Avatar

Jernsteinn auf Sølvheim - Eine Kolonie Calderas - Phase 1

  • Hallo zusammen,


    nach ich ein bisschen durch das Forum stöberte und etwas überwältigt wurde von der herausragenden Baukunst die hier betrieben wird, hätte ich mich fast nicht getraut hier meinen old school Kram zu posten. Aber eben auch nur fast !;)

    Das folgende Modell konnte man auch 2017 auf der Bricking Bavaria sehen.

    26679986379_2d9003c7d9_h.jpg


    Idee

    Als ich den vorerst letzten Stein für dieses Modell gesetzt habe, war ich wirklich sehr zufrieden. Denn ich hatte endlich die Idee umgesetzt die ich schon mindestens 10 Jahre mit mir rumtrug. Die Idee entstand damals beim spielen von The Elder Scrolls III: Bloodmoon. Die Idee ist die einer neu gegründeten Kolonie auf einer Insel im hohen eisigen Norden bei derem Wachstum und Gedeihen abzubilden. Dies soll in mehreren Ausbaustufen geschehen. Wie viele es genau sein werden, weiß ich selbst noch nicht und wie lange es dauern wird schon gleich gar nicht. Einige Ideen sind natürlich schon vorhanden und Teile der Module sind noch einmal zusätzlich modular um eben einige diese Ausbaustufen zu realisieren. Allerdings bin ich mir noch unschlüssig über das Design der Gebäude.


    Umsetzung

    Die ersten Steine wurden 2014 zusammengesetzt um die Bäume zu bauen. Diese unterliefen dann allerdings mehreren Veränderungen bis sie mir schlussendlich gefielen. Um den Maßstab für den Kai herauszufinden, baute ich 2015 zuerst ein Erkundungsschiff mit dem die erste Besatzung in der Kolonie landen sollte. Dazu gehörte dann auch die Crew auf die ich auch ein besonderes Augenmerk legte. Gleichzeitig mit dem Bau des Kais erfolgte der Bau der Zelte, die beide in einem ähnlichen Stil gehalten werden sollten. Auch diese durchliefen mehrere Umbauten, bevor sie dann "zugelassen" wurden. Tatsächlich habe ich sie dann kurz vor der ersten Ausstellung noch einmal umgebaut.

    24907157602_3c48af044c_h.jpg

    Angefangen hatte ich den Bau damals noch in Dresden. Dort hatte ich dann auch für ein paar Wochen ein freies Zimmer nur für LEGO und tatkräftige Unterstützung und Ideen von David von MaBiDaTi. Und so bauten wir einige Abende bei Bier und Podcasts. Das war wirklich eine super Erfahrung! In Berlin wurde das ganze dann in der Nacht vor dem Steinewahn 2016 fertigt gestellt und am nächsten Tag mit auf die Ausstellung genommen.


    Hier ist der WIP Thread, damit ihr mir auch tatkräftig zur Seite stehen könnt! ;)

    27861335619_15ee392dae_h.jpg

  • Hallo!


    Ein beeindruckendes Bauwerk das du uns hier zeigst. In "real" natürlich noch schöner.

    Möchte hier auch nichts hervorheben, weil das ganze Moc eine Augenweide ist.

    Egal wo man hinsieht, Wunderschöne Details und man sieht auf den ersten Blick, das du dir sehr viele Gedanken über Farben und Konturen gemacht hast.

    Eine lange Bauzeit kann auch seine Vorteile haben.;)

    Für mich ein Highlight auf der Bricking Bavaria!


    Lg Sanel

  • Hallo Wochenender,


    schon nach dem ich die Bilder auf flickr gesehen hatte, war ich sehr überwältigt. Auch wollte ich das MOC unbedingt live sehen, doch leider kam mir zur BB etwas dazwischen. Ich freue mich also schon auf die Erweiterungen und den dazugehörigen WIP-Thread. :)


    Podcasts, Bier und Lego scheint beim Bauen eine - denke ich - gern genutzte Kombination. ^^


    Besonders gut gefallen mir die schneebedeckten Bäume und das genutzte winterliche Farbschema mit dark tan, olive und sandgreen. Das passt wirklich hervorragend zum gefallenen/ wegschmelzendem Schnee. Auch das Boot ist ganz große Klasse! :love:


    Bitte mehr davon, auch wenn es länger dauern sollte.


    LG, Ben

  • Auch ich möchte meine Bewunderung ausdruck verleien, Fantastisch mit wie viel Hingabe Du hier gearbeitet hast und uns dies nun zeigtst, vielen Dank dafür. :love:


    Ich habe sehr viele wunderschöne Details erblicken dürfen, allein die Bäume sind mit einer derartig coolen Bautechnik gebaut, das es schon an Standmodellbau erinnert.

    Dann noch das Wasser, ich habe immer wieder solch einen Effekt sehen dürfen und immer wieder erstaunt er mich aufs neue, mit den Eisschollen, macht es die Winter-Illosion perfekt. :thumbup:


    Auch das eigens hierfür gebaut Schiff ist herlich anzusehen, allein das eingrzogen Segel ist echt cool gemacht, was aber nur ein Detail des ganzen darstellt.


    Wirklich ein Prachtbau, vielen Dank nochmals, Gruß André :)

  • Hi Marcel,


    Wenn ich sehe, dass es hier bis jetzt nur drei Antworten gibt, hast du wohl allen die Sprache verschlagen. Oder es ist bereits ein alter Hut, suchs dir aus ^^


    Das Interessante an deinem Modell ist, dass es mir so gut gefällt, obwohl ich persönlich einige Dinge ganz anders machen würde. Das passiert meistens nicht, aber hier ist die Gesamtwirkung einfach derart überzeugend, dass sie mich diese kleinen Dinge direkt vergessen lässt. Es passt einfach, ist genau dein Stil, und in Sachen Landschaftsbau auch eine kleine Lehrstunde. Oder eine große, je nachdem, wer sich das anschaut, denn das Ganze wirkt so natürlich, dass der Unwissende vermutlich gar nicht weiß, wie viel Zeit etwas so authentisches verschlingt. Großes Kino!


    Wie bereits erwähnt ist das Farbschema aus sandgrün, dark tan und oliv sehr passend und lässt mich sofort an eine Tundra denken. Die kleinen Farbtupfer in hell-lila oder der kleine Bereich in flesh in der hinteren rechten Ecke sind Dinge, die entsprechende Varianz hineinbringen.


    Toll finde ich auch die Figuren obwohl mir der Standard-Castle-Torso der letzten Reihe ja so gar nicht gefällt. Aber in Kombination mit den Laketown-Hüten funktionieren die irgendwie. Sollte mal mehr über den Tellerrand schauen... :/


    Letztendlich wissen auch der Kai und insbesondere der kleine Wachturm auf der Anhöhe überzeugen. Letzterer erinnert mich irgendwie an die alten Siedler-Spiele und hat seinen ganz eigenen Charme (Apropos: Schön, einen Morrowind-Spieler unter uns zu wissen, das kennt heute kaum einer mehr..).


    Himmel, ist das viel Text geworden. Gefällt mir augenscheinlich. Auf jeden Fall freue ich mich auf die Erweiterungen und Änderungen, die die Zukunft bringen mag. Danke, dass du uns in einem WIP-Thread auf dem Laufenden hältst!


    Beste Grüße

    Markus

  • Hi Wochenender,


    jetzt komme ich auch mal dazu ein paar Worte zu deiner Welt zu schreiben. Deine Idee fasziniert: Das was man immer in Strategie- und Aufbauspielen durchmacht auf LEGO übertragen. Diesen Gedanken hatte ich auch schon mal, nur habe ich mich dann auf das Storytelling und kleinere MOCs konzentriert. Damals auf Grund von mangelnden Landscaping-Kenntnissen und vor allem die Menge an Steinen, die so etwas verschluckt. Deswegen finde ichs um so cooler, dass jemand eine ähnliche Idee aufgefasst hat und eine Welt nach der eigenen Vorstellung kreiert.


    Bei deinen Bauten ist alles sehr stimmig. Nicht zu viel Farbe, aber auch nicht zu wenig. Schöne Landschafte, ohne übertriebene Techniken und tolle Gebäude, die den Start einer Kolonisierung darstellen. Sehr cool! Dein Schiff weiß ebenfalls zu überzeugen (so etwas steht übrigens auch noch auf meiner Liste!). Sehr gut gefallen mir auch deine Kitbashes. Die stimmen perfekt zusammen und Castle find ich sowieso Hammer ^^


    Bin sehr gespannt, wie sich Jernsteinn weiterentwickelt!

    Grüße,
    Chris

  • Ob OldSchool oder Retro oder was auch immer, es sieht toll aus! Real oder auf den Fotos.

    Ich habe mich noch gefragt, wieso man so hoch im Norden, der Unwirtlich erscheint, eine Kolonie gründet. Gibts da Rohstoffe oder Felle oder ...?


    Viel Spass und Energie bei Weiterentwickeln.

  • Avatar

    Ich habe mich noch gefragt, wieso man so hoch im Norden, der Unwirtlich erscheint, eine Kolonie gründet. Gibts da Rohstoffe oder Felle oder ...?

    Na ja, die Realität zeigt ja, dass Menschen sich an den merkwürdigsten Orten ansiedeln...

    Sonst säßen wir immer noch alle in Afrika (oder wo auch immer die aktuelle Forschung das verortet).


    Mein Verdacht wäre, dass man so eine Kolonie nicht freiwillig bildet, sondern ausgestoßen wurde bzw. auswandert, um den Machtverhältnissen zu entkommen oder die eigene Religion ausleben zu können etc. Dann wäre es natürlich keine Kolonie im engeren Sinn, aber so genau wollen wir darüber gar nicht nachdenken ;)

  • Obwohl ich es schon eine gefühlte Ewigkeit auf der BB in München angeschaut habe, kann ich mich immer noch nicht an deinem tollen Moc satt sehen :S


    Neben den toll gewählten Farben, finde ich besonders die Schneefläche auf der linken Seite sehr ansprechend und werde mir die Technik mal merken ;) Auch die Idee dahinter finde ich sehr interessant und bin schon auf die weiteren Ausbaustufen gespannt. Bis dahin verfolge ich ganz aufmerksam deinen Wip-Thread für die Erweiterung :thumbup:


    Ich bin ein großer Fan der nordischen Kultur und Landschaft und würde ohne zu zögern dorthin ziehen, auch wenn sie unwirtschaftlich erscheint Petric_G  8o


    Viele Grüße,

    Nadine

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu hinterlassen.