo der "Dunkle Lichtturm" stehen muss. Genau hier. Der Lichteinfall macht die Inszenierung dieses MOC einfach überirdisch!


    Auch so ein Anblick, an dem schwer Sattsehen ist: Der historische Rahmen für ein historisches Spiel. Es ruht übrigens auf einer Gummimatte ...


    Und der Bautisch fürs Publikum, der vor weißen 2x4 überquillt, bringt bisweilen Staunenswertes hervor.


    Noch bis Mitte September ist die Ausstellung geöffnet. Wer eine Privatführung mit mir buchen möchte: Diskreter Hinweis genügt, dann zücke ich meinen Terminkalender. Planmäßige Aktionstage sind der 29.Juli sowie die Tage vom 15. bis 17.August.


    Frohen Gruß

    A

    Zypper bei flickr

    "Ich bin zum Kotzen kreativ" - Portrait im studentischen Online-Magazin der Hochschule für Medien, Stuttgart vom 10.12.2018


    Zypper vor Ort:

    07./08.03.20 Bricky Way (Györ, H)

    21./22.03.20 Fanabriques (Colmar, F)

    15.-19.04.20 JT MinD Nürnberg

    16./17.05.20 Legronicon (Feldbach, A)

    06./07.06.20 Brixembourg (Junglinster, LUX)

    19.-20.09.20 Steinewahn Berlin

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.